Premium Partner

50plus-Interview

6 Fragen an ... Hans Kaufmann

Hans Kaufmann (* 13. Juni 1948 in Ettiswil, Kanton Luzern) ist seit 1999 SVP-Nationalrat für den Kanton Zürich. Seitdem ist er Mitglied der Kommission für Wirtschaft und Abgaben (WAK), der Finanzkommission (FK) sowie der Parlamentarischen Delegation beim Europarat (ER) in Strasbourg. Hans Kaufmann ist seit der Gründung Verwaltungsratspräsident der Kaufmann Research AG. Er übt verschiedene Beratungs- und Verwaltungsratsmandate, insbesondere im Pensionskassenbereich, aus. Zuvor war er Direktor und Chefökonom der Bank Julius Bär.Weiter...


50 PLUS LIFESTYLE

Boxspringbetten – auch für Senioren geeignet?

Boxspringbetten sind in aller Munde. Die in den USA, Skandinavien und den Niederlanden schon lange bekannten und beliebten Betten, die einen besonderen Schlafkomfort versprechen, ziehen immer häufiger auch in die Schlafzimmer des restlichen Europas ein. Entsprechend sind Boxspringbetten seit einigen Jahren auch in der Schweiz eine beliebte Bettvariante. Aber eignet sich ein Boxspringbett auch für Senioren?Weiter...

50PLUS-INTERVIEW

6 Fragen an... Regula Rytz

Regula Rytz (54) ist eine Berner Nationalrätin der Grünen. Die Tochter eines Architekten und einer Musikerin erlangte 1983 das Lehrerpatent am Seminar Thun und unterrichtete bis 1989 an Volksschulen. Sie studierte Geschichte, Soziologie und Staatsrecht an der Universität Bern und schloss 1997 mit dem Lizenziat ab. Von 1993 bis 1998 war sie Politische Sekretärin des Grünen Bündnisses. Vom Januar 2005 bis Dezember 2012 war sie Gemeinderätin der Stadt Bern und Leiterin der Direktion für Tiefbau, Verkehr und Stadtgrün (TVS). Bei den Parlamentswahlen vom 23. Oktober 2011 wurde sie in den Nationalrat gewählt. Weiter...

WERBUNG

50 PLUS LIFESTYLE

Eine kleine Typologie des Schenkens

Der eine kann's, der andere nicht! Schenken kann zur Qual werden - und das nicht nur zur Weihnachtszeit. Denn die meisten Menschen haben das Gefühl, dass die Anlässe, zu denen Präsente erwartet werden, zugenommen haben. Immer häufiger muss man sich das Hirn zermartern, was wohl gefallen könnte. Mit der Herausforderung geht jeder anders um - zur Charakterisierung kann eine kleine Typologie des Schenkens beitragen. Weiter...

50PLUS – AUTO

Das ändert am nächsten Freitag für Senioren

Auf den 1. Juli ändert der Bundesrat die Bestimmungen für ältere Autolenker. Bald soll auch die Altersgrenze für die Überprüfung der Fahrtauglichkeit von 70 auf 75 Jahre steigen – wann ist noch unklar. Es gilt also nach wie vor das Mindestalter 70 für diese Untersuchungen, schreibt Robert Bösiger auf „Blick.ch“.Weiter...

50plus-Interview

6 Frage an ... Alberto Venzago

Im Alter von 26 Jahren – nach Studium der Heilpädagogik und der Klarinette – fing Alberto Venzagos (66) Karriere als Fotograf an. Schon früh erschienen seine Fotoreportagen in Zeitschriften wie Life, The Sunday Times, Stern und Geo. Auch arbeitete er vier Jahre lang bei der Agentur Magnum. Seine engagierte Arbeit wurde vielfach preisgekrönt, etwa mit dem Robert Capa Award.Weiter...

50PLUS – VERKEHR

Nicht jeder Arzt darf begutachten

Ärzte, die künftig die Fahreignung von Senioren untersuchen wollen, müssen über spezielle Kenntnisse und Fähigkeiten verfügen, die in der revidierten Verkehrszulassungsverordnung aufgelistet sind, schreibt «tagesanzeiger.ch».Weiter...

