REISEN

7 Tipps, wie Sie Ihr Fernweh heilen 

Ferien, Reisen, Fernweh, Urlaub, Kurztripps, Städtereisen,

Wann lässt das Fernweh nach, in welchem Alter? (Bild Sean on Unsplash)

Was tun, wenn Reisen nicht möglich ist? Reisefieber und Fernweh lassen sich mit ein paar Tricks auch zuhause beseitigen. 

1. Leben Sie in Ihrer eigenen Stadt wie ein Tourist 
Versuchen Sie, den Ort zu erkunden, an dem Sie leben. Schauen Sie sich die Museen, Theater, Parks an, in denen Sie noch nie waren. Besuchen Sie andere Stadtteile, Naturschutzgebiete, im Grunde alles, was Ihnen nicht geläufig ist.

Sie werden feststellen, dass selbst gleich um die Ecke attraktive Plätze zu finden sind, von denen Sie bislang nichts geahnt haben. Und wohnen sie auf dem Land, besuchen Sie das nächste Dorf oder die neue Stadt, in der sich Entdeckertouren ebenso lohnen. 

2. Nehmen Sie sich die Freiheit für Kurztrips 
Im Umkreis von maximal 100 Kilometern sehen Sie sich Ziele, die für Sie interessant sind. Darunter sind in der Schweiz fast immer Orte zu finden, in denen Hotels Pauschalangebote für Kurzreisen zu günstigen Konditionen anbieten.

Machen Sie sich dazu einen monatlichen Plan. In dem listen Sie Aktivitäten und Ausflüge auf, die in einen Tag und solche die in ein Wochenende passen. 

3. Um dem Fernweh vorzubeugen: In langen Ferien mehrfach verreisen  
Wenn möglich, unternehmen Sie während langer Ferien mehrere kurze und günstige internationale Reisen. Einer Woche italienische Amalfi-Küste folgt beispielsweise eine Städtereise nach Barcelona und anschliessend der Wanderurlaub in Südtirol.

Das beschert Ihnen derart facettenreiche Eindrücke und Erlebnisse, dass Ihr Fernweh sich für lange Zeit nicht melden wird. 
 
4. Die Freizeit zur detaillierten Reisevorbereitung nutzen 
Nutzen Sie diese Freizeit, um sich detailliert auf Ihre nächste Reise vorzubereiten, selbst dann, wenn Sie diese Reise nicht wirklich unternehmen! Aber während der Planung verreisen Sie im Kopf und erleben schon ein wenig von dem, was das Reiseziel zu bieten hat. 

5. Schauen Sie Reisedokumentationen 
Bei verschiedenen Fernsehsendern und auf Videoplattformen gehören Reisedokumentationen zum Standardangebot. Reisen Sie mit dem Filmteam in ferne Länder, erleben Sie die Freiheit des Reisens und erfreuen Sie sich an den tollen Bildern, die Ihnen frei Haus geliefert werden. 

6. Die Freizeit zum Geld verdienen nutzen 
Beschränken finanzielle Gründe Ihre Freiheit zu reisen, suchen Sie sich einen kleinen Nebenjob. Tipp hierzu finden Sie online auf Webseiten, die sich mit digitalen Nomaden beschäftigen.

Das sind Menschen, die quasi permanent in der Welt unterwegs sind. Das Geld für diese Touren verdienen sie online mit digitalen Jobs, was auch Sie können. 

7. Verändern Sie Ihr Leben mit einem anderen Beruf 
Denken Sie über Ihre Karriere nach, gründlich. Kommen Sie zu dem Schluss, dass Ihr Beruf austauschbar ist, wechseln Sie die Branche. Werden Sie Reiseleiter, Fremdenführer, Busfahrer auf internationalen Routen oder machen Sie sich in Ihrem Lieblingsland mit einem Geschäft selbstständig. 

Wie werde ich ein digitaler Nomade?
Reisen, die Freiheit geniessen und in der reichlich vorhandenen Freizeit online Arbeiten, das hört sich wie ein Traumleben an. Damit dieses nicht zum Alptraum wird, ist eine gewissenhafte Vorbereitung notwendig.

Sie brauchen bereits vor der Abreise feste Jobs online, sodass Sie Ihr Einkommen abschätzen können. Ausserdem sind Reserven notwendig. beispielsweise für den Fall, dass der Laptop oder das MacBook den Dienst versagt. Darüber hinaus ist eine Auslandskrankenversicherung unbedingt zu empfehlen. 

Wann lässt das Fernweh nach, in welchem Alter?
Das ist sehr unterschiedlich. Bei einigen Menschen treten Fernweh und Reisefieber erst spät auf und lassen selbst im hohen Alter kaum nach. Zumeist sind aber Personen ab 18 Jahren bis zur Generation 50Plus betroffen.

Es sind aber auch reichlich rüstige Pensionäre jenseits der 70 Jahre in der Welt unterwegs, die ihre Freiheit ausgiebig auskosten. 

Wie oft sollte man pro Jahr verreisen?
Es kommt nicht so sehr auf die Anzahl von Ferienreisen an, sondern mehr auf die Qualität. Mehrere Touren in unterschiedliche Länder oder Region bescheren zwangsläufig eine Fülle von Eindrücken. Diese lassen sich aber auch bei einer Rundreise sammeln, beispielsweise quer durch Kanada.

Das Fernweh lässt sich kaum auf Dauer in Schach halten, wenn Sie einen pauschalen Strandurlaub auf Mallorca buchen und dort auch wirklich nur zwischen Sonnenliege am Meer und Hotel unterwegs sind. 

 

 



Abonnieren Sie die besten Tipps und Angebote im wöchentlichen Newsletter.

      Wettbewerb /Gewinnspiel
      Photo by bruce mars on Unsplash