Gesundheit

Ein Mittagsschlaf ist gesund

Mittagsschlaf, Gesundheit, Schlafen

Ein Mittagsschlaf belebt Körper und Geist ! (Bild Kate Stone on Unsplash)

Etwa ein Viertel der erwachsenen Bevölkerung leidet unter einer Schlafstörung. Besonders ab 50plus kann sich schlechter Schlaf stark auf die Gesundheit auswirken.

Gerade, wenn es im Job oder mit den Enkeln stressig ist, benötigt Ihr Körper alle Energie, die er bekommen kann. Da reichen acht Stunden Schlaf über Nacht oft nicht aus, um die Batterien wieder aufzufüllen. 

Vielbeschäftigte kennen es. Das Mittagstief. Es kommt unvermittelt, es macht sich durch bleiernde Müdigkeit bemerkbar und beeinflusst Konzentration und Leistungsfähigkeit.

Um Körper und Geist einen Ausgleich zum stressigen Alltag und zu wenig Nachtschlaf zu bieten, ist ein Mittagsschlaf eine gute Möglichkeit, um in kurzer Zeit möglichst viel Energie aufzutanken und den Rest des Tages entspannt und ausgeglichen anzugehen.

Das Nickerchen sollte nicht zu spät am Abend stattfinden. Die ideale Mittagsschlafdauer beträgt etwa anderthalb Stunden. So lange dauert eine Schlafphase.

Wenn Sie nach 90 Minuten aufwachen, werden Sie sich fit fühlen. Ein sogenannter Power Nap dauert zwischen 15 und 20 Minuten und weckt Ihre Lebensgeister im Handumdrehen. 

Ihre Gesundheit wird es Ihnen danken, denn Schlaf ist eines der wichtigsten Zutaten für einen gesunden Körper und Geist.

Mit 50plus kann man den Mittagsschlaf nicht täglich einbauen. Die Arbeit kommt dazwischen, ein wichtiger Termin steht auf dem Plan. Versuchen Sie dennoch, Ihrem Körper um die Mittagszeit mindestens eine Stunde Ruhe und Entspannung zu gönnen.

Selbst wenn Schlaf keine Option ist, eine Insel der Ruhe im hektischen Alltag ist oft ausreichend, um wieder zu Kräften zu kommen. 

Eine Schlafstörung ist eine Belastung für die Gesundheit. Wenn man nachts nicht runterfahren und den Kopf ausschalten kann, wirkt sich das auf den gesamten nächsten Tag aus.

Eine Mittagsschlaf-Routine wird Ihnen dabei helfen, eine Balance zu finden und Ihre Kraft richtig einteilen zu können. Inbesondere mit 50plus sollten Sie auf die Warnsignale Ihres Körpers hören und ihm Pausen gönnen, in denen er sich regenerieren kann.