Premium Partner

50PLUS – FINANZEN

Generation 50Plus zweifelt an finanzieller Zukunft


Schaut nicht durchwegs positiv in die Zukunft: Generation 50plus.

Die Debatte um die drohende Altersarmut hat Auswirkungen auf die Generation 50Plus. Nur 25 Prozent glaubt laut einer neuen Studie, in Zukunft mehr auf dem Konto zu haben.

Wenn es um die finanzielle Situation geht, ist ein Grossteil der Deutschen zufrieden. Vier von fünf Deutschen bezeichnen ihre eigene Situation als "gut" bzw. "sehr gut". Zudem glaubt die Hälfte, dass sich ihre Situation bald auch noch verbessern wird.

Dies ist ein Ergebnis der Studie "Liquidität 50Plus" im Auftrag von EasyCredit. Besonders zufrieden ist demnach die Altersgruppe der 30- bis 49-Jährigen (85 Prozent), gefolgt von der Generation 50Plus (81 Prozent). Hier lauert aber auch die schlechte Nachricht der Liquiditätsstudie.

Denn gerade die Gruppe der Über-50-Jährigen zeigt sich im Bezug auf finanzielle Zukunft äusserst pessimistisch. Gerade einmal 27 Prozent der ansonsten so zufriedenen Gruppe glaubt, dass es auch in Zukunft bergauf geht. Zum Vergleich: Bei den Unter-30-Jährigen sehen 90 Prozent ihre Zukunft positiv.

"Bei den über 50-Jährigen scheint die anhaltende Diskussion über mögliche Altersarmut bereits ihren Tribut zu zollen. Im Gegensatz dazu sind bei den Leuten unter 30 diese Sorgen noch sehr weit weg", erklärt Alexander Boldyreff, Vorstandsvorsitzender des EasyCredit-Anbieters TeamBank.

Ihrer Skepsis zum Trotz glauben 72 Prozent der besagten Altersgruppe, ein gutes Gefühl hinsichtlich ihrer Altersvorsorge zu haben. Auch auf die Frage nach dem eigenen Finanzwissen zeigen sich die Über-50-Jährigen überdurchschnittlich positiv. Insgesamt überwiegt derzeit aber - wie bereits gesagt - der Optimismus.

Dieser hat auch Auswirkungen auf das Konsumverhalten. Denn hier scheint für den Grossteil der Befragten vor allem das Hier und Jetzt eine entscheidende Rolle zu spielen, nicht aber das Thema Vorsorge. So gaben 69 Prozent der Befragten an, in den nächsten zwölf Monaten eine Reise zu planen, 57 Prozent möchten in die Verschönerung ihres Hauses investieren.

Altersvorsorge folgt erst auf dem dritten Rang (53 Prozent), gefolgt von Ausgaben für Pflege und Gesundheit (48 Prozent). Auch hier zeigen sich Unterschiede bei den Altersgruppen - denn während die Unter-50-Jährigen lieber in "Luxus" oder Altersvorsorge investieren möchten, will die Generation 50Plus lieber in Gesundheits- und Pflegeleistungen investieren.


WERBUNG

WERBUNG

Freizeitclub 50 Plus

Hier treffen sich aktive, vielseitig interessierte Menschen über 50, die an Wochenenden und unter der Woche bei den verschiedensten Aktionen gemeinsam unterwegs sind! Mehr... 

WERBUNG