50PLUS – VERKEHR

Führerausweis «light» für Senioren

Ab 1. Juli gelten für die ärztlichen Checks von über 70-Jährigen neue Regeln. Sie sehen vor, dass der Ausweis auch nur für bestimmte Strecken oder Tageszeiten belassen werden kann, schreibt Thomas Müller auf «tagesanzeiger.ch».Weiter...

50PLUS-INTERVIEW

6 Fragen an ... Beda Stadler

Beda Martin Stadler (63) ist ordentlicher Professor und Direktor des Instituts für Immunologie der Universität Bern. Er betreibt Grundlagenforschung im Gebiet der Allergologie und Autoimmunität und angewandte Forschung zur Herstellung von rekombinanten humanen oder künstlichen Antikörpern und Impfstoffen für die Therapie. In der Öffentlichkeit bekannt geworden ist er als Diskussionsteilnehmer und insbesondere mit seinen bissigen Kolumnen, in denen er meist zu medizinischen sowie gesundheits- und gesellschaftspolitischen Themen – etwa Alternativmedizin (contra), Gentechnik (pro) und Impfung (contra Kritik) – Stellung bezieht.Weiter...

50PLUS-INTERVIEW

6 Fragen an ... Alexander Tschäppät

SP-Politiker Alexander Tschäppät wurde am 16. April 1952 in Bern geboren. Er ist geschieden und hat aus dieser Ehe zwei Söhne: Christoph, Jahrgang 1982, und Fabian, Jahrgang 1986. Er lebt mit seiner Partnerin Christine Szakacs in Bern. Zur Familie gehören ausserdem drei Hunde, Luce, Sera und Vento. Er schloss sein Jus-Studium 1979 mit dem Staatsexamen zum Bernischen Fürsprecher ab. Seit 1. Mai 2005 ist er Stadtpräsident von Bern. Weiter...

50PLUS-MODELS

Alter, bist du schön

Models jenseits der 60 erobern Laufstege und Kampagnen. Ist das der Abschied vom Jugendwahn? Oder nur ein PR-Gag? Fragt Katharina Pfannkuch auf «spiegel.de».Weiter...

WERBUNG

50PLUS-INTERVIEW

6 Fragen an ... Ruedi Noser

Ruedi Noser (* 14. April 1961 in Glarus) ist Unternehmer und Politiker (FDP). Von 1978 bis 1982 absolvierte Ruedi Noser bei Rieter in Winterthur eine Lehre als Maschinenmechaniker. Im Anschluss studierte er an der Fachhochschule Rapperswil und diplomierte 1985 als Elektroingenieur. Später bildete er sich an der Universität St. Gallen (HSG) in Unternehmensführung und an der Universität Zürich in Betriebswirtschaft weiter. 1988 wurde Ruedi Noser Mitinhaber der Noser AG (Entwicklung von Mess- und Regeltechnik) in Winterthur, die ein Jahr später zur Noser Gruppe umstrukturiert wurde. Seit 1996 ist er Alleininhaber der Gruppe. Ruedi Noser lebt in Wetzikon im Kanton Zürich, ist verheiratet und hat vier Kinder.Weiter...

50PLUS-INTERVIEW

6 Fragen an... Klaus Stöhlker

Klaus J. Stöhlker (74) ist ein bekannter PR- und Kommunikationsberater und seit über 20 Jahren im Geschäft. Er äussert seine Meinung pointiert und hat deshalb eine hohe Medienpräsenz. Die Führung seiner Agentur in Zollikon ZH hat er inzwischen seinen Söhnen Raoul D. und Fidel S. Stöhlker übergeben.Weiter...

50PLUS-INTERVIEW

6 Fragen an .... Albi Matter

Albi Matter (63) stammt aus Zürich und ist verheiratet. Er hat drei Kinder, alles junge Frauen im Alter von 30, 32 und 34 Jahren. Matter ist gelernter Buchdrucker und arbeitet heute als Marketingleiter und Künstleragent, selbständig seit 1985. Er ist bekannt als Veranstalter des Countryfestivals im Albisgüetli. Seine Künstleragentur: www.showandmusic.ch. Matter ist Zünfter bei der Zunft zu Wiedikon.Weiter...

MONA

Welcher Figurtyp bin ich? Wenn die Figur sich verändert – Frauen über 50.

