FITNESS

Fitness in den eigenen vier Wänden

Fitness zuhause

Fitnesstraining ist auch zuhause möglich.

Wer nicht mehrmals in der Woche ein Fitnessstudio aufsuchen und Monat für Monat teure Mitgliedsbeiträge bezahlen möchte, kann sich auch zu Hause ein Fitnessstudio einrichten.

Selbst in stressigen Zeiten, in denen es an Motivation mangelt, die heimische Couch zu verlassen, lassen sich hier Workouts integrieren. Um effektiv zu trainieren, sind nicht viele Geräte nötig. Welche dies sind und warum Kraft- und Ausdauertraining kombiniert werden sollten, wird nachfolgend erläutert.

Muskelaufbau in den eigenen vier Wänden

Vielen ist eine körperliche Fitness sehr wichtig. Doch graues und kaltes Wetter, lange Arbeitstage und überfüllte Fitnessstudios lassen die Motivation gern einmal sinken, Sport zu treiben. Immer mehr Menschen trainieren lieber zu Hause und halten sich auf diese Weise gesund. Das bringt viel zeitliche Flexibilität mit sich, denn es erspart lästige Anfahrtswege. Es gibt bei Gorilla Sports verschiedene Fitnessgeräte, die ein breit gefächertes Training ermöglichen. Für den Muskelaufbau wird nicht viel benötigt: Um ein effektives Krafttraining zu absolvieren, reicht eine hochwertige Hantelstation mit Kurz- und Langhanteln aus. Unterschiedliche Gewichte decken jeden Bedarf. Damit lassen sich die Muskeln mit diversen Übungen variabel fordern. Eine gute Ergänzung für sehr kraftvolle und dynamische Übungen sind Kettlebells. Ein Multigym vereint verschiedene Geräte und ist damit ideal für das Krafttraining in den eigenen vier Wänden. Es ermöglicht eine große Übungsvielfalt. Einmal in dieses Gerät investiert, kann kontinuierlich das Training zum Muskelaufbau absolviert werden.

Ausdauer- bzw. Cardiotraining als wichtige Kombination zum Krafttraining

Ganz gleich, ob Laufen oder Radfahren, Ausdauertraining ist sehr beliebt. Zu recht, denn damit ist es möglich, sich fit zu halten, die Ausdauer zu verbessern, Kalorien zu verbrennen und das Herz-Kreislauf-System zu stärken. Ausdauersportler entwickeln im Laufe der Zeit ein größeres Herz, das mit einer höheren Pumpleistung einhergeht. Da sich dadurch der Transport verbessert, werden Abfallstoffe schneller aus dem Körper befördert, was für mehr Wohlbefinden und Gesundheit sorgt. Zudem wird die Regeneration optimiert, was bezüglich des Muskelaufbaus Vorteile mit sich bringt: Die Muskeln können eher wieder belastet werden, sodass schnellere Fortschritte möglich sind. Ausdauer- und Krafttraining sollten daher immer eine Einheit bilden. Es gibt viele Geräte für zu Hause, die diesen wichtigen Gesundheitsbereich abdecken, zum Beispiel:

  • Trampolin, das viele Vorteile in Bezug auf die Koordination, Ausdauer und insbesondere auf die Muskeln hat
  • Crosstrainer, der sehr gelenkschonend ist und sich somit auch für etwas Übergewichtigere eignet
  • Laufband, das ebenso die Gelenke schont und meist verschiedene Einstellungen bezüglich Geschwindigkeit, Intensität und Laufbelastung bietet, sodass das Training ganz nach Bedarf gestaltet werden kann


Zwei bis drei Stunden Cardiotraining pro Woche genügen, um positive Effekte auf die Gesundheit zu erreichen.

Zusammenfassung

Die Arbeitszeiten vieler Berufstätiger und die Verpflichtungen im Privatbereich lassen oftmals Sport im Verein nicht zu. Zum Teil mangelt es auch schlichtweg an Motivation. Das Joggen bei Kälte oder im Regen mildert ebenso die Lust. Wer seiner Gesundheit dennoch etwas Gutes tun will, kann seine körperliche Fitness auch innerhalb der eigenen vier Wände verbessern. Ideal ist ein Homegym in der Kombination mit Hanteln und Kettlebells. Für ein effektives Cardiotraining empfiehlt sich zudem die Anschaffung eines Ausdauergeräts.

 



Abonnieren Sie die besten Tipps und Angebote im wöchentlichen Newsletter.

      Wettbewerb /Gewinnspiel
      Photo by bruce mars on Unsplash