Premium Partner

GESUNDHEIT AUF REISEN

Auch im Urlaub: Achten Sie auf Ihre Gesundheit!


Die Gesundheit auch im Urlaub im Auge behalten.

Darauf haben Sie sich schon lange gefreut – endlich Urlaub! Die Gesundheit soll darunter aber nicht leiden. Deshalb sind kleine Verhaltensregeln vor allem bei Reisen in fernere Länder unabdingbar. Schliesslich wollen Sie sich kein unerwünschtes Souvenir wie eine Krankheit mitbringen. Deshalb lassen Sie uns doch einmal über Mückenschutz und Co. auf Reisen reden!

Mückenschutz auf Reisen – Warum er so wichtig ist

Vor allem, wer in (sub)tropische Gebiete fährt, schützt im Urlaub seine Gesundheit, wenn er einen Mückenschutz bei sich hat. Denn hier können Mücken ganz schnell recht unangenehme und sogar sehr ernste und gefährliche Krankheiten übertragen. Dazu gehören unter anderem:

  • Gelbfieber
  • Denguefieber
  • Malaria
  • Zika

Am besten greifen Sie für den Mückenschutz auf bewährte Präparate wie ANTI-BRUMM zurück. Denn die meisten Hausmittel wie das Tragen von Heller Kleidung, haben nur eine recht eingeschränkte Wirksamkeit. Sie sollten sich im Urlaub Ihrer Gesundheit zuliebe auf diese lieber nicht verlassen. Auch hilfreich: schlafen Sie in besonders gefährdeten Gebieten nachts unter einem Moskitonetz. So müssen die Plagegeister mit ihrer gefährlichen Fracht draussen bleiben.

Beim Essen im Urlaub die Gesundheit schützen

Genauso berühmt wie berüchtigt ist der Reisedurchfall, den Sie sich vor allem in Ländern mit geringen Hygienestandards schnell eingefangen können. Die Ursachen sind dabei vielfältig. Zu ihnen zählen beispielsweise:

  • Bakterien wie Salmonellen oder Escherichia coli
  • Viren wie Rota- oder Norovirus
  • parasitäre Einzeller wie Amöben und Giardien
  • verunreinigtes Wasser

Ausser dem Reisedurchfall können Ihnen aber noch andere Erkrankungen im Urlaub auf die Gesundheit schlagen. Zu diesen gehören zum Beispiel:

  • Hepatitis A und E
  • Typhus
  • Paratyphus
  • Poliomyelitis

Darüber hinaus sind Bandwürmer oder Leberegel denkbar. In Ländern mit geringeren Hygienestandards gibt es deshalb für das Essen eine ganz einfache Regel: Verzehren Sie nichts, was nicht durchgekocht beziehungsweise gebraten wurde. Sagen Sie „nein“ zu Salaten und Obst oder Gemüse, das Sie nicht schälen können.  Verzichten Sie auf Leitungswasser oder kochen Sie es ab. Übrigens ist es auch besser, Eiswürfel im Drink und Speiseeis zu meiden.

Urlaub und Gesundheit – liebe Grüsse vom Kreislauf

Ihnen ist flau im Magen, die Knie sind weich, der Kreislauf mag nicht mehr? Vor allem, wer in ein ungewohntes Klima reist, kann im Urlaub seine Gesundheit strapazieren. Bis sich der Körper daran gewöhnt hat, sollten Sie deshalb einen Gang zurückschalten.

Wenn Sie zu Kreislaufproblemen neigen, meiden Sie am besten Reiseziele mit extremem Klima. Sie können auch schon bei der Buchung schauen, wann das Wetter voraussichtlich angenehm sein wird. Also nicht zu heiss oder feucht.

Achtung: Wer häufig zwischen heissen Aussentemperaturen und klimatisierten, kühlen Räumen wechselt, tut im Urlaub seiner Gesundheit meist nichts Gutes. Unter Umständen bringt das zwar den Kreislauf in Schwung, jedoch kann es ihn auch überfordern – beispielsweise in Form eines Kreislaufkollaps – oder eine Erkältung nach sich ziehen.

Auch so schützen Sie im Urlaub Ihre Gesundheit

Bevor Sie in den Urlaub fahren, sollten Sie Ihrer Gesundheit zuliebe, ein Arzt einen Blick auf Ihren Impfpass werfen.  Lassen Sie empfohlene Impfungen machen. Das kann zum Beispiel in Indien eine die Tollwutimpfung sein. An dieser Krankheit sterben dort noch immer Menschen.

Fahren Sie in Gebiete, die zu den Malariarisikoregionen zählen, ist es ratsam eine Malariaprophylaxe – meist in Tablettenform – im Gepäck zu haben. Einen hundertprozentigen Schutz bietet sie nicht. Jedoch ist die Malariaprophylaxe eine wichtige Komponente im Paket der Vorbeugungsmassnahmen. Darüber hinaus ist es ratsam, eine Reiseapotheke mitzunehmen. Lassen Sie sich bei einem Arzt oder Apotheker zu deren Inhalt beraten.


WERBUNG

WERBUNG

WERBUNG