Im Laufe der Jahre verändert sich der Körper einer reifen Frau. Man fühlt sich vielleicht unwohl, weil nichts mehr richtig passt. Was immer gepasst hat, sitzt nun nicht mehr wie angegossen. Sie wollen Ihrem Stil gerecht werden und doch auf Komfort nicht verzichten?Weiter...

SCHLAGERSTAR ANDREA BERG (50)

«Sex ist nicht mehr so wichtig»

Im Interview mit Dominik Hug vom «SonntagsBlick» erzählt Andrea Berg (50) über ihr Leben, die Liebe und wie sie über das Alter denkt.Weiter...

VERKEHR

Elektrovelos – zu schnell, zu gefährlich

50plus sind häufig an Unfällen mit Elektro-Fahrrädern beteiligt. Bayerns Innenminister Joachim Herrmann (CSU) beispielsweise hat sich besorgt über den hohen Anteil älterer Menschen an Unfällen mit Elektro-Fahrrädern geäussert. Und die Beratungsstelle für Unfallverhütung in Bern nennt die Gründe, weshalb das so ist.Weiter...

VERKEHRSSICHERHEIT

«Im Alter sollte man über Alternativen zum Pkw nachdenken»

Sicheres Autofahren ist viel mehr eine Frage der Gesundheit als des Alters. Das ist den älteren Verkehrsteilnehmern durchaus bewusst. Zwei Drittel der Senioren, die noch selbst Auto fahren, sind einer Forsa-Umfrage im Auftrag des DVR deshalb bereit, das Auto stehen zu lassen, sofern ihr Arzt dazu rät. Doch hier zeigt sich eine Lücke: Obwohl sich die meisten Senioren regelmäßig beim Arzt durchchecken lassen, sprechen der Umfrage zufolge nur wenige mit ihrem Arzt über den Einfluss der Gesundheit auf die Fahrtüchtigkeit.Weiter...

AUSSEHEN

Schön, weiblich, 50 plus - Kosmetik für "Best Ager"

"Das Schönste an den meisten Männern ist die Frau an ihrer Seite", soll der frühere US-Außenminister Henry Kissinger einst gesagt haben. Und mal Hand aufs Herz, liebe Frauen: Wer ist das nicht gern möglichst lange?Weiter...

50 PLUS MODE KOLUMNE

Die "alte" Schlaghose ist wieder da

Sie kommt! Nachdem seit einigen Jahren die Röhrlihose (nicht für jede Figur geeignet) „in“ war, wird die Schlaghose wieder modisch. Leider auch nicht für jede Figur geeignet, und doch – es kommt sehr auf den Schnitt drauf an.Weiter...

50PLUS-INTERVIEW

6 Fragen an ... Andreas Gross (61)

Andreas Gross (63) war bis 2015 SP-Nationalrat. Nach der Matura in Basel studierte Andreas Gross Geschichte und Politikwissenschaften. Zum Thema direkte Demokratie übt Gross seit 1992 Lehraufträge an den Universitäten Marburg, Trier, Speyer, Graz und Jena sowie an der Fachhochschule Nordwestschweiz aus. Andreas Gross ist geschieden und Vater zweier erwachsener Kinder. Mit seiner zweiten Frau, einer Osteopathin, lebt er in Saint-Ursanne.Weiter...

WERBUNG

FAHRTÜCHTIGKEIT

Ab in die Fahrschule

Sie seien ein Verkehrshindernis, ein Gefahr für die anderen Automobilisten, heisst es über die Golden Agers. Das lassen sich die gestandenen Damen und Herren nicht bieten. Immer mehr Pensionäre frischen ihre Fahrkenntnisse auf, schreibt Lea Gnos in ihrer Reportage im «Blick».Weiter...

50PLUS-INTERVIEW

6 Fragen an ... Susanne Leutenegger Oberholzer

Susanne Leutenegger Oberholzer (* 6. März 1948 in Chur) ist eine SP-Nationalrätin (BL). Sie studierte Volkswirtschaftslehre und Rechtswissenschaften an der Uni Basel und wurde Zentralsekretärin der Gewerkschaft Bau & Industrie. 1999 legte sie das Advokaturexamen im Kanton Baselland ab. Von 2002 bis 2008 war sie Kantonsrichterin im Nebenamt. 1993 trat sie der Sozialdemokratischen Partei (SP) bei. Seit den Wahlen 1999 gehört sie dem Nationalrat an. Leutenegger Oberholzer wohnt in Augst. Weiter...

