Premium Partner

VERKEHR

Freie Fahrt für Risiko-Rentner

Damit die Schweizer Strassen sicherer werden, lancierte der Bund vor 13 Jahren das Megaprojekt Via Sicura. Am 1. Januar 2014 sollte der zweite Teil in Kraft treten. Vor allem die Pensionäre bremsen sie Umsetzung. Es gibt zu wenig Ärzte, die ihre Fahrtüchtigkeit kontrollieren können, schreiben Deborah Lacourrège und Leo Ferraro im "SonntagsBlick".Weiter...


MOBILITÄT

Freipass für ältere Menschen am Steuer

Senioren mit gesundheitlichen Problemen sollen in definierten Rayons weiterhin fahren dürfen. «10vor10»-Recherchen haben ergeben: Der Bund plant in seinem zweiten Via-Sicura-Paket Massnahmen, die ihnen zu Gute kommen. Verkehrsmediziner und Strassenverkehrsämter melden grosse Bedenken an.Weiter...

AUTOFAHREN IM ALTER

Der Testsieger heisst VW Sharan

Im Alter wird auch das Autofahren zunehmend beschwerlich. Welche Modelle es den 50plus möglichst einfach machen, hat nun ein Automobilclub getestet, schreibt "Focus online".Weiter...

LUXUS

Edler geht fast nicht

Claudio Pedrazzini baut in Bäch SZ Boote. In Handarbeit. Sie sind elegant und formschön. Aus Mahagoni, Teak- und Wurzelholz: eine stillvolle Hommage an die 50er-Jahre – hölzerne Ikonen, schreibt Ueli Walther in der "Schweizer Illustrierten".Weiter...

AUTOKÄUFER

Techno-Rhythmen für Rentnerkutschen

Techno-Sound und glückliche junge Familien: In der Autowerbung regiert der Jugendwahn. Doch in Wahrheit wird die Kundschaft der Autokonzerne immer älter - und gerade die Modelle mit dem jugendlichsten Image werden gerne von Rentnern gekauft, schreibt Michael Kröger auf "Spiegel online".Weiter...

AUTOFAHREN

Inakzeptables Vorgehen!

René Künzli, Präsident der terzStiftung, ist entsetzt über den Artikel aus dem «St.Galler Tagblatt», den 50plus.ch vor einigen Tagen besprach und den Sie gleich links unter diesem Artikel («Senioren am Pranger») wiederfinden. Es geht darum, dass der Kanton St.Gallen 30 Pensionierte auffordert, beim Strassenverkehrsamt ein medizinisches Gutachten einzureichen. Tun sie das nicht, wird ihnen der Führerausweis entzogen. Weiter...

AUTOFAHREN

Senioren am Pranger

Rund 30 Autofahrer werden vom Kanton öffentlich aufgefordert, ein medizinisches Gutachten beim Strassenverkehrsamt einzureichen. Versäumen sie dies, wird der Führerausweis entzogen. Ihre Namen werden im "Amtsblatt des Kantons St. Gallen" öffentlich angeprangert, schreibt Sophie Probst im "St.Galler Tagblatt".Weiter...

UNFALLVERHÜTUNG

Über die Hälfte der getöteten Fussgänger sind Senioren

Hauptproblem für sie ist das Überqueren der Strasse innerorts, wie die Beratungsstelle für Unfallverhütung (BFU) am Dienstag mitteilte. Mittelinseln könnten unter anderem das Risiko mindern. 19 Prozent aller Verkehrstoten auf Schweizer Strassen waren als Fussgänger unterwegs, davon mehr als die Hälfte im Alter von mehr als 65 Jahren, wie die BFU schreibt.Weiter...

VERKEHR

In Zürich rasen die Senioren

Achtung Bleifuss! Die 60- bis 64-Jährigen gaben im Kanton Zürich 2011 dreimal häufiger das Billett ab als noch 2001. Die 20- bis 39-Jährigen hingegen fahren anständiger, wie der «Blick am Abend» schreibt.Weiter...

MOTORRADFAHREN

Die Spätberufenen

Die Generation der 50plus verbindet eine tiefe Zuneigung zu Harley-Davidson. Hansjürg Müller, 66, verspürte plötzlich das Bedürfnis, mit der früheren Rebellenmaschine über die Landstrassen zu brettern. In einem Alter, in dem die meisten gerne mit ihrem SUV gemütlich unterwegs sind, hat er sich für einen Anfängerkurs angemeldet.Weiter...

HAUPTSACHE EDEL

Könige der Seen

Vom Boden- bis zum Genfer-See beflügeln Motorboote aus Mahagoni die Wünsche der vermögenderen Freizeitkapitäne: Die Edelsten kommen vom Zürichsee. Wo eine Klampe mehr kostet als ein ganzes PedaloWeiter...

WERBUNG

Treffer 49 bis 59 von 59
<< Erste < Vorherige 1-12 13-24 25-36 37-48 49-59 Nächste > Letzte >>

WERBUNG

Freizeitclub 50 Plus

Hier treffen sich aktive, vielseitig interessierte Menschen über 50, die an Wochenenden und unter der Woche bei den verschiedensten Aktionen gemeinsam unterwegs sind! Mehr... 

WERBUNG