Premium Partner

50PLUS – PROMITIPPS

Die wichtigsten Bücher und Filme dieses Sommers


Dieser 50plus ist sicher froh um all die neuen Buchtipps, die er von Schweizer Kennern bekommt.

Was empfehlen uns der Komiker Peach Weber, TV-Talker Hugo Bigi, Blocher-Interviewer Matthias Ackeret, FDP-Politikerin Doris Fiala und weitere Kenner als Lektüre? Welchen Film lieben sie? Lassen Sie sich intellektuell verführen.

Peach Weber, Komiker

Mein Lieblingsbuch: Da wir im Moment am zweiten Band meines Kinderbuchs Zwerg Stolperli arbeiten, ist es mein Lieblingsbuch. Es soll Mitte Oktober, gleichzeitig mit meiner neuen CD iPeach fertig sein und so arbeite ich parallel an neuen Gäx und neuen Abenteuern im Zwergenwald. Lustigerweise kommen beide Sachen genau zum Zeitpunkt heraus, an dem ich offiziell pensioniert werde. Aber, ich mache ja weiter bis 2027 im Hallenstadion!

Mein Lieblingsfilm: Ich habe mir kürzlich wieder mal einen Don-Camillo-Film angesehen, der begleitet mich durch mein ganzes Leben. Diese Figur hat mich schon immer fasziniert, ich habe ja ein bisschen italienisches Blut in den Adern und wäre auch gerne so geworden wie er. Dieser herzensgute Pfarrer, der sich auch mal mit dem Peppone prügeln konnte, um ihm dann aber sofort beizustehen, wenn er in Not ist, Balsam für die Seele.

 

Hugo Bigi, TV-Talker, Hochschuldozent & Kommunikationsexperte

Mein Lieblingsbuch: Alain de Botton: The Course of Love (2017, Simon & Schuster) Vom ersten Date zur Ehe, vom Kinderkriegen zum Fremdgehen, von der Familienplanung zu Mordgedanken: Alain de Botton stellt ins Leben seines Ehepaars schonungslos eine Achterbahn der Gefühle mit mühsamem Aufstieg, gähnendem Stillstand und tiefem Fall. The Course of Love handelt von Zärtlichkeit und Chaos, Leidenschaft und Leid, Lust und Frust - eigentlich von einer stinknormalen Beziehungskiste. Und gerade das macht's aus: Es ist eine Liebesgeschichte des 21. Jahrhunderts, down to earth, vom englischen Philosophen mit Schweizer Wurzeln virtuos und witzig erzählt.

Mein Lieblingsfilm: Lion (2016: Regie Garth Davis, mit Dev Patel, Nicole Kidman) Dieser Film sticht direkt ins Herz: Ein fünfjähriger Junge geht in Indien verloren und sucht im lärmigen Wirrwarr von Kalkutta nach seinem älteren Bruder und seiner Mutter, Tausend Kilometer von zuhause weg. Es ist die bemerkenswerte Verfilmung der wahren Geschichte von Saroo, der als Strassen- und Heimkind in Kalkutta von einem australischen Ehepaar adoptiert wird und in Tasmanien aufwächst. 25 Jahre später begibt sich Saroo auf die Suche nach seinem Heimatdorf in Indien und macht auf wunderbare Weise (auch dank Google Earth) seine Mutter ausfindig, die auf ihn im selben kleinen Dorf die ganze Zeit gewartet hat. Grosses Kino.

 

Matthias Ackeret, Herausgeber «persoenlich.com» und Blocher-Interviewer

Mein Lieblingsbuch: Silvio Blatter "Die Unverbesserlichen". Silvio Blatter war in den Siebzigerjahren der meistverkaufte Schweizer Autor. Mit "Die Unverbesserlichen" hat er einen grossartigen Roman publiziert, der in der Flughafenregion spielt und das Leben der Knapp-Ü-50-Generation beschreibt und sich mit der Frage beschäftigt: "Und was kommt nun?" Es ist die perfekte Mischung von Agglomeration, grosser Welt und der Sehnsucht nach dem kleinen Glück.

