Premium Partner

KONSUM

Japanische Kette plant eigene Supermärkte für 50plus


50plus sollen sich in japanischen Supermärkten besser zurechtfinden können.

50plus sollen sich in japanischen Supermärkten besser zurechtfinden können.

Zu kleine Schrift an den Regalen, nicht genug Platz im Gang für den Rollator und andere Probleme plagen manche Senioren beim Einkauf. Eine japanische Supermarktkette plant nun spezielle Märkte, schreibt Carsten Germis.

Die japanische Supermarktkette Lawson plant, vom kommenden Jahr an spezielle Supermärkte einzurichten, die sich besonders an Senioren richten.

In keinem anderen Land altert die Bevölkerung derzeit so schnell wie in Japan. Lawson will deswegen bis Ende 2017 rund 30 neue Geschäfte eröffnen, in denen speziell ausgebildete Verkäufer sich um die Bedürfnisse älterer und pflegebedürftiger Menschen kümmern sollen.

Das teilte das Unternehmen jetzt in Tokio mit. Die Senioren-Läden sollen geräumiger sein, breitere Gänge und eine Sitzecke zum Ausruhen haben. Ausserdem strebt Lawson Kooperationen mit anderen Unternehmen wie Fitnessstudios oder mit Wohlfahrtsverbänden an.

Sie sollen in den neuen Lawson-Märkten Zusatzangebote für die Senioren schaffen wie Gymnastik- oder Beratungsstunden.

Der erste seniorengerechte Markt soll im Februar in Kawaguchi, einer Vorstadt Tokios, eröffnet und von der Wohlfahrtsorganisation Wisnet als Konzessionsnehmer betrieben werden.


WERBUNG

WERBUNG

Freizeitclub 50 Plus

Hier treffen sich aktive, vielseitig interessierte Menschen über 50, die an Wochenenden und unter der Woche bei den verschiedensten Aktionen gemeinsam unterwegs sind! Mehr... 

WERBUNG