Premium Partner

SCHULER AUKTIONEN

Landschaften aus der Heimat


Beeinflusst vom Impressionismus malt der ungarische Künstler László Mednyánszky (1852–1919) vor allem Landschaftsbilder oder Szenen mit einfachen Leuten. Obwohl er Zeit seines Lebens viel in Europa reist, kehrt er immer wieder in seine Heimat Nordost-Ungarn zurück. So stammt sicherlich auch sein „Birkenwald“ aus dieser Region.

Das mit 10‘000.– Franken ausgerufene Gemälde aus Westschweizer Privatbesitz kann nach einem spannenden Bietgefecht für 55‘000.– Franken zugeschlagen werden. Weit weg von seiner Heimat Basel beschäftigt sich hingegen Johann Jakob Frey (1813–1865) mit der Landschaftsmalerei. In Italien, vor allem in Rom fertigt er Skizzen für seine später im Studio gemalten Bilder an. Mit einer Serie von fünf Wolkenstudien aus demselben Zürcher Privatbesitz ist er an der Juni-Auktion prominent vertreten. Seine Werke sind begehrt – den höchsten Zuschlag erhält die Studie „Juli – Mittag“ mit 7‘500.– Franken.

Vuitton-Reisetruhe und Brosche in Pfeilform

An der Accessoires de mode-Versteigerung stossen die Taschen, Koffer und Truhen von Louis Vuitton auf sehr grosses Interesse. Besondere Faszination übt die Reisetruhe "Malle Haute" aus, deren Holzkorpus mit gewebtem Monogram Canvas überzogen ist. Dieser Stoff wird 1896 von Georges, dem Sohn Louis Vuittons kreiert. Verwendung findet er jedoch nur ein paar Jahre, da seine Herstellung sehr teuer ist. Um die wunderschön erhaltene Reisetruhe buhlen Bieter im Saal, am Telefon und im Internet. Schliesslich kommt sie für bemerkenswerte 16‘000.– Franken unter den Hammer. Die Lampe der Tiffany Studios mit Schirm aus Opalinglas (um 1910) zieht bereits während der Vorbesichtigung die Blicke auf sich. Der äusserst attraktiv im "Butterfly"-Dekor gestaltete Lampenschirm sowie der formschöne Bronzefuss "Greek Vase" weckt dies- und jenseits des Atlantiks Begehrlichkeiten. Die Gebote schiessen schnell in die Höhe und das wertvolle Jugendstil-Objekt realisiert am Ende beeindruckende 45‘000.– Franken. Eine typische Vertreterin des Art Déco ist hingegen eine Jabot-Nadel in Pfeilform. Diese Anstecknadeln sind in dieser Epoche derart in Mode, dass sie Hüte, Mäntel, Kleider und Taschen zieren. Die angebotene Nadel, die mit 4 grossen Diamant-Tropfen und insgesamt 49 kleinen Diamanten besetzt ist, wechselt für 6‘000.– Franken den Besitzer.

Design-Möbel und moderne Stickereien

Das Designerpaar Charles und Ray Eames beginnt in den 1940er Jahren mit Schichtholz zu experimentieren. Sie entwickeln einerseits Beinschienen für das Militär und andererseits Flugzeugelemente. Ihre Erkenntnisse setzen sie nach dem Krieg in eine Möbelkollektion, die so genannte Plywood Group, um. Den Schichtholzstuhl DCW (Dining Chair Wood) entwerfen sie um 1945/46. In der Ausführung von Herman Miller findet er für 1‘600.– Franken einen Käufer. Prägend für das Werk des italienischen Künstlers Alighiero Boetti (1940–1994) sind seine Reisen nach Afghanistan, die er zwischen 1971 und 1979 jährlich unternimmt. Beeindruckt von der traditionellen Textilkunst, lässt er seine Stickbilder von afghanischen Frauen ausführen. Drei solcher Stickereien kommen am letzten Auktionstag zur Versteigerung. Die farbintensiven Arbeiten realisieren beachtenswerte Zuschläge zwischen 24‘000.– und 26‘000.– Franken. 

Das Auktionshaus bietet eine ganze Reihe von wertvollen Dienstleistungen an. Im ersten Schritt werden die Kunden bezüglich des Verkaufs Ihrer Kunstgegenstände beraten. Anschliessend erfolgt die Einschätzung der für die Auktion geeigneten Objekte und Bilder aufgrund der aktuellen Marktsituation. Sammlungen und Nachlässe werden vor Ort inventarisiert und von einem erfahrenen Expertenteam bewertet.

Nächste Auktion:
Ausstellung 9. – 15. September 2017
Auktionen 18. – 22. September 2017
Einlieferungsschluss 21. Juli 2017

Kontakt:
Tel. 043 399 70 63
www.schulerauktionen.ch 


WERBUNG

WERBUNG

Freizeitclub 50 Plus

Hier treffen sich aktive, vielseitig interessierte Menschen über 50, die an Wochenenden und unter der Woche bei den verschiedensten Aktionen gemeinsam unterwegs sind! Mehr... 

WERBUNG