Mein Lieblingsfilm des Sommers: Dalida. Dalida ist eine Hommage an die grossartige Sängerin («Gigi l'amoroso»), die sich vor genau 30 Jahren in ihrem Pariser Appartement das Leben genommen hat. Selten ein solch intensives und berührendes Portrait gesehen. Perfekte Umsetzung eines aussergewöhnlichen Lebens. Auch zu empfehlen, wenn man nicht jede Verästelung von Dalidas Leben kennt und einfach nur ihre Musik liebt. Regisseurin Lisa Azuelos ist ein filmischer Coup gelungen, der der aussergewöhnlichen Künstlerin 100 Prozent gerecht wird.

 

Doris Fiala, FDP-Nationalrätin

 

Meine Lieblingsbücher: "Das Schönste, was ich sah" von Asta Scheib. Und Giovanni Segantini und Luigia Bugatti: Er malte sie, als sie fast noch ein Kind war. Er liebte sie, solange er lebte.

Mein(e) Film(e):
Serien: "Borgan", für Politliebhaber ein Muss. "Die Brücke", für Krimiliebhaber DIE Entdeckung oder der Kinofilm "Carol", mit Cate Blanchett für Liebhaber des Gesellschaftskritischen.

 

Oliver Prange, Herausgeber der Kulturzeitschrift «Du»

Mein Lieblingsbuch: Ich empfehle als Sommerlektüre "Das Sonnenfest". Zufälligerweise habe ich diese selbst geschrieben... Ascona im August 1917, genau vor 100 Jahren, finden sich die verrücktesten Menschen der Welt zu einer dreitägigen Orgie ein. Das Ende der ersten Epoche des Monte Verità.

Mein Lieblingsfilm: Interstellar. Am Film fasziniert mich, wie Raum und Zeit bildlich dargestellt werden, die Geschichte und auch die Filmmusik von Hans Zimmer. Ich gerate jedes Mal wieder in seinen Sog, wenn ich ihn mir anschaue.

 

Peter Schürch, Mitinhaber 50plus

Mein Lieblingsbuch: Martínez, Agustín: Monteperdido, das Dorf der verschwundenen Mädchen. Ein spannender Krimi über zwei verschwundene Mädchen in einem kleinen Dorf in den spanischen Pyrenäen und wie der Fall die Gemeindedynamik verändert. Jeder verdächtigt jeden und die Stimmung kocht hoch.

Mein Lieblingsfilm: The Circle - Verfilmung des gleichnamigen Buches. Im Wesentlichen eine Geschichte wie Google oder auch Facebook als Firmen funktionieren und wie die Mitarbeitenden in den "Kult" reingezogen werden. Es könnte auch die Geschichte einer Sekte sein.

 

Peter Röthlisberger, Mitinhaber 50plus

 

Meine Lieblingsbücher: Tom Wolfe: Back to Blood. Wolfe ist der Grösste! Der König des Gesellschaftsromans. Unglaublich bissig und hoch unterhaltsam. Man wünschte sich noch viele 1000-Seiter von ihm. Alles seine Welterfolge unbedingt lesen! Frank Schätzing: Breaking News. Politdrama und Familiensaga, Afghanistan, Libyen und Israel; extrem faktenreich, Geschichtsunterricht über den nahen Osten im Blockbusterform; wahnsinnig gut.

Meine Lieblingsserie: Bloodline (auf Netflix). Wunderbare Sandstrände auf Key West in Florida. Dazu eine wahnsinnig düstere Familienstory. Eine Sippe im freien Fall. Hochangesehen, sehr verwundbar, zum Schluss zerstört. Und niemand ausserhalb des Clans ist schuld daran. Alles homemade.


WERBUNG

WERBUNG

Freizeitclub 50 Plus

Hier treffen sich aktive, vielseitig interessierte Menschen über 50, die an Wochenenden und unter der Woche bei den verschiedensten Aktionen gemeinsam unterwegs sind! Mehr... 

WERBUNG