Premium Partner

50PLUS – WOHLBEFINDEN

12 sichere Wege, Ihr Leben zu verkürzen


Drogen, Schlafmangel, Wein, Zigaretten, Fettspeisen, Gesundheit, 50plus

Wenn Sie dereinst keine Freude mehr an diesem fröhlichen, gesunden Leben haben: Drogen, Schlafmangel, Wein, Zigaretten, Fettspeisen.

Viele 50plus verhalten sich wie Jugendliche. Sie halten sich für unzerstörbar und treffen in ihrer Freizeit Entscheidungen, die nicht gut sind für ihre Gesundheit. In den vergangenen zwei Jahrzehnten sind die Lebenserwartung und die Fitness der Babyboomer angestiegen. Die schlechte Nachricht: Einige machen immer noch nicht das Beste aus dieser guten Ausgangslage.

Hier sind 12 Möglichkeiten, wie Sie Ihr Leben effektvoll verkürzen:

1. Essen Sie immer ungesund.
Der Zusammenhang zwischen Ernährung und Langlebigkeit wird seit Jahren erforscht. Fast einige ist man sich, dass wenig Zucker und nicht zu viele Kohlenhydrate die gesündeste Kombination ist. Ausserdem glauben die meisten Experten, dass die mediterrane Küche das Leben um Jahre verlängert.

2. Überprüfen Sie Ihre Cholesterinwerte nie.
Genau wie hoher Blutdruck erhöht auch ein hoher Cholesterinspiegel das Risiko von Herzerkrankungen und Schlaganfall. Daher ist es eine gute Idee, dass Sie Ihren Cholesterinspiegel überprüfen, um festzustellen, ob Sie Ihren Lebensstil ändern oder möglicherweise sogar cholesterinsenkende Medikamente benötigen. Der Verzehr bestimmter Lebensmittel, etwa Bohnen, die reich an Ballaststoffen und Antioxidantien sind, können den Cholesterinspiegel senken helfen.

3. Mixen Sie Alkohol und verschreibungspflichtige oder illegale Drogen.
Auch Wein zum Abendessen und ein verschreibungspflichtiges Schlafmittel können eine tödliche Kombination sein. Eine Studie des US-Department of Health and Human Services Studie ergab, dass 2010 5,8 Prozent der Menschen im Alter zwischen 50 und 59 Jahren illegale Drogen konsumieren gegenüber 2,7 Prozent im Jahr 2002.

4. Lassen Sie sich nie auf Diabetes testen.
Die Zahl der Amerikaner mit Typ-2-Diabetes wird voraussichtlich von heute 30 Millionen auf 46 Millionen steigen bis zum Jahr 2030, die mit dieser chronischen Erkrankung leben müssen gemäss dem National Center for Chronic Disease. Unbehandelte Diabetes kann zur Erblindung, Amputationen und verstopften Arterien führen, was Herzinfarkte und Schlaganfälle verursachen kann. Der Test, um festzustellen, ob Sie Diabetiker sind, ist ein einfacher Bluttest. Erinnern Sie Ihren Arzt beim jährlichen Check-up daran.

5. Achten Sie nicht aufs Gewicht.
Bis zum Jahr 2030 wird einer von drei Menschen in den industrialisieren Ländern fettleibig sein. Amerika und Mexiko sind die Länder mit der am schnellsten wachsenden Rate an Fettleibigen. Wenn wir älter werden, verlangsamt sich der Stoffwechsel, und wir verbrennen weniger Kalorien. Wenn wir unsere Ernährungsgewohnheiten und unsere Bewegungsmuster nach 50 nicht ändern, ist die Gewichtszunahme unvermeidlich. Übergewicht kann zu Bluthochdruck, Herzerkrankungen, und eine Vielzahl anderer lebensbedrohlichen Beschwerden führen. Wenn Sie zehn Prozent ihres Körpergewichts verlieren, sind sie gesundheitlich ein Gewinner.

6. Ignorieren Sie die Anzeichen für einen Herzinfarkt.
Keine Schmerzen in der Brust bedeutet nicht, dass Sie keinen Herzinfarkt haben. Frauen mit Herzinfarkt berichten häufig, dass sie an Verdauungsstörungen leiden und extreme müde sind, während einige Männer eine Fülle von Schmerzen in der Brust spüren, die sich in den Nacken, die Schulter oder den Unterkiefer ausbreiten. Wenn ein Diabetiker einen Herzinfarkt hat, wird der Schmerz oft in den unteren Rücken verschoben.

7. Schlafen Sie wenig.
Haben Sie vielleicht Schlafprobleme? Nicken Sie während der Spät-Tagesschau regelmässig ein, finden aber keinen Schlaf, wenn Sie danach ins Bett gehen? Zählen Sie Schafe, bis der Wecker klingelt? So geht es vielen. Das US Centers for Disease Control and Prevention sagt, dass 50plus im Schnitt zwischen einer und 13 Nächten schlecht schlafen. Ist es lebensbedrohlich? An sich nicht. Aber sobald Sie übermüdet hinter dem Lenkrad sitzen, gefährden Sie sich und andere. Ihre Reflexe verlangsamen sich, die Aufmerksamkeit leidet.

8. Treiben Sie keinen Sport.
Das Minimum, um gesund zu bleiben, sind Muskel-Kräftigungsübungen zweimal pro Woche, plus 2,5 Stunden pro Woche moderate Aktivitäten wie Walking oder 75 Minuten pro Woche intensives Training wie Joggen. Übung ist das auch gut für Ihr Gedächtnis: Wenn Sie während eines Jahres dreimal in der Woche zu Fuss unterwegs sind, vergrössert sich Ihr Hippocampus, der Teil des Gehirns, der für die Datenspeicherung zuständig ist.

9. Tragen die Welt auf Ihren Schultern.
Die 50plus sind sind die Sandwich-Generation, gefangen zwischen der Fürsorge für die eigenen Eltern und die eigenen Kinder. 50plus leiden von allen Altersgruppen am meisten an Depressionen. Wenn wir nicht Gewicht abladen, kollabieren wir.

10. Pflegen Sie Ihren Bierbauch.
Es ist nicht nur unser zusätzliches Gewicht, es kommt vor allem darauf an, wo wir es tragen. Ein Überschuss an viszeralem Fett lässt die Bäuche der 50plus übermässig herausragen. Wir nennen es einen "Bierbauch" oder wenn das viszerale Fett auf unseren Hüften sitzt oder im Gesäss, sprechen wir von Apfelform oder "Pirelli". Wissenschaftler sagen jetzt, dass der Körperfettanteil viel wichtiger ist als das Körpergewicht.

11. Rauchen Sie weiter.
Die Menschen zwischen 44 und 54 rauchen am meisten.

12. Trinken Sie zu viel.
Alkohol macht alle möglichen Dinge mit dem Körper. Die Schädigungen sind beträchtlich. Zu den Risiken gehören: Krebs, Herzerkrankungen, Leberzirrhose, Demenz, Depressionen und Bluthochdruck.


WERBUNG

WERBUNG

Freizeitclub 50 Plus

Hier treffen sich aktive, vielseitig interessierte Menschen über 50, die an Wochenenden und unter der Woche bei den verschiedensten Aktionen gemeinsam unterwegs sind! Mehr... 

WERBUNG