Ernährung

Dieses Obst liebt unser Körper

Blaubeeren, Avocados, super Food, gesund, Aprikosen

Die Blaubeere gilt als kleines Kraftpaket (Bild Jeremy Ricketts on Unsplash)

Nachhaltige, ausgewogener Ernährung ist im Trend. Gesunde Obstsorten versorgen uns optimal mit wichtigen Nährstoffen.

Super sind Aprikosen. Sie gehören zu den Rosengewächsen, welche uns mit jeder Menge Beta-Carotin versorgen. Dabei handelt es sich um das Provitamin A, welches nicht nur das Immunsystem schützt, sondern auch Krebszellen bekämpft.

Ausserdem pusht das Vitamin unser Haar- und Nagelwachstum, verschönert unsere Haut und verbessert unsere Sehkraft. Auch im Rahmen einer Diät erweisen sich die kleinen Früchte als effektiv. Wenig Kohlenhydrate und noch weniger Fett sorgen dafür, dass wir uns daran buchstäblich sattessen können. Denn 100 Gramm Aprikosen enthalten nur 48 Kilokalorien.

Avocados

Die Avocado wirkt sich nicht nur positiv auf unseren Kreislauf aus, sie fördert auch unsere Konzentrationsfähigkeit, hilft dank ihrer Fettsäuren beim Abnehmen, stärkt das Immunsystem und senkt den Cholesterinspiegel. Avocados liefern unter ihrer Schale den gesündesten Mix aus Fetten, liefern den höchsten Proteingehalt, überzeugen mit einem beeindruckenden Nährstoffprofil, bringen reichlich lösliche Ballaststoffe mit, versorgen uns mit Energie und schützen vor zahlreichen Zivilisationskrankheiten.

Blaubeeren

Die Blaubeere gilt als kleines Kraftpaket und liefert zahlreiche Nährstoffe. Ihre Antioxidantien schützen uns vor freien Radikalen und zahlreiche Ballaststoffe sorgen für eine geregelte Verdauung. Weitere wertvolle Inhaltsstoffe der Blaubeere:

  • Phenolsäuren
  • Flavonoide
  • Polyphenole
  • Vitamin A / B / C / E
  • Magnesium
  • Kalzium
  • Kalium
  • Eisen

Cranberries

Auch wenn die Früchte in frischer Form nur selten zu bekommen sind und auch nicht gerade mit ihrem Geschmack überzeugen können, stellen sie in getrockneter Form eine gesunde und leckere Alternative zu Süssigkeiten dar. Sie beliefert unseren Körper mit wertvollen Mineralstoffen wie zum Beispiel Fluorid, Kupfer und Kalium.

Tipp: Cranberries werden als bewährtes Hausmittel bei Blasenunterkühlungen- und Entzündungen eingesetzt.

Feigen

Die frischen Früchte werden gern beim Intervall-Fasten verzehrt, da sie den idealen Snack für zwischendurch darstellen, ohne den Magen zu sehr vollzustopfen. Es handelt sich dabei um ein waschechtes Nährstoffpaket, weshalb Feigen auch in die Liste der Superfoods gehören.

Feigen sind reich an Frucht- und Traubenzucker. Damit stellen sie auch eine ideale Zwischenmahlzeit im Workout dar. Sie beliefern unseren Körper mit den Vitaminen A, B1, B2, B6, C sowie Niacin und Folsäure. Wer die Früchte in getrockneter Form verzehrt, sichert sich zudem eine ordentliche Ladung Kalium.

Die Nährstoffkombination hat auf unseren Körper eine entgiftende Wirkung und der hohe Ballaststoffanteil in den kleinen Kernen sorgt für eine geregelte Verdauung. Das enthaltene Zink aktiviert zudem unser Immunsystem und wirkt sich positiv auf das Hautbild aus. Und nicht zuletzt sorgt die anregende Wirkung der Feigen für stimmungsaufhellende Effekte und kann somit gegen Herbstmüdigkeit eingesetzt werden.

Tomaten

Tomaten enthalten den Farbstoff Lycopin, welcher sich auf unseren Organismus antioxidativ auswirkt. Aus zahlreichen Studien geht hervor, dass die Frucht Krebszellen blockieren kann. Die Schale der Tomate ist reiche an Vitamin C und E. Tomaten sind ein beleibtes Nahrungsmittel, wenn es darum geht, das Hautbild zu verfeinern und die Herzgesundheit zu optimieren.

 

 

 



Abonnieren Sie die besten Tipps und Angebote im wöchentlichen Newsletter.

      Wettbewerb /Gewinnspiel
      Photo by bruce mars on Unsplash