Premium Partner

HYPOTHEKEN

2017: Die richtigen Karten im Zinsenpoker


«Hypotheken zu Schleuderpreisen» titelte die Presse letztes Jahr. Tatsächlich bewegen sich die Zinsen für Hypotheken in der Schweiz nach wie vor auf einem historischen Tiefstand. Ursache dafür ist vor allem die Geldpolitik der Schweizerischen Nationalbank (SNB): 2016 setzte sie die Politik des billigen und im Markt reichlich verfügbaren Geldes fort. Die Leitzinsen der SNB sind weiter im negativen Bereich.

Von Jürg Zulliger. Während dermassen tiefe Zinsen Sparern und Anlegern Sorgen bereiten, können sich Hauseigentümer über die Talfahrt bei den Zinsen freuen: Wer Wohneigentümer ist oder es werden will, profitiert von extrem günstigen Konditionen. Kommt hinzu: Für die Banken und andere potentielle Darlehensgeber gelten Hypotheken immer noch als gesuchtes Geschäft, d.h. sie sind durchaus sehr aktiv in der Vergabe von Hypothekarkrediten.

Hypotheken 2017: tiefe Leitzinsen

Was bringt uns das Jahr 2017? Im letzten Lagebericht der SNB im Dezember stach vor allem das Wörtchen «unverändert» hervor. Die Geldpolitik bleibe unverändert expansiv, so die SNB-Beurteilung. Die Leitzinsen werden also aller Voraussicht nach für weitere 12 Monate extrem tief bleiben. Inflation, Wirtschaftswachstum und auch die Verteidigung des Wechselkurses Euro-Franken lassen keine grosse Änderung fürs laufende Jahr erwarten.

Einzig bei den Festhypotheken mit sehr langen Laufzeiten von 10 bis 15 Jahren zeichnen sich gewisse Ausschläge ab. Weil sich in den USA ab letztem Jahr eine Trendwende abzeichnete, werden im Markt längerfristig ein leichter Zinsanstieg bzw. auch höhere Renditen von Staatsanleihen erwartet. Diese neue Erwartungshaltung führte dazu, dass sich die langfristigen Zinsen etwas nach oben bewegten. Während letztes Jahr Festhypotheken mit einer Laufzeit von 10 Jahren in Einzelfällen (bei sehr tiefer Belehnung und geringem Risiko) für unter 1 Prozent Jahreszins fixiert werden konnten, liegt das Niveau für solche Festhypotheken heute etwas höher.

Strategie: clever planen

Entscheidend ist aber letztlich die richtige Strategie. Jeder Kunde bzw. Darlehensnehmer muss sich Rechenschaft zu einigen Hauptfragen ablegen: Wie gross ist meine Risikofähigkeit und -bereitschaft? Was ist, wenn die Zinsen plötzlich steigen? Über welchen Zeitraum plane ich mein Eigenheim zu behalten und zu finanzieren? Wer die nötige Portion Risikofähigkeit mitbringt, kann eine eher dynamische Strategie mit einem Fokus auf Libor-Hypotheken wählen. Diese Produkte richten sich nach den aktuell extrem tiefen Leitzinsen (Referenzzins Libor der SNB), passen sich aber in kürzeren Zeitabständen der aktuellen Marktlage an. Wenn die Zinsen überraschend anziehen, kann die Finanzierung rasch teurer werden, und der Hauseigentümer wäre der Verteuerung ungeschützt ausgesetzt.

Festhypotheken: Für Sicherheitsorientierte

Wer ein Szenario mit einem solchen Zinsenpoker ausschliessen will und stattdessen sicherheitsorientiert denkt, wird eine andere Strategie wählen: Für diese Kunden ist meist ein Mix von mehreren Festhypotheken sinnvoll. Triftige Gründe sprechen für Festhypotheken – vor allem die Budgetsicherheit, die Absicherung gegen Überraschungen während der ganzen Laufzeit und die leichte Planbarkeit. 

Egal, was sich an der «Zinsenfront» und in der Geldpolitik ereignet: Der Kunde weiss, dass der Zins einer Festhypothek während der ganzen Vertragsdauer fix bleibt. Wer jetzt Festhypotheken für zum Beispiel fünf oder acht Jahre abschliesst, kann sich das heute tiefe Zinsniveau auf Jahre hinaus sichern.

Auch wenn diese Festhypotheken heute etwas teurer sind als letztes Jahr, sollten Sie bedenken: Im Jahr 2008 kosteten zum Beispiel 10-jährige Festhypotheken um die 4,5 Prozent! So gesehen haben wir in Sachen Zinsen nach wie vor sehr rosige Aussichten – ob Sie nun erstmals ein Eigenheim kaufen, ob sie 2017 eine Anschlussfinanzierung brauchen, oder ob Sie einen Kredit für einen hübschen Umbau benötigen, von dem Sie schon lange träumen. 


WERBUNG

WERBUNG

Freizeitclub 50 Plus

Hier treffen sich aktive, vielseitig interessierte Menschen über 50, die an Wochenenden und unter der Woche bei den verschiedensten Aktionen gemeinsam unterwegs sind! Mehr... 

WERBUNG