Premium Partner

AUSFLÜGE

Napa fühlt sich in Arosa pudelwohl

Bärenland, Arosa, Ausflüge, Ferien, Tourismus

Nappa machte die Premiere. Weitere Bären sollen folgen (Foto: Arosa Tourismus)

Das erste Bärenschutzzentrum der Schweiz in Arosa bietet auf einer Fläche von knapp drei Hektaren bis zu 5 Bären, die aus schlechten Haltungsbedingungen gerettet wurden, ein besseres Leben in einem artgemässen Zuhause.

Gleichzeitig will Arosa mit ihrer neu gegründeten Stiftung Arosa Bären, in Kooperation mit der Tierschutzorganisation VIER PFOTEN, durch interaktive Inszenierung von Informationen auf das Thema aufmerksam machen. Geplant sind diverse Informationsanlässe, Schultage und andere spezielle „Bärentage“, um die Welt der Bären erlebbar und besser verständlich zu machen.

Napa endlich in Arosa
Arosa ist sehr stolz auf die Realisierung dieses grossen Tierschutzprojektes und feierte am ersten Augustwochenende 2018 nach über acht Jahren Projektarbeit endlich die Eröffnung des Arosa Bärenlandes unterhalb der Mittelstation der Luftseilbahn Arosa-Weisshorn. Der erste Bewohner Napa, welcher Ende 2016 von VIER PFOTEN und serbischen Behörden gerettet wurde, durfte anfangs Juli nach Arosa reisen und zu seinen natürlichen Verhaltensweisen zurückfinden. Besucher haben nun die Möglichkeit, das Verhalten des Bären zu beobachten und etwas über seine Geschichte zu erfahren.

Das Angebot im Arosa Bärenland
Für die Besucher des Arosa Bärenlands gibt es seit August viel zu sehen, eine einzigartige touristische Inszenierung auf nachhaltige Art. Das Bärenland ist mit Stallungen, Gehegen, Teichen, Kletterbäumen und einer Besucherplattform eingerichtet. Im Eingangsbereich des neuen Besucherzentrums werden verschiedene Geschichten der Bären erzählt, Filme der Rettung gezeigt und interaktive Informationen vermittelt. Die Besucherplattform bereitet Fakten gezielt für Kinder und für Erwachsene auf. Im Aussenbereich können die Bären inmitten der Natur beobachtet werden. Es steht auch ein „bärensicherer“ Feldstecher zur Verfügung. In den Stallungen und im Gehege nehmen Videokameras das Verhalten der Bären auf. Selbstverständlich ist auch für die Betreuung gesorgt, drei Tierpfleger und ein Tierarzt kümmern sich um das Wohl der Arosa Bären. Neben der Besucherplattform bietet das Bären Minigolf und der Bären Erlebnisspielplatz in unmittelbarer Nähe Spass für die ganze Familie und lädt zum Verweilen ein.

Öffnungszeiten

Preise und Infos
Der Eintritt kostet für alle Übernachtungsgäste im All-Inclusive-Angebot CHF 5.-, für Tagesgäste CHF 20.- (inkl. Bahnfahrt zur Mittelstation). Kinder bezahlen CHF 3.- resp. CHF 10.-.

Holen Sie sich Tickets:

Anreise
Es gibt zwei Möglichkeiten, nach Arosa zu kommen: Entweder reist man bequem mit der Rhätischen Bahn von Chur nach Arosa, welche auch einen Spezial-Bärenzug besitzt, oder man nimmt die Strecke und seine kurvenreiche Strasse mit dem Auto selbst in Angriff. Mit der Luftseilbahn Arosa-Weisshorn gelangt man schliesslich direkt zur Besucherplattform des Arosa Bärenlandes.

Mehr erfahren

Zu Napas aktuellem Gesundheitszustand
Am 11. September 2018 bekam Napa Tierarztbesuch im Arosa Bärenland. Napa wurde kastriert und erhielt eine Zahn-Operation. Die Zahnbehandlung war aufgrund der jahrelangen Haltung in einem winzigen Käfig dringend notwendig. Zudem wurde Napa sogleich kastriert, da es im Arosa Bärenland keine Zucht von Jungbären geben wird. Denn man möchte alle Plätze im Bärenschutzzentrum ausschliesslich für misshandelte Bären bereitstellen. Neben einer klinischen Untersuchung wurden auch Blut- und Kotproben genommen. Die Tierpfleger kümmern sich nun fürsorglich um Napa, damit er sich in seinem neuen Zuhause gut erholen kann.

Lernen Sie Napa kennen

Weitere Informationen unter www.arosabaerenland.ch oder telefonisch unter 081 378 70 20.