Premium Partner

50PLUS – SCHÖNHEIT

5 Hauptpflegetipps für Frauen nach 50


Wechseljahre, Beauty, Schönheit, Pflege, 50plus, Seniorinnen und Senioren

In den Wechseljahren lässt uns die Haut im Stich. Das lassen wir uns nicht bieten.

So jung, wie wir mal waren, werden wir nicht mehr. Wiederherstellen geht nicht, aber Erhalten schon. Der Aufwand ist dabei beträchtlich. Um ihn etwas erträglicher zu machen, haben wir Erkenntnisse und Ticks zusammengetragen, damit die viele Arbeit auch belohnt wird.

  1. Viele Pflegeprodukte enthalten Parfüm, Sulfate, und Propylenglycol. Diese Inhaltsstoffe werden nicht nur hinterfragt, sie reizen häufig trockene, empfindliche Haut. Frauen in und vor der Menopause stellen fest, dass ihre Haut viel intensiver reagiert als vorher. Also meiden Sie diese Inhaltsstoffe. Das kann sehr helfen.
  2. Inhaltsstoffe wie Parabene und Phthalate sind endokrin aktive Stoffe, welche diese Altersgruppe vermeiden sollte, um den Hormonsturm nicht noch schlimmer zu machen, den sie gerade erleben. Das ist gerade bei Feuchtigkeitscremes für den Körper besonders wichtig.
  3. Frauen in oder vor der Menopause sind plötzlich mit einem neuen Phänomen konfrontiert: Pickel erscheinen wie aus dem nichts. Das hat mit dem unregelmässigeren und unzuverlässigeren Zyklus zu tun. Der Hormonhaushalt gerät durcheinander. Viele Produkte auf dem Markt, die dagegen helfen, sind für Pubertierende gemacht. Die Formel kann sehr grob sein und die Haut austrocknen. Es ist daher sehr wichtig, ein wirksames, aber nicht austrocknendes und nicht hautirritierendes Anti-Akne-Mittel zu finden, um die Haut nicht noch empfindlicher zu machen.
  4. Frauen erleben häufig Hitzeschübe während der Wechseljahre, was rote Haut und geplatzte Äderchen bewirken kann. Es ist nicht ganz einfach, Produkte zu finden, die dieses Problem lösen und nicht gleichzeitig ein neues Problem für die alternde Haut schaffen. Frauen mit diesem Problem sollten ihre Pflegeprodukte sehr sorgfältig auswählen, so dass sie nicht zu viele Cremes gleichzeitig auftragen müssen. Was ja dann wiederum zu neuen Irritationen führen könnte.
  5. Falten und nachlassende Straffheit der Haut sind weitere negative Begleiterscheinungen der Wechseljahre. Hervorgerufen durch eine tiefere Produktion von Östrogen und Progesteron. Retinol wird häufig als Gegenmittel eingesetzt, aber wenn die Haut sensibel und trocken ist, gibt es bessere Lösungen. Eine gute Alternative ist ein auf Öl basierendes Serum, das mit Vitamin A angereichert ist. Hagebuttenöl ist sehr zu empfehlen. Oder tragen Sie ein mildes Anti-Aging-Serum auf, das pflanzliche Peptide enthält.

WERBUNG

WERBUNG

Freizeitclub 50 Plus

Hier treffen sich aktive, vielseitig interessierte Menschen über 50, die an Wochenenden und unter der Woche bei den verschiedensten Aktionen gemeinsam unterwegs sind! Mehr... 

WERBUNG