REISEN

Grönland – Eisberge und Inuit

Hurtigruten / Fotograf: Andrea Klaussner

Visit Greenland / Fotograf: Leif Taurer

Hurtigruten / Fotograf: Andrea Klaussner

Visit Greenland / Fotograf: Mads Pihl)

Die Inuit nennen ihre Heimat Grönland "Kalallit Nunaat" – Land der Menschen. Allerdings leben auf der grössten Insel der Welt nur gerade 56'000 Einwohner, die eine wohltuende Herzlichkeit ausstrahlen. Dominiert wird die Landschaft von den mächtigen Eisbergen und imposanten Gletscher.  

Turmhoch sind sie, die eisigen Riesen, die vor uns aus dem Wasser ragen und ziehen meine Mitreisenden und mich sofort in den Bann. Dass die Eisberge gross sind, wusste ich. Aber die Realität übertrifft meine Vorstellung um Längen, pardon, um Höhen. Kein Wunder stehe ich mit offenem Mund in der Diskobucht und sehe, wie die Eisberge im milden Licht der Mitternachtssonne glitzern: mal türkisfarben schimmernd, dann wieder weiss strahlend. Ein Naturschauspiel, das niemand kalt lässt.

Der Jakobshavn-Gletscher etwa wandert täglich rund 20 Meter voran und stösst dabei riesige Eisberge in den Fjord, dass es spritzt, donnert und kracht. Bis zu 100 Meter hoch ragen sie aus dem Wasser. Nachts knacken und knistern die Eisberge geheimnisvoll: Sie drehen sich einmal im Leben ganz und sind daher immer in Bewegung. Daher zählt der Eisfjord Ilulisat an der Westküste der Insel zum UNESCO-Weltkulturerbe.

Auf ein "Kaffemik" mit den Inuit"

Doch hier gibt es weit mehr zu entdecken als Gletscher und Eisberge: Die bunten Siedlung en der Inuit, die erblühende Tundra im arktischen Sommer oder die kolossalen Grönlandwale nah am Schiff sind weitere der vielen Highlights, die Grönland zu bieten hat.

Einmal von Bord treffen wir auf die einheimischen Inuit und machen dabei spannende Begegnungen: So präsentiert uns der Fischer Ivik auf seinem Boot im Hafen von Sisimiut stolz seinen Fang des Tages und unsere Gästeführerin Aka lädt uns spontan zu einem "Kaffemik" zu sich nach Hause ein. Die grönländische Form des Kaffeekränzchen bringt Inuit und Reisende näher. Ich lasse es mir nicht nehmen, zusammen mit anderen Gästen unseres Schiffes, der MV Fram, bei einem Fussballmatch mit den Einwohnern von Ittileq mitzumachen. Erinnerungen, die mir unvergesslich bleiben.

Traumreise Grönland 2019

Nordland-Spezialist Kontiki organisiert seit 40 Jahren Reisen in den Norden. Im Juli 2019 steht eine Traumreise nach Grönland auf dem Programm. Während 12 Tagen ist das Expeditionsschiff der Hurtigruten, die MV Fram, fest in Schweizer Hand und exklusiv für Kontiki-Gäste reserviert. Die Bordsprache ist Deutsch. Neben dem spektakulären Naturschauspiel und den interessanten Begegnungen mit den Einheimischen hält die Reise eine zusätzliche Überraschung: Der beliebte SRF-Fernsehmoderator Nik Hartman begleitet die Expedition und wird mit Ihnen Grönland zu Fuss und mit dem Schiff entdecken.

Traumreise Grönland 2019 vom 26.07. – 06.08.2019

Leistungen

Flug, Vollpension an Bord, wissenschaftliche Vorträge, Aktivitäten an Bord und Land, Ausführliche Reisedokumentation, Fachbegleitung und deutschsprachiges Expeditionsteam, Vorbereitungstreffen vor Abreise, Reisebegleitung durch Nik Hartmann

Preis

ab 7500 Franken pro Person,

inkl. Flug und Expeditions-Seereise

Infos zur Reise finden Sie hier