Schweizer Traditionsküche vom Feinsten

(Bilder BLS AG)
Den Ausflug mit dem E-Bike oder die Wandertour mit einem kulinarischen Abstecher in die traditionelle Schweizer Küche verbinden – das steht bei den folgenden Ausflugtipps im Vordergrund.

Lange Zeit waren die Schweizerinnen und Schweizer ein Volk von Selbstversorgern. Aus dieser Zeit stammen die typischen Rezept-Kombinationen aus Milchprodukten, Fleisch und Kartoffeln, die heute weiterhin von innovativen Käsern über passionierte Jungköche bis hin zu den Wirten traditioneller Gasthöfe gelebt und perfektioniert werden – und das alles ist in nächster Umgebung mit der BLS ab Bern erreichbar.

Einblick in die Welt des Schweizer Käse

Der Käse ist eines der Urgesteine in der Schweizer Küche und gehört neben der Schokolade wohl zum berühmtesten Lebensmittel unseres Landes. Doch wie wird Käse eigentlich hergestellt, wodurch entsteht seine gelbe Farbe und wie kommen die Löcher rein? Diese und weitere Fragen werden bei einem Rundgang durch die Emmentaler Schaukäserei ausführlich beantwortet. Geschichtliche Fakten rund um den Käse werden beleuchtet und natürlich darf eine Degustation des schmackhaften Emmentalers in verschiedenen Reifegraden nicht fehlen. Ein spannender Einblick in die Welt des Schweizer Käse!

Mehr erfahren Sie hier.

 

Unterwegs auf der «Route 99»

Die Veloroute 99 führt über 13 Etappen quer durch die Schweiz und verbindet abwechslungsreiche Landschaft mit kulinarischen Highlights. Dabei bildet der Abschnitt zwischen Burgdorf und Willisau das Kernstück der sogenannten Herzroute. Am besten lässt sich diese insgesamt 63 Kilometer lange Strecke durch schon fast märchenhaft anmutende Landschaften per E-Bike bewältigen. Mit dem Kombiangebot der BLS ist zusätzlich zu der Fahrradmiete noch ein Mittagessen im Landgasthof Bären Madiswil oder in der Emmentaler Schaukäserei inkludiert. So lässt sich dieser Tagesausflug durch das hügelige Emmental doppelt geniessen.

Mehr erfahren Sie hier.

 

Durch die Bieler Altstadt schlendern

In nur 30 Minuten erreicht man Biel bequem ab Bern mit der BLS. 

Die «Vieille ville» der Stadt Biel ist ein absoluter Geheimtipp! Etwas oberhalb der neuen Stadt gelegen, schlingen sich die kleinen Gässchen ineinander. Kaffees und Restaurants laden zum Verweilen ein. Die Zeit scheint hier inmitten der Uhrenmetropole stehen geblieben zu sein. Jeden Samstag verwandelt sich die Altstadt in einen grossen Marktplatz. Auf dem kulinarischen Spaziergang «nourritour» kann der Markt in eigenem Rhythmus entdeckt werden. An verschiedenen Ständen dürfen die regionalen Produkte degustiert werden, mal salzig, mal süss. So macht das eigenständige Entdecken des Marktes doppelt Freude und der Austausch mit den Einheimischen ist garantiert.  

Mehr erfahren Sie hier.

 

Alpkulinarik Trail am Stockhorn

Ein «Dine Around» vom Feinsten bietet das Stockhorn, der markant über der Stadt Thun thronende Gipfel. Los geht es mit der Luftseilbahn ab Erlenbach im Simmental zu der Mittelstation Chrindi, wo das Restaurant Chrindi mit der Vorspeise wartet. Weiter geht es mit der Bahn hoch bis zur Bergstation. Hier geniesst man mit unglaublicher Weitsicht im Panoramarestaurant die Hauptspeise. Um wieder etwas Platz für den Nachtisch zu schaffen, geht es in zirka 45 Minuten zu Fuss runter auf die Oberstockenalp, wo man mit einem Dessert verwöhnt wird. Zu guter Letzt geht es zurück zur Mittelstation Chrindi. Ein letzter Kaffee, ein letzter Blick zurück, bevor es nach einem genussvollen Tag in den Bergen wieder ab ins Tal geht.

Mehr erfahren Sie hier.

 

Genuss auf der Südseite der Alpen

Gleich hinter dem Lötschbergtunnel beginnt das wunderschöne Wallis. Auf der Bahnfahrt entlang der Südrampe erhält man die ersten Tiefblicke in das einst vom Gletscher geformte Rhonetal. Hier kann man die Bergwelt fernab von jeglichem Menschentrubel erleben. Man reist mit dem RegioExpress Lötschberger der BLS bequem nach Ausserberg, wo das Restaurant Bahnhof seine Gäste mit typischen Walliser Spezialitäten wie Hobelkäse und Roggenbrot oder einer feinen Cholera mit frischem Salat empfängt. Nach der Stärkung lohnt sich ein Rundgang durch den alten Dorfkern mit seinen denkmalgeschützten Holzhäusern und Speichern. Tipp: auf einem kurzen Spaziergang erreicht man den Biohof Fischerbiel, wo hausgemachte Hofprodukte gekauft werden können. Und auf Voranmeldung erwartet die Bierbrauerei «Suonen Bräu» Besucher mit frisch gebrautem Bier.

Mehr erfahren Sie hier.

Abonnieren Sie die besten Tipps und Angebote im wöchentlichen Newsletter.