Auf dem Ballenberg die ganze Schweiz erleben

Historische Gebäude, über 200 Bauernhoftiere und alte Handwerkskunst: das Freilichtmuseum Ballenberg bei Brienz ist ein einzigartiges Ausflugsziel.

Dem Bäcker beim Holzofenbrot backen über die Schulter schauen, die ersten ungelenken Schritte eines Fohlens auf der Weide beobachten oder in einem alten Bauernhaus versteckte Schätze entdecken – im Freilichtmuseum Ballenberg entdecken Jung und Alt bei jedem Besuch wieder etwas Neues. Das grosszügige Gelände des einzigen Freilichtmuseums der Schweiz erstreckt sich zwischen den Gemeinden Hofstetten und Brienzwiler, oberhalb von Brienz, im Herzen des Berner Oberlandes. 109 historische Gebäude aus allen Landesteilen der Schweiz wurden von ihrem ursprünglichen Standort transloziert und hier wiederaufgebaut. Fast alle Gebäude sind zugänglich und entführen die Besucherinnen und Besucher in eine vergangene Zeit: Wie sah ein Kinderzimmer in einem Taglöhner-Haus aus und wie lebte die wohlhabende Berner Bauernfamilie?

Mitmachen erlaubt! Schmieden Sie Ihren eigenen Nussknacker

Neben dem Streifzug durch alte Wohn- und Wirtschaftsbauten werden im Freilichtmuseum Ballenberg jeden Tag verschiedene, traditionelle Handwerke gezeigt. Vom Käsen, über das Weben, Strohflechten bis hin zum Schnitzen – an gewissen Stationen dürfen die Gäste auch selber Hand anlegen. Wie beim Schmiede-Workshop in der Schmiede aus Bümpliz: Jeden Dienstag können Gäste auf Voranmeldung während eines 1-stündigen Workshops aus Eisen einen Nussknacker herstellen. Unter Anleitung erhitzen die Gäste das Eisen in der glühenden Steinkohle und formen es mit einem Hammer bis es die gewünschte Form hat. Melden Sie sich frühzeitig an, die Plätze sind limitiert.

Zauberwald und Erlebnis-Spielplatz – idealer Ausflug mit den Enkelkindern

Auf dem Ballenberg wird es nie langweilig – gerade für Grosseltern und ihre Enkelkinder gibt es viel zu erleben: Im Wohnhaus aus Sachseln entdecken die Kinder gemeinsam mit einem Wichtel und seiner Kumpanin den Zauberwald. Anfassen erlaubt heisst es im neu angelegten Streichelgehege mit dem grosszügigen Erlebnis-Spielplatz: kleine Zicklein und Ferkel warten hier auf ihre Extraportion Streicheleinheiten und die Kinder können sich nach Herzenslust auf dem Kletterturm, der Rutsche und an den verschiedenen Spielgeräten aus Holz austoben.

Gasthäuser mit Schweizer Küche und regionalen Produkten

Wenn Sie vom vielen Entdecken hungrig und durstig sind, verpflegen Sie sich in einem Ballenberg-Gasthaus oder an einem Imbissstand direkt auf dem Museumsgelände. Die Ballenberg-Gasthäuser haben köstliche Erfrischungen, gutbürgerliche Gerichte und traditionelle Schweizer Spezialitäten im Angebot. Wer lieber ein Picknick geniessen möchte, hält eine gemütliche Verpflegungsrast an einer der zahlreichen mit Holz und Sitzgelegenheiten ausgerüsteten Grillstellen auf dem Gelände.

Herbstlicher Ballenberg mit Markt, «Brächete» und Tessiner-Ambiente

Schon bald färben sich die Bäume und Wälder auf dem Ballenberg in den schönsten Farben. Ein Ausflug auf den Ballenberg ist im Herbst besonders schön und hat viel zu bieten:

  • Am 18. und 19. September reihen sich am Herbstmarkt unzählige Marktstände aneinander: Leckere Köstlichkeiten und handgefertigte Produkte werden angeboten. Zudem ist die historische Most- und Weinpresse in Betrieb und es wird Schnaps gebrannt. 
  • Erleben Sie Tessiner Fröhlichkeit am Tessinerfest auf dem Ballenberg: Am 3. Oktober ist die Sonnenstube der Schweiz zu Gast im Freilichtmuseum und bringt Risotto, Luganighe, Vino Rosso und natürlich «bella musica ticinese» mit.
  • Wissen Sie was eine «Brächete» ist? Am Wochenende vom 9. und 10. Oktober zeigen die Ballenberg-Handwerkerinnen wie aus Flachs feines Leinen wird. Dafür sind zahlreiche Arbeitsschritte nötig, welche im Detail vorgestellt werden.

Das Wichtigste auf einen Blick

Öffnungszeiten
Mitte April bis Ende Oktober     10.00 bis 17.00 Uhr

Über die Eingänge in Hofstetten (West) oder Brienzwiler (Ost) direkt in das Gelände. Bei beiden Eingängen stehen Parkplätze zur Verfügung. Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln gelangen Sie mit dem Zug bis nach Brienz oder auf den Brünigpass und von da aus mit dem Postauto direkt zum Freilichtmuseum.

Eintrittspreise

Tageseintritt Erwachsene                                   CHF 28.00
Tageseintritt Kinder 6-16 Jahre                          CHF 14.00
Tageseintritt Grosseltern mit Grosskindern*    CHF 63.00
Kinder unter 6 Jahre                                        gratis

* gültig für Eltern mit Kindern oder Grosseltern mit Enkeln

Sind Sie Mitglied von Raiffeisen member plus? Somit profitieren Sie vom Schweizer Museumspass und besuchen unser Museum kostenlos.

Im Freilichtmuseum Ballenberg erleben Sie die Schweiz mit allen Sinnen (Quelle: Ballenberg, Freilichtmuseum der Schweiz)

Abonnieren Sie die besten Tipps und Angebote im wöchentlichen Newsletter.