Premium Partner

FEMTOKATARAKT-LASER

Quantensprung bei der Operation des "Grauen Stars"


Augen-Laser, Pallas Kliniken, 50plus, besser sehen

Die Pallas Kliniken gehören weltweit zu den führenden Kliniken zur Behandlung des „Grauen Stars“. Als erste Klinik in der Schweiz verfügen sie seit 2013 über den Victus-Laser, mit dem sich mit einer bisher nie dagewesenen Präzision die getrübte Linse auswechseln lässt. Dank diesem so genannten Femtokatarakt-Laser, der erstmals auch refraktive Schnitte in der Hornhaut ermöglicht, lassen sich die Operationen augenschonend durchführen.

Der Einsatz des neuen Lasers in den Pallas Kliniken kommt einem Qualitätssprung in der Kataraktchirurgie gleich, denn er ermöglicht die laserassistierte Kataraktchirurgie. Diese ist äusserst präzise und augenschonend. Im Gegensatz zur konventionellen Operationsmethode, bei der die Schnitte mit einem Messer von Hand erfolgen und die Linse mittels Ultraschallwellen zerstückelt und danach abgesaugt wird, entspricht dieser Eingriff heute der modernsten Technologie. „Die Zukunft bei der Kataraktoperation gehört der Lasertechnik. Wir sind stolz, die erste Klinik gewesen zu sein, die den Femtokatarakt-Laser der Firma Bausch und Lomb in Betrieb genommen hat. Einzigartig und neu ist die Fähigkeit des Lasers, auch an der Hornhaut Eingriffe vorzunehmen. Dies ermöglicht es, die ganze Katarakt-Operation in einem Arbeitsschritt durchzuführen“, sagt dazu Prof. Dr. Carsten Meyer, Mitglied des Chefarztgremiums der Klinik.

Der „Graue Star“, auch Katarakt genannt, ist eine der häufigsten Augenkrankheiten, die vor allem ältere Personen betrifft. Bei ihnen verhärtet sich die Augenlinse über die Jahre. Als Folge davon trübt sich die Linse und der Patient sieht die Umwelt nur noch verschwommen, wie durch einen Nebel. Die Pallas Kliniken haben bereits Tausenden von Patienten mit Katarakt-Operationen zu neuer Sicht verholfen.

Der erstmals in der Schweiz in der Pallas Klinik in Aarau eingesetzte Femtokatarakt-Laser vermisst zuerst das zu behandelnde Auge exakt und berechnet dann die individuell angepasste Lichtdosis, bevor er durch die Hornhaut schneidet und die Linse in einem für das Auge optimalen Bereich öffnet. Mittels einer individuell angepassten Lichtdosis zerteilt der Laser die Linse in kleinste Partikel, welche schonend abgesogen werden können. Danach kann die neue Linse eingeführt werden.   

Weitere Informationen... 


WERBUNG

WERBUNG

Freizeitclub 50 Plus

Hier treffen sich aktive, vielseitig interessierte Menschen über 50, die an Wochenenden und unter der Woche bei den verschiedensten Aktionen gemeinsam unterwegs sind! Mehr... 

WERBUNG