Premium Partner

HÖREN

Augen – und vor allem Ohren auf im Strassenverkehr


Moderne Hörgeräte fördern die akustische Wahrnehmung im Strassenverkehr.

Für viele Menschen bedeutet Mobilität Lebensqualität und diese möchte man unter keinen Umständen missen. Das eigene Auto, Fahrrad oder E-Bike ist deshalb auch für die Generation 50+ unerlässlich.

Altersbedingte Hörschwächen schränken die Mobilität jedoch häufig ein oder gefährden einem selbst oder andere Verkehrsteilnehmer. Neuartige Hörsysteme sorgen für mehr Sicherheit im Strassenverkehr. 

Morgendlicher Nebel, Regen und nasse Fahrbahnen machen das Autofahren in den kühleren Monaten zu einer Herausforderung. Nicht nur die Augen, sondern auch die Ohren werden im Strassenverkehr ständig gefordert. Das gilt nicht nur für den motorisierten Verkehr, sondern auch für Fahrradfahrer und Fussgänger. 

Mobilität braucht ein gutes Gehör

Mobilität – darauf möchte die Generation 50+ keinesfalls verzichten. Studien zeigen denn auch, dass die Anzahl älterer Autofahrer stetig wächst. Wer ein Auto, Fahrrad oder E-Bike fährt, braucht neben einem guten Sehvermögen auch ein gutes Gehör, um sicher unterwegs zu sein. Mit zunehmendem Alter treten jedoch naturgemäss vermehrt Altersschwächen, wie beispielsweise Hörminderung auf. Laut der Eurotrak Studie 2015 hat in der Schweiz ab dem 60. Lebensjahr rund jede fünfte Person einen Hörverlust. Der Anteil steigt mit zunehmendem Alter weiter an.

Hörgeräte für Sicherheit und Komfort

Moderne Hörgeräte unterstützen die Betroffenen in optimaler Weise und fördern die akustische Wahrnehmung im Strassenverkehr. Die Hörsysteme filtern störende Hintergrundgeräusche während andere Quellen wie Warnsignale deutlich hörbar bleiben. Dies erleichtert die Konzentration im hektischen Verkehr und verhilft den Betroffenen zu mehr Sicherheit. Auch Fussgänger profitieren von einer verbesserten Hörleistung: Sie hören herannahende Fahrzeuge und Warnsignale frühzeitig und können Gefahren besser einschätzen.  

Hörsysteme wie zum Beispiel das "Audéo V" von Phonak bieten neben der Verbesserung des Hörvermögens für Autofahrer zusätzlichen Komfort: Sie registrieren automatisch, woher eine Stimme kommt, ob vom Beifahrersitz oder von der Rückbank, und "zoomen" sie heran. Weiter können die Systeme drahtlos mit dem Auto verbunden werden. So können Anweisungen der Navigationssysteme direkt über das Hörgerät bei offenem Fenster oder im Cabrio mühelos verstanden werden. 

Ein gutes Gehör ist im Strassenverkehr unabdingbar. Es stellt sicher, dass Fahrer und Fussgänger Warnsignale wie ein Martinshorn, Bremsquietschen, Hupen oder herannahende Fahrzeuge rechtzeitig wahrnehmen und sorgt für mehr Sicherheit auf den Strassen – und das für alle Beteiligten.


WERBUNG

WERBUNG

WERBUNG