Premium Partner

LEBENSFREUDE

Senioren für immer jung


Sehen so Senioren aus? 50plus werden sprichwörtlich immer jünger.

Noch vor wenigen Dekaden gehörte man mit 60 Jahren zum alten Eisen: Pensioniert, mit künstlichen Hüft- oder Kniegelenken versehen, schwang man bestenfalls den Gehstock, selten das Tanzbein, schreibt die «Südostschweiz».

Die künstlichen Zähne hatten ihren festen Platz im Wasserglas auf dem Nachttisch, und das höchste Vergnügen war samstags abends die Hitparade der Volksmusik im Fernsehen. Das waren Zeiten! Für den 60sten, 65 oder gar 70igsten Geburtstag (Wer wurde schon so alt?!) reichte es, wenn der örtliche Männergesangverein ein Ständchen darbrachte, eventuell wurde noch ein Akkordeonspieler engagiert.

Mehr war ohnehin nicht möglich: Niemand dachte in diesem Alter an Tanzabende oder lange Feiern. Es gab nachmittags, zwischen der Mittagsruhe und dem frühen Abendessen, ein bisschen Kaffee und Kuchen. Lange feiern hielt man in diesem Alter ohnehin nicht durch.

Jung geblieben und immer jünger!

Heute sieht das ganz anders aus. Mit 60 haben zwar nicht mehr alle ihre eigenen Zähne im Mund, und so manche Gelenkplastik mag auch schon vorhanden sein. Aber generell sind die Senioren und Seniorinnen sehr rüstig. Da wird in der Grillierhütte gefeiert, im Klubhaus, in der Dorfbeiz.

So mancher wandert noch, ist im Alpinsport aktiv oder hält sich anders fit. Gebisse sind dauerhaften Implantaten gewichen, so dass neben weicher Buttercrèmetorte auch kräftige Steaks, Rippchen oder anderes Grillgut problemlos gegessen werden können. Und das tut gut!

Gemeinsam essen und trinken war schon immer ein Ausdruck höchster Kultur. Da darf die Musik nicht fehlen. Der früher übliche Akkordeonspieler tut es schon lange nicht mehr, Unterhaltung ist heutzutage anspruchsvoller. Volksmusik und Helene Fischer sind schliesslich nicht jedermann's Sache - wer heute 60 wird, hat schon mit den Rolling Stones gerockt und lässt sich das auch am runden Geburtstag nicht nehmen.

Trend aufgegriffen

Immer mehr Alleinunterhalter spezialisieren sich auf die ältere Generation, und vom Wellness-Ferien über Spa bis hin zu Actionangeboten werden die Senioren und Seniorinnen immer mehr als kaufkräftige und vor allem konsumwillige Generation entdeckt.

Das verwundert nicht. Denn die ältere Generation von heute ist im Vergleich zu vorherigen Generationen einfach unglaublich finanzkräftig, fit und lebensbejahend. Europa geht es wirtschaftlich und sozial gut, und dementsprechend jung bleiben die Menschen sowohl geistig als auch körperlich.

Die Menschen sind lange aktiv in Beruf und Gesellschaft, und sie geniessen es. Das alte Klischee von einem würdevollen, beschaulichen und ruhigen Leben im Alter gilt längst als überholt, und dass der Opa dem Enkel Fahrradfahren und Bäumeklettern beibringt, weil Mama und Papa arbeiten, ist längst normal.

In Zukunft wird sich der Fokus des gesellschaftlichen Lebens immer mehr auf die Älteren verschieben - allein durch den demographischen Wandel.


WERBUNG

WERBUNG

WERBUNG