Premium Partner

50 PLUS - BUSREISEN

Ferien in Spanien und Italien


Mit Marti Busreisen zu schönen Mittelmeerstränden

Wer Badespass mit ein wenig Kultur verbinden will, der ist sowohl in Spanien als auch in Italien bestens aufgehoben. Barcelona ist von den bekannten Badeferienorten an der Costa Brava und Costa Dorada bequem zu erreichen. Venedig liegt weniger als eine Stunde von Lido di Jesolo entfernt und ist mit dem Bus oder mit dem Boot erreichbar. Und die Republik San Marino liegt nahe der adriatischen Küste bei Rimini.

Spanien – VAMOS A LA PLAYA
Erleben Sie die schönsten «PLAYAS» an der Mittelmeerküste. Direkt an der Grenze zu Frankreich beginnt die Costa Brava, die wilde Küste. Vom breiten, flachabfallenden und sonnenüberfluteten Sandstrand bei Rosas, über die hügelige Landschaft mit kleinen Buchten in Giverola und Tossa de Mar, zur pulsierenden Kleinstadt Lloret de Mar mit einem grossen Unterhaltungsangebot ist diese Küste so vielfältig und facettenreich wie wohl keine andere. Ob dabei das Relaxen am Strand, sportliche Aktivitäten oder Ausflüge ins Hinterland und in die Kulturmetropole Barcelona im Vordergrund der Ferienplanung stehen, an der Costa Brava finden Sie bestimmt den richtigen Ausgangspunkt. 

Weiter südlich liegen die Costa Dorada und die Costa del Azahar. Die Küsten sind bei Badegästen sehr beliebt, da Sie über breite und flachabfallende Sandstrände verfügen. Das kleine Städtchen Calafell mit seinen vielen Restaurants, Unterhaltungs- und Einkaufsmöglichkeiten und einer breiten Palmenstrandpromenade ist ideal für Erholungssuchende.  Wer internationales Flair sucht, ist in Salou an der richtigen Adresse. Eine riesige Anzahl an Unterhaltungs- und Einkaufsmöglichkeiten, der Vergnügungspark «Port Aventura» und eine lange Palmenpromenade ziehen jedes Jahr Gäste aus ganz Europa an.

Italien – VIVA ITALIA
Lange Sandstrände, gutes Essen und einfach nur «dolce far niente» - das ist Italien. Jeden Abend verwandelt sich in Lido die Jesolo die Hauptstrasse zur «längsten Fussgängerzone» Europas und lädt zum Abendspaziergang, zum Shoppen und zum Verweilen ein. Schauen Sie dem bunten Treiben bei einem Apéro in einem der zahlreichen Cafés zu. Tagsüber bietet der Ort nebst einem 15 km langen Sandstrand auch viele Wassersportmöglichkeiten wie Surfen und Segeln. Aber auch einen Ausflug ins nahegelegene Venedig sollten Sie sich nicht entgehen lassen.

Rimini gehört wohl zu den bekanntesten Badeferiendestinationen an der italienischen Adria. Etwas weniger bekannt, aber nicht weniger beliebt ist das nördlich von Rimini gelegene Bellaria. Eine lange Strandpromenade, Sportmöglichkeiten und eine riesige Auswahl an Geschäften, Restaurants und Bars warten darauf, entdeckt zu werden.

Speziell in Italien sind die verschiedenen Strandabschnitte, welche von privaten Anbietern verwaltet werden. Daraus ergibt sich das bekannte Bild der in Reih und Glied aufgestellten Sonnenschirme und Liegestühle. Bei gewissen Hotels ist dieser «Strandservice» bereits im Preis inbegriffen, bei den meisten Unterkünften muss er aber vor Ort gebucht und bezahlt werden. Das ist zwar nicht ganz billig, aber man kriegt auch was fürs Geld. Zu den meisten Strandabschnitten gehören nebst Sonnenschirmen und Liegestühle auch Umkleidekabinen, Toiletten, Duschen und ein kleines Strandbistro. Die grösseren «Spiaggias» verfügen zudem über Sportmöglichkeiten wie Beachvolleyball. Und nicht zuletzt hegen und pflegen die Besitzer ihre Strände sowie die Infrastruktur und sorgen so für eine angenehme Umgebung. 

Mehr Informationen und Buchung...


WERBUNG

WERBUNG

Freizeitclub 50 Plus

Hier treffen sich aktive, vielseitig interessierte Menschen über 50, die an Wochenenden und unter der Woche bei den verschiedensten Aktionen gemeinsam unterwegs sind! Mehr... 

WERBUNG