50PLUS – MOBILITÄT

Sind Senioren am Steuer ungeheuer?

Rentner die mit ihrem Auto in einem Teich landen oder wortwörtlich an die Wand fahren. Autounfälle mit Senioren häufen sich. Aus der Politik werden nun Forderungen nach einer oberen Altersgrenze für das Autofahren laut. Weiter...

50plus-Interview

6 Fragen an ... Valentin Landmann

Valentin Nikolai Josef Landmann (* 7. Juni 1950 in St. Gallen) ist Rechtsanwalt und Buchautor. Er ist besonders als Anwalt der Hells Angels, Prostituierter, Neonazis und anderer Randgruppen bekannt geworden. In mehreren Publikationen hat er sich insbesondere mit den ökonomischen Mechanismen der Halbwelt und den Hintergründen der Kriminalität befasst. Landmann ist in zweiter Ehe verheiratet und Vater einer erwachsenen Tochter.Weiter...

MODE

„Älter werden muss nicht beige sein“

Auf der einen Seite das Bedürfnis sich seinem gefühlten Alter nach – jung/wie immer – zu kleiden, auf der anderen Seite die nicht automatisch jüngeren Mitmenschen, die schnell mit abschätzigen Bemerkungen bei der Hand sind und vermeintliche Moderegeln zitieren. Es ist nicht einfach, sich über 50 richtig anzuziehen, schreibt Mathias Hilner auf "Bild.de".Weiter...

50PLUS-INTERVIEW

6 Fragen an ... Erwin Flury

Erwin Flury (53) ist Senior Advisor bei der FAF AG, die Freestyle.ch organisiert. Erwin lebt Events - sein Wohnzimmer ist die Zürcher Landiwiese, seine Küche der Solothurner Schanzengraben. Kein freestyle.ch ohne Erwin. Er gibt der grössten Freestylesport-Veranstaltung Europas ein Gesicht. Events organisiert er mit Herzblut, kann sein Team fesseln und überzeugt mit seiner ansteckenden Euphorie.Weiter...

AUKTIONEN

Zum Ersten, zum Zweiten, zum Dritten...

Möchten Sie die Welt der Auktionshäuser besser kennen lernen? Wir heissen Sie herzlich willkommen bei Schuler Auktionen, Ihrem Ansprechpartner für Kunst und Antiquitäten.Weiter...

50PLUS-INTERVIEW

6 Fragen an ... Julia Onken

Julia Onken (geboren am 1. Mai 1942 in Münsterlingen TG) ist Psychologin und Psychotherapeutin, Gründerin und Leiterin des Frauenseminars Bodensee in Romanshorn und Buchautorin. Julia Onken machte zunächst eine Lehre als Papeteristin und arbeitete dann als Einkäuferin in einer Papierwarenhandlung. An der Schauspielschule fiel sie bei der Prüfung durch. Als ihre zweite Tochter in den Kindergarten kam, begann sie ein Studium an der Akademie für angewandte Psychologie (AAP) in Zürich. Sie arbeitete seither im Strafvollzug und in der Bewährungshilfe, als Dozentin in der Erwachsenenbildung und als Psychotherapeutin mit eigener Praxis. Nach ihrer Scheidung gründete sie einerseits 1987 das Frauenseminar Bodensee (FSB); andererseits begann sie zu schreiben. In der Folge wurden ihre Sachbücher und Ratgeber zu Bestsellern, auch in zahlreichen Übersetzungen.Weiter...

PROMOTION

Socken anziehen leicht gemacht

Egal ob Sie nun an Rückenschmerzen oder Knieschmerzen leiden, oder sich aus anderen Gründen, z.B. nach einer Operation, nicht richtig bewegen können. SUKKAFIXX® unterstützt Sie täglich beim an- und abziehen der Socken. Damit wird der Alltag bedeutend einfacher und Sie gewinnen ein Stück persönliche Freiheit und Selbständigkeit zurück. Weiter...

WERBUNG

WERBUNG