Premium Partner

50 PLUS GESUNDHEIT

Wandern ist des 60ers Lust


Wandern, Fitness, Gesundheit, 50plus, Senioren, Seniorinnen

Neue Horizonte, neue soziale Kontakte: Wir empfehlen Wandern.

Jedes Lebensalter bietet spezielle Herausforderungen – und den passenden Sport dazu. Mit 40 hilft Tai-Chi, den Stress zu vergessen. Doch auch mit 70 können Sie etwas für Ihren Körper tun. Tipps des Fitness-Experten Keren Lopata, aufgezeichnet von Attila Albert für den «SonntagsBlick».

Mit 40: Tai-Chi
Die Karriere fordert Sie jetzt voll, auch das Privatleben verlangt viel (Teenager-Kinder, finanzielle Engpässe, Krisengefahr in der Ehe). Was jetzt wichtig ist: Überlasten Sie sich auf keinen Fall! Entspannung und Ruhe beugen dem Burnout vor, kräftigen körperlich und seelisch.
Bester Sport: Autogenes Training oder auch Tai-Chi. Selbstverteidigungssport wie Krav Maga oder Boxen helfen auch, eine Midlife-Crisis zu überwinden. Körperliche Koordination hält Ihr Hirn ebenfalls fit. Aber Vorsicht vor Wettkämpfen, Sie sind nicht mehr so geschmeidig.
Ernährungstipp: Gesunde Fette schmieren die Gefässe und beugen Herz-Kreislauf-Erkrankungen vor: Nüsse, Fisch, Oliven- und Rapsoder Leinöl, auch Avocados.

Mit 50: Schwimmen
Sie spüren erste körperliche Probleme durch jahrelanges Sitzen (Büro, Auto, Fernseher) und frühere Verletzungen (Hobby-Fussball). Was jetzt wichtig ist: Trainieren Sie Balance und Beweglichkeit und achten Sie darauf, Ihr Gewicht zu halten - all das schont die Gelenke!
Bester Sport: Yoga und Pilates dehnen den ganzen Körper, vor allem die verkürzten Muskeln der hinteren Oberschenkel. Schwimmen verbrennt doppelt Kalorien: durch die Bewegung und weil der Körper sich aufheizen muss.
Ernährungstipp: Kalorien reduzieren, Sie brauchen weniger als früher. Essen Sie 400 g Gemüse und 250 g Obst am Tag, sparen Sie dafür bei Alkohol und Nachspeisen.

Mit 60: Wandern
Die Pensionierung rückt näher. Sie spüren eine gewisse Lethargie, eventuell auch Einsamkeit. Die Körperkraft nimmt deutlich ab. Was jetzt wichtig ist: Akzeptieren Sie, dass sich Ihr Körper verändert, fordern Sie sich aber weiterhin. Sport stärkt auch die Sozialkontakte!
Bester Sport: Mindestens dreimal pro Woche zu Gruppenlektionen ins Studio (z. B. Body Pump) - das pusht Sie, und Sie lernen Leute kennen. Auch Wandern tut gut - Sie haben endlich Zeit dafür und entdecken so Ihr Heimatland neu.
Ernährungstipp: Viel mit Tomaten-Püree (reines Mark, nicht Ketchup) kochen, etwa in Suppen oder Saucen. Die Wirkstoffe senken Ihr Schlaganfall- und Infarktrisiko.

Mit 70: Muskelaufbau
Sie haben alles erreicht - beruflich und privat. Doch der fehlende Druck, für Job und Partner attraktiv zu bleiben, macht schnell träge. Was jetzt wichtig ist: Muskulatur trainieren! Das fördert Aussehen und Haltung, ist aber auch ein wichtiger Schutz bei Stürzen.
Bester Sport: Zu Hause einen kleinen Fitnessraum einrichten - Bank, Hanteln, Kugelhanteln. Trainieren Sie nach einem Plan und mit Unterstützung eines Trainers oder fachkundigen Freundes, der Sie antreibt.
Ernährungstipp: Kleinere Mahlzeiten. Sie brauchen mindestens ein Fünftel weniger Kalorien als damals mit zwanzig.

Quelle: www.sonntagsblick.ch


WERBUNG

WERBUNG

Freizeitclub 50 Plus

Hier treffen sich aktive, vielseitig interessierte Menschen über 50, die an Wochenenden und unter der Woche bei den verschiedensten Aktionen gemeinsam unterwegs sind! Mehr... 

WERBUNG