6 Fragen an ... Politikerin Verena Diener

Verena Diener, Ständerätin des Kantons Zürich
Verena Diener, Ständerätin des Kantons Zürich, Grünliberale
Verena Diener (* 27. März 1949 in Zürich, heimatberechtigt in Winterthur) ist eine Politikerin der Grünliberalen Partei.

Sie ist Mutter zweier Töchter und zweier Pflegesöhne. Von 1987 bis 1997 war sie Nationalrätin und von 1995 bis 2007 Regierungsrätin des Kantons Zürich, wo sie der Gesundheitsdirektion vorstand. 2004 trat Diener wegen politischen Meinungsverschiedenheiten aus der Grünen Partei aus und gründete zusammen mit dem Zürcher Nationalrat Martin Bäumle die Grünliberale Partei (GLP) des Kantons Zürich. 

1. Wenn Sie zurück blicken, worauf sind Sie besonders stolz?
Stolz bin ich eigentlich nie. Aber dankbar bin ich, dass es mir gelungen ist, bei keiner Hürde - und es gab viele in meinem Leben - hängen zu bleiben. Rückblickend auf mein Leben sehe ich viele Räume, die ich durchschritten habe.

2. Was haben Sie verpasst im Leben?
Ab und zu die Leichtigkeit des Seins.

3. Was würden Sie gerne noch lernen?
Alt zu werden in Würde und heiterer Ruhe.

4. Was kann man von Ihnen lernen?
Dass wir lernfähig sein können, wenn wir dazu bereit sind.

5. Wären Sie gerne nochmals 20?
Nein - ich bin mir heute viel näher als mit 20 Jahren.

6. Welches Motto würden Sie der Generation 50plus mit auf den Weg geben?
Wir tragen Mitverantwortung für den heutigen Zustand unserer Erde.

Abonnieren Sie die besten Tipps und Angebote im wöchentlichen Newsletter.