Premium Partner

50PLUS WOHNEN

Weltneuheit bei Pfister: Biologisch abbaubare Vorhänge


Weltneuheit bei Pfister: Biologisch abbaubare Vorhänge

Man stelle sich vor, Vorhänge würden nach dem Gebrauch nicht mehr als Abfall enden, sondern könnten rückstandslos in den natürlichen Kreislauf zurückgeführt werden, um wieder als Nährstoff für neue Produkte zu dienen. Was auf den ersten Blick nach Zukunft tönt, ist bei Pfister bereits Realität. Mit der Cradle-to-Cradle®-Kollektion lanciert der führende Schweizer Einrichtungsfachhändler im September 2017 die weltweit ersten biologisch abbaubaren Vorhänge.

Die neuen Pfister-Vorhänge werden nach dem Cradle-to-Cradle®-Prinzip hergestellt. Dieses Konzept nimmt sich die Natur als Vorbild. Alles, was in der Natur nicht mehr gebraucht wird, endet als Nährstoff für neues Leben. Genau dieser biologische Kreislauf ist auch Basis der neuen Vorhangkollektion, die während mehreren Jahren entwickelt wurde. So ist es Pfister gelungen, ein Produkt zu erarbeiten, das sowohl den gewohnt hohen Qualitätsansprüchen genügt, als auch schadstofffrei und sicher für biologische Kreisläufe ist. Um den strengen Richtlinien zu entsprechen, müssen neben dem Stoff auch alle anderen Bestandteile des Vorhangs wie Vorhanggleiter, Nähgarne und Etiketten komplett umweltverträglich sein. Viele dieser Komponenten werden von speziellen 3D-Druckern hergestellt und die Produktionsstätte der Pfister Vorhang Service AG in Thörishaus bei Bern musste komplett umorganisiert werden.

Pfister weltweit als Branchen-Vorreiter

Experten gehen heute davon aus, dass diese Form der Textilproduktion bereits in absehbarer Zeit Standard sein könnte. Im Bereich der Heimtextilien nimmt Pfister weltweit eine Vorreiterrolle ein. Von der Idee bis zur Lancierung der umfassenden Kollektion mit rund 80 Stoffen sind rund drei Jahre vergangen. Doch der Aufwand hat sich gelohnt. „Wir sind stolz, mit den Pfister Cradle-to-Cradle®-Vorhängen ein Produkt entwickelt zu haben, das unseren Kundinnen und Kunden ein Stück Zukunft in ihr Zuhause bringt. Sie entsprechen den höchsten nachhaltigen Ansprüchen, ohne dabei auf die gewohnte Spitzenqualität unserer Textilien verzichten zu müssen. Und dies zu einem günstigeren Preis als vergleichbare Standardprodukte», so Manuel Schweizer, Category Manager bei der Pfister Vorhang Service AG.

Rücknahmeservice durch Pfister

Zentraler Bestandteil der neuen Pfister Cradle-to-Cradle®-Kollektion ist der Rücknahmeprozess, der bei ausgedienten Vorhängen zum Zuge kommt. Wird der Vorhang nicht mehr gebraucht, kauft Pfister ihn zu einem fairen Preis von den Kundinnen und Kunden zurück und sorgt anschliessend für die fachgerechte Wiedereinführung in den biologischen Kreislauf.

Jetzt Termin vereinbaren für eine kostenlose Vorhangberatung bei Ihnen zuhause“...


WERBUNG

WERBUNG

Freizeitclub 50 Plus

Hier treffen sich aktive, vielseitig interessierte Menschen über 50, die an Wochenenden und unter der Woche bei den verschiedensten Aktionen gemeinsam unterwegs sind! Mehr... 

WERBUNG