Ausflugsziel

Auf zur schönsten Terrasse der Schweiz

Ausflugsziele, Jungfraujochbahn, Jungfraujoch

Bild: Jungfraubahn

Ausflugsziele, Jungfraujochbahn, Jungfraujoch

Bild: Jungfraubahn

Ausflugsziele, Jungfraujochbahn, Jungfraujoch

Bild: Jungfraubahn

Ausflugsziele, Jungfraujochbahn, Jungfraujoch

Bild: Jungfraubahn

Die Jungfraubahn zählt zu den eindrucksvollsten Leistungen im Bergbahnbau der Schweiz.

Das Jungfraujoch zählt seit knapp 100 Jahren zu den spektakulärsten Ausflugszielen in Europa, mitten in den Alpen, umgeben von den bekannten Gipfeln Eiger, Mönch und Jungfrau. Im Jahre 2001 zeichnete die UNESCO dieses Gebiet als erste Region in den Alpen mit dem Label «UNESCO Welterbe» aus.

Nach einer Bauzeit von 16 Jahren konnte sie im Jahr 1912 eröffnet werden. Sie führt von der Kleinen Scheidegg hinauf zum Jungfraujoch – Top of Europe auf 3'454 m ü. M., zum höchst­gelegenen Bahnhof Europas.

Auf dem Jungfraujoch erschliesst sich den Besuchern eine Welt aus Eis und Schnee, ange­fangen mit dem Ausblick auf den Aletschgletscher, der mit 22 km der Längste der Alpen ist. An klaren Tagen sieht man über die Schweizer Grenze hinaus bis nach Frankreich in die Vogesen und nach Deutschland in den Schwarzwald.

Zu den beliebten Attraktionen auf dem Jungfraujoch gehören die Sphinx-Aussichtsterrasse, der Eispalast, die zum 100-Jahr-Jubiläum eröffnete Alpine Sensation, der Snow Fun Park , verschiedene Restaurants, der höchstgelegene Schokoladeshop von Lindt sowie die höchstgelegene Poststelle Europas.

Erlebnisstollen Alpine Sensation 
In einem 250 Meter langen Erlebnisstollen werden die Geschichte der Jungfraubahn und die Entwicklung des Tourismus in den Alpen inszeniert. In einer Halle, die mit Edelweiss-Lichtern geschmückt ist, steht eine überdimensionale Schneekugel, in der das Leben in der Jungfrau Region und der Schweiz dargestellt wird. Auf einem Rollband kommen die Besucher an einem 90 Meter langen Wandgemälde vorbei.

Die romantische Malerei zeigt Motive, die die Sehnsucht nach den Alpen und die Entwicklung des Tourismus beschreibt. Auch der Gründer der Jungfraubahn, Adolf Guyer-Zeller, und seine bahnbrechende Vision werden in der Alpine Sensation thematisiert.

Historische Fotos erinnern an die Bauarbeiter des Jungfraubahn-Tunnels, die vorwiegend aus Italien stammten. Ein Denkmal verewigt die Namen aller 30 Arbeiter, die beim Bau der Jungfraubahn ums Leben kamen. Zum Abschluss des Rundgangs gehen die Besucher über eine Brücke durch die höchstgelegene Karsthöhle Europas. Ziel ist es, mit dem Rundgangsstollen das beste Allwetterprogramm der Alpen anzubieten.

Eispalast 
Mitten im Jungfraufirn, 20 Meter unter dem Aussichtsplateau, an der Wasserscheide Europas türmen sich die Eismassen, die langsam Richtung Norden wandern und deren Wasser einmal in die Nordsee fliessen wird. In den 30er Jahren begannen zwei Bergführer diese gewaltige Halle aus dem Gletschereis zu schneiden. In Handarbeit, mit Eispickel und Säge entstand die 1000 Quadratmeter grosse Fläche. Die höhlenartigen Gänge führen zu verschiedenen Eisskulpturen.

Sphinx
Bei strahlendem Wetter lädt die rund um das Gebäude verlaufende Terrasse zum Verweilen ein. Die Terrasse liegt auf 3571 m ü. M. und bietet einen Ausblick auf den Aletschgletscher und bis in die Nachbarländer Frankreich, Deutschland und Italien.

Für Gäste, welche gleich in der Region übernachten, lohnt sich der Top of Europe Pass. 3 Tage freie Fahrt auf dem Streckennetz der Jungfraubahnen inkl. 1x aufs Jungfraujoch.

Alle Informationen zu Jungfraujoch und dem Bergbahnticket.



Abonnieren Sie die besten Tipps und Angebote im wöchentlichen Newsletter.

      Wettbewerb /Gewinnspiel
      Photo by bruce mars on Unsplash