Premium Partner

50 PLUS GESUNDHEIT

Strategien, wie Sie Ihr Hirn fit halten können


Spiele und Bewegung verzögern Demenz

Wer rastet, der rostet! Dies schreibt Dick Swaab der international führende Hirnforscher in seinem lesenswerten Artikel in der Weltwoche. Das Risiko, an Alzheimer zu erkranken, wächst exponentiell mit dem Alter. Was können wir dagegen tun?

Die Chance, gesund zu altern, wird vor allem bestimmt durch die Effizienz, mit der Beschädigungen der Zellen repariert werden. Anregung der Hirnfunktionen wirkt sich positiv aus auf die Reparatur beschädigter Hirnzellen.

Sehr alte, noch immer geistig rege Menschen haben die verschiedensten Ratschläge dafür parat, was wir essen und trinken sollen. Doch die Fähigkeit, ohne Alzheimer alt zu werden, ist zu rund 50 Prozent genetisch bedingt.

Um Alzheimer hinauszuschieben, muss man so viele Hirnreserven wie möglich aufbauen, und zwar durch Stimulation des Hirns. Weil die Hirnalterung bereits in den Entwicklungsjahren einsetzt, sollten wir damit so früh wie möglich beginnen. Eine Sprache zu lernen, ist ein sehr starker Stimulus für die Hirnentwicklung. Die betreffenden Menschen erkranken vier bis fünf Jahre später an Alzheimer als Menschen, die nur über eine Sprache verfügen. Deswegen ist Bildung auch ein wichtiger Faktor für das Hinausschieben von Alzheimer. 

Bekannt ist auch die förderliche Wirkung körperlicher Aktivitäten. Man sollte sich täglich eine halbe Stunde lang intensiv bewegen. Bewegung verringert das Risiko von Diabetes, der seinerseits ein Risikofaktor für Alzheimer ist. Wenn ältere Menschen sich zu Musik bewegen, hat das eine stärkere Wirkung, als wenn sie dies ohne Musik tun. In China tanzen Menschen in Strassen und Parks, um fit zu bleiben. Im Alter noch ein Musikinstrument zu lernen, kann Demenz hinausschieben. Bei älteren Menschen, die regelmässig anspruchsvolle Spiele wie zum Beispiel Schach spielen, verzögert sich das Einsetzen von Alzheimer um rund vier Jahre.

Lesen Sie den ganzen Artikel und das Interview mit Dick Swaab in der aktuellen Weltwoche.

Quelle: Weltwoche.ch

 

Und noch ein Tipp der 50PLUS-Redaktion: Trainieren Sie Ihr Gedächtnis regelmässig mit unserem Gehirnjogging - Programm oder bei einem Sudoku oder Kreuzworträtsel. Auch mit Mahjong oder Patience trainieren Sie Ihr Gedächtnis.

 


WERBUNG

WERBUNG

Freizeitclub 50 Plus

Hier treffen sich aktive, vielseitig interessierte Menschen über 50, die an Wochenenden und unter der Woche bei den verschiedensten Aktionen gemeinsam unterwegs sind! Mehr... 

WERBUNG