50PLUS – BEZIEHUNG

8 Fehler, die man nicht machen sollte, um über eine Trennung hinwegzukommen

Beziehung 50plus, Sex 50plus, Trennungsschmerz 50plus

Fehler Nummer 1: Mit dem Erstbesten ins Bett, um über den Trennungsschmerz hinwegzukommen.

Auseinanderzugehen ist hart. Es ist frustrierend an all die Jahre zurückzudenken, die man in eine Beziehung investiert hat mit jemandem, der es nicht wert war. Leider endet der Schmerz nicht genau am Tag der Trennung. Viele verlängern das Leiden mit ihrem komischen Benehmen danach.

Diese acht Fehler sollte man keinesfalls machen, wenn eine Beziehung scheitert:

  1. Ins Bett steigen mit dem erstbesten Typen. Im Moment mag es sich gut anfühlen. Aber ein gebrochenes Herz lässt sich mit einem One-Night-Stand nicht reparieren.
  2. So zu tun, als ob man total okay und wieder auf dem Damm sei, tötet innerlich ab. Es verlängert den Schmerz nur unnötig.
  3. Zu viele traurige Liebeslieder hören.
  4. Sofort eine neue Beziehung eingehen. Man muss innehalten und überlegen, wie man nun ohne Partner durchs Leben geht. Man muss sich erst selbst kennenlernen. Ist bereits jemand Neues da, kann man nicht abschliessen.
  5. Auf Facebook weiterhin die Fotos des Ex anschauen, weiter an seinem Leben teilhaben wollen dadurch. Sobald man ihn mit einer Neuen sieht, ist das grauenhaft.
  6. Weiterhin mit dem Ex telefonieren oder ihn treffen. Man braucht einen klaren Bruch, um weiterziehen zu können.
  7. Alles wegwerfen, was er je geschenkt oder gekauft hat. Man trennt sich nicht von schönem Schmuck oder einer Louis-Vuitton-Tasche. Man sieht es besser als Belohnung an für die Zeit, die man mit dieser Flasche vertrödelt hat.
  8. Alles zerstören, was er zurückgelassen hat. Es ist dumm und vielleicht sogar strafbar. Man füllt besser alles in Kisten ab und stellt diese vor die Haustüre. Dann schreibt man ihm eine Email, dass er seinen Kram abholen soll, bevor ihn noch jemand mitgehen lässt.