Die vielen Facetten des Schweizer Winters

Die vielen Facetten des Schweizer Winters
(Bilder BLS AG)
Wer Winter mit anstrengenden Skitagen und Wartezeiten an Gondelstationen gleichsetzt, der sollte unbedingt die folgenden Wintersporttipps zu Herzen nehmen.

Fernab der grossen Massen laden die winterlichen Landschaften um Sörenberg, Kandersteg und Jaun dazu ein, entdeckt zu werden. Einsame Winterwanderwege und anspruchsvolle Langlauftouren buhlen um die Gunst der Besucherinnen und Besucher.

Der Schnee knirscht unter den Füssen, während die winterliche Sonne sich ihren Weg durch die verzuckerten Bäume sucht. Ab und zu verschwindet eine Tierspur im scheinbaren Nichts. Die Stille ist schon fast gespenstisch und die Begegnung mit anderen Menschen rar. So beliebt Wintersport in der Schweiz ist, so beeindruckend ist die Zahl der unberührten Gebiete, wo nur wenige Leute herfinden und dem Charme dieser kleinen versteckten Geheimtipps erlegen. Drei dieser etwas unbekannteren Wintersportorte stellen wir hier vor.

Fototrail Sörenberg – nicht nur für Influencer

Die winterliche Natur aus ganz neuen Blickwinkeln betrachten und ab und zu kurz in der Stille Innehalten – diese Möglichkeit bietet der Fototrail Sörenberg im Herzen der UNESCO Biosphäre Entlebuch. Auf einem Winterwander-Rundweg ab der Bergstation der Gondelbahn Rossweid geht es auf insgesamt 2,4 Kilometer an fünf verschiedenen Fotoposten vorbei. Jeder Posten hat sein eigenes Thema rund um die Fotografie wie zum Bespiel «Fokus» oder «Bildausschnitt». Für 15 Franken kann vorgängig an der Talstation ein Fotokit bezogen werden, das ein Gadget für jeden Posten und ein Booklet mit spannenden Tipps enthält. So gelingen unter Einbezug der Natur, der Gadgets und der eigenen Kreativität ungewohnte, spannende und witzige Aufnahmen. Der Fototrail ist während der Wintersaison täglich geöffnet.

Hier erfahren Sie mehr.

 

Langlauf in einer der imposantesten Szenerien der Schweiz

Das hochalpine Dorf Kandersteg hat sich in den letzten Jahren immer mehr zu einer beliebten Langlauf-Destinationen entwickelt. Grund dafür ist das vielfältige Angebot der Loipen, die sowohl für Einsteiger wie Fortgeschrittene im klassischen Stil und Skating so ziemlich alles bieten, was ein Langläuferherz höherschlagen lässt. Umgeben von hohen Bergen in scheinbar unzugänglicher Landschaft gelegen, überrascht Kandersteg seine Gäste mit einer unglaublich vielseitigen Landschaft: verschneite Waldabschnitte, rauschende Flussläufe und weite Ebenen bilden die Szenerie der über 50 Loipenkilometer. Ein Highlight ist die 14 Kilometer lange Panoramaloipe. Eine anspruchsvolle Runde um Kandersteg mit Anstiegen und Abfahrten in der einzigartigen Bergkulisse. Stimmungsvoll ist zudem die Nachtloipe. Sie ist während der Langlaufsaison täglich von 17.30 – 21.00 Uhr beleuchtet.

Hier erfahren Sie mehr.

 

Die unberührte Natur des Jauntals

Am Jaunpass, einem imposanten Übergang zwischen den Kantonen Bern und Freiburg, nimmt der Winter früh Einzug und hinterlässt eine langanhaltende Schneeschicht, die für Langlauf- wie für Schneeschuhfans gleichermassen sportliches Vergnügen verspricht. Das Jauntal bietet 26 km abwechslungsreiche Trails mit einem schönen Ausblick auf die eindrücklichen Zacken der Gastlosen-Kette. Mitten durch die unberührte Winterlandschaft führen verschiedene Schneeschuhtrails durch romantische Wälder und die stille Natur. Wer Glück hat, trifft unterwegs einen Luchs, einen Fuchs oder sogar einen Wolf. Zauberhaft ist die Schneeschuhroute «Jaunpass Trail» (8 km / 240 hm). Eine Passwanderung mit Panorama: Durch die vielseitigen Landschaften am Fusse des Bäderhorns stapfend, schweift der Blick ins Niedersimmental und zu den Berner Alpen. Besonders eindrücklich: die schroffen Zacken der Gastlosen. Die Ruhe der Natur und romantische Wälder sind garantiert.

Hier erfahren Sie mehr.

Abonnieren Sie die besten Tipps und Angebote im wöchentlichen Newsletter.