Premium Partner

LGT VENTURE PHILANTHROPY

Sozialunternehmen 3. Welt


Das Fürstenhaus in Lichtenstein geht mit LGT Venture Philanthropy einen neuen Weg in der Entwicklungshilfe und unterstützt junge, stark wachsende soziale Organisationen in Lateinamerika, Afrika, Indien, Südostasien und China mit Finanzierung, Know-how und dem Zugang zu Netzwerken. Die Organisation verfolgt eine klare Investment-Philosophie: gründliche Auswahl und Prüfung von lokalen Organisationen, massgeschneiderte und zweckgebundene Finanzierung, kontinuierliche Begleitung und Unterstützung der Organisationen,regelmässige Überprüfung und Reporting an die Spender und Investoren. Eine interessante Alternative zur klassischen Spende!

Ziel von LGT Venture Philanthropy ist es, die Lebensqualität benachteiligter Menschen langfristig und nachhaltig zu verbessern. Dies erreicht LGT durch die Unterstützung von Organisationen, die eine wirksame Lösung für ein soziales oder ökologisches Problem effizient umsetzen.
 
Dabei folgen sie einer klaren Investment-Philosophie:
 
1. Gründliche Auswahl und Prüfung

Da wir immer ein langfristiges Engagement eingehen und Management Know-how sowie relevante Kontakte einbringen möchten, ist es unerlässlich, die zu unterstützende Organisation sehr gut zu kennen. Jedem Engagement geht deshalb eine intensive und gründliche 6- bis 9-monatige Prüfungsphase voraus.  In dieser Prüfungsphase lernt unser lokales Team die Organisation und vor allem ihre Mitarbeitenden besser kennen und baut ein Vertrauensverhältnis auf. Hierbei überprüfen wir die Qualität des Managements, das Geschäftsmodell der Organisation, den Markt in dem sie tätig ist, die Wettbewerber, die Vertriebsstrategie, Marketing, Öffentlichkeitsarbeit, Strategie und Umsetzungsplanung sowie die finanzielle Situation und vor allem die positive soziale und ökologische Wirkung.

2. Massgeschneiderte und zweckgebundene Finanzierung

Je nach Grösse, Wachstumsplänen und Geschäftsmodell der Organisation wird gemeinsam mit der Organisation entschieden, welche Art und Grösse der Finanzierung am sinnvollsten wäre, um die langfristigen Ziele zu erreichen.
 Organisationen, dessen Geschäftsmodell es erlaubt, ein Einkommen zu generieren, finanzieren wir grundsätzlich nicht mit Spenden, sondern mit Darlehen oder Eigenkapital. Dies tun wir, weil wir lokale Märkte fördern und nicht durch Spenden verzerren möchten. Zum anderen sollen die finanzielle Disziplin gefördert und das Potential der Organisation genutzt werden, langfristig finanziell unabhängig von Spendengeldern zu werden. Spenden setzen wir dort ein, wo ein profitorientiertes Modell wenig Sinn macht oder nicht umsetzbar ist. Jegliche Finanzierung, sei es Spenden, Darlehen oder Eigenkapital werden individuell strukturiert und in Tranchen ausbezahlt, die an klare Meilensteine geknüpft sind.

3. Kontinuierliche Begleitung und Unterstützung
 
Ein wesentlicher Teil unserer Arbeit besteht darin, die Organisationen mit Management-Know-how zu unterstützen und zu begleiten. Unsere lokalen Teams stehen der Organisation als Mentor zur Seite und verbringen pro Woche ungefähr einen halben Tag mit jeder Organisation, um sie in der Wachstumsphase zu unterstützen. Durch diese enge Beziehung mit den unterstützten Organisationen wird auch eine regelmässige und qualitativ hochstehende Berichterstattung möglich, die uns und unseren Kunden hilft den Verlauf der Aktivitäten und die erzielte Wirkung zu verfolgen.
 

4. Regelmässige Überprüfung der erreichten Wirkung

Es ist uns sehr wichtig, die erreichte soziale Wirkung zu erfassen. Ein Jahresbericht oder ein Abschlussbericht am Ende des Engagements reicht uns nicht aus. Wir möchten kontinuierlich darüber informiert sein, was in der Organisation geleistet wird und welche möglichen Probleme anstehen.
Deshalb gehört ein strukturiertes, monatliches Reporting zum Standard. Grundlage sind relevante Kennzahlen über die Wirkung und den Fortschritt der Organisation wie z.B. die Zahl ausgebildeter Jugendlicher, die Zahl mit erneuerbarer Energie versorgter Haushalte oder die Zahl neu gegründeter Kleinunternehmen. Diese Daten, zusammen mit der regelmässigen Interaktion, erlauben uns zu überprüfen, ob die Organisation ihre langfristigen Ziele erreicht. Nur ein regelmässiger, vertrauensvoller Austausch erlaubt es, frühzeitig dort korrektiv und unterstützend einzugreifen, wo die Zielerreichung gefährdet ist. Mehr Informationen finden sie unter www.lgtvp.com/Umsetzung/Spenden---Investieren.aspx


WERBUNG

WERBUNG

Freizeitclub 50 Plus

Hier treffen sich aktive, vielseitig interessierte Menschen über 50, die an Wochenenden und unter der Woche bei den verschiedensten Aktionen gemeinsam unterwegs sind! Mehr... 

WERBUNG