Premium Partner

AUSWANDERN

Auswandern mit 50+? Warum nicht!


Viele Menschen zieht es weg aus Deutschland. Das Durchschnittsalter der Auswanderer liegt etwas über 30 Jahre, doch auch ältere Menschen überlegen aus verschiedensten Gründen, sich im Ausland niederzulassen. Polen und Rumänien gehören zu den beliebtesten Zielen, aber auch die südeuropäischen Staaten werden gerne für den neuen Lebensort genutzt. Im Jahr 2015 wanderten rund 38.000 Menschen nach Italien und mehr als 24.000 Menschen nach Spanien aus.

Auf zu neuen Ufern – das gibt’s zu wissen!

Wer Deutschland verlassen und sich dauerhaft einen neuen Wohn- und Lebensort suchen will, ist mit einer Vielzahl an Aufgaben und Überlegungen konfrontiert. So ist auch im neuen Land eine gute Versicherung nötig. Anbieter wie die Iberiaversicherungen bieten komplette Leistungspakete, die zum einen auf die Ansprüche über 50-Jähriger, aber auch auf die Regeln und Bedingungen im Auswanderungsland zugeschnitten sind. Weiterhin sind folgende Aspekte wichtig und bedenkenswert:

Rentenbezug im Alter – auch im Ausland können deutsche Rentner ihren Rentenanspruch behalten, solange sie die deutsche Staatsbürgerschaft haben. Das gilt auch für die Schweiz und für Norwegen. In Ländern außerhalb der EU wie Thailand kann die Rente eingekürzt werden. Meist reicht die Rente aufgrund der geringeren Lebenshaltungskosten dennoch aus.

Wer die EU verlassen will, der sollte sich rechtzeitig darum kümmern, ob für die Auswanderung ein Visum nötig ist. Die Frage muss geklärt werden, bevor weitere Investitionen in die Auswanderung getätigt werden. Ein dauerhaftes Visum ist häufig vom Einkommen abhängig. So erhalten Rentner in Thailand eine dauerhafte Aufenthaltserlaubnis erst ab einer monatlichen Rente von 1.200 Euro.

Wer über 50 ist und noch auf seine Rente warten muss, der sollte sich auch über die Vorschriften zur Arbeitsgenehmigung im Ausland informieren. In der EU ist das Arbeiten in der Regel kein Problem, in anderen Ländern gibt es verschiedene Regeln hinsichtlich Aufenthalts- und Arbeitsgenehmigungen. Manchmal ist – wie in Kanada – ein Facharbeiter-Visum die Eintrittskarte für den dauerhaften Aufenthalt ins Land.

Jetzt an später denken – Alterswohnsitz im Süden

Wer mit dem Auswandern bis zur Rente warten möchte, kann jetzt schon vorsorgen, und zwar mit einer Immobilie im Süden, die als Wertanlage und späterer Alterswohnsitz dienen kann. Ein attraktives Ziel kann dabei zum Beispiel die Baleareninsel Mallorca sein. Sie bietet Auswanderern wie auch Rentnern allen Komfort, den man sich wünscht, die Bedeutung der Insel als Tourismuszentrum sorgt für eine stabile Wertentwicklung, aktuell sind auch die Preise günstig.

Die schönsten Ziele zum Auswandern ab 50 stellen wir in unserem Artikel Auswandern – aber wohin? vor!

Bild: © istock.com/aldorado10 


WERBUNG

WERBUNG

Freizeitclub 50 Plus

Hier treffen sich aktive, vielseitig interessierte Menschen über 50, die an Wochenenden und unter der Woche bei den verschiedensten Aktionen gemeinsam unterwegs sind! Mehr... 

WERBUNG