Glück im Alter

Es ist eine Einstellung, es ist im Kopf

Alter, Glück, wie werde ich glücklich, was bedeutet Glück

Für viele ist die Bedeutung von Glück im Alter, gesund zu sein. (Bild Johann Bantz on Unsplash)

Studierende der Hochschule für Wirtschaft in Zürich bekamen eine komplexe Aufgabe: Sie mussten in einem Artikel beschreiben, was das Glück der Babyboomer ausmacht.

Von Rebekka Egloff
Mit einem zufriedenen Lächeln sitzt ein kleiner Mann Mitte 90 in seinem Schaukelstuhl im Pflegeheim Wildbach in Wetzikon. In seiner rechten Hand hält er eine qualmende Zigarre, an der er ab und zu genüsslich zieht, und schaut ruhig aus dem Fenster in die grünen Wälder hinaus.

Wenn man den Mann für eine Weile beobachtet, könne man meinen, die Welt stehe still. Obwohl seine langjährige Ehefrau vor ein paar Wochen gestorben ist, sieht der Mann irgendwie glücklich aus. Was ist Glück im Alter?

Gemäss BFS gibt es aktuell 1'577'301 über 65-jährige in der Schweiz. Einige von ihnen sind pensioniert, andere gehen noch immer einer Arbeit nach, beispielsweise in einem Familienunternehmen. Die Lebenserwartung steigt dank des verbesserten Gesundheitswesens. Deshalb wird es immer mehr ältere Leute in der Schweiz geben.

Nach einem Leben voller Arbeit, Pflichten und gefüllten Wochenkalendern, müssen sich ältere Personen in der Pension wieder neu orientieren. Einige haben sich auf diesen Schritt vorbereitet und sind bereits in einem Verein tätig oder hüten regelmässig ihre Enkelkinder, während die Eltern bei der Arbeit sind. Dadurch verläuft der Übergang in die Pension für sie fliessend und wird gar nicht gross bemerkt. Doch es gibt auch solche, die von der Leere, die die Pension bringen kann, überrascht werden.

Plötzlich haben sie mehr Zeit und weniger Termine. Sie überlegen sich, was sie mit der gewonnenen Zeit anfangen sollen. Sie suchen sich eine neue Beschäftigung, ein Hobby oder einfach etwas, das sie glücklich macht. Ein paar Beschäftigungen, die oft von älteren Menschen als Glück bezeichnet werden, sind Besuche, wertvolle Gespräche und Zeit für musische Hobbys. Zwar ist nicht jede Person gleich musikalisch, aber nur schon das Hören von Musik hellt das Gemüt auf.

Sportliche Aktivitäten in der Natur sind auch beliebt, sofern es die Gesundheit zulässt. Andreas Kumpf, der Altersforscher, meint: «Freundschaften sind fundamental für ein glückliches Leben, da sie selbst die schrecklichsten Erlebnisse zu überwinden helfen.» Demnach sind die zwischenmenschlichen Beziehungen ein entscheidender Faktor für das Glück. Wenn all die Erlebnisse und materiellen Dinge nicht mit anderen geteilt werden können, haben sie eine viel kleinere Bedeutung und machen nicht unbedingt glücklich.

Für viele ist die Bedeutung von Glück im Alter, gesund zu sein und eine gute Lebensqualität so lange wie möglich beibehalten zu können. Das ist sicher ein Grundbaustein von Glück. Denn ohne gute Gesundheit fehlt die Fähigkeit, Dinge zu tun können. Daneben gibt es noch weitere Punkte, die im Alter glücklich machen. Eine langjährige Ehe. Erwachsene Kinder. Die Welt entdecken.

Das alles klingt gut – ist aber keine Garantie für Glück. Eine langjährige Ehe kann auch unglücklich machen, wenn das Paar nur noch aneinander vorbeilebt. Hingegen kann es pures Glück sein, eine langjährige Ehe zu haben, in der beide Personen nach wie vor die Liebe spüren.

Manche haben zwar erwachsene Kinder, jedoch fehlt der Kontakt zu ihnen oder die Familie ist zerstritten. Wieder andere reisen nach der Pension um die Welt, merken aber, dass sie das Reisen gar nicht so erfüllt wie erwartet.

Glück ist für jeden etwas anderes und wird nicht immer gleich wahrgenommen. Glück ist auch im Kopf. Es ist die Einstellung zu dem, was das Leben Schönes für einem selbst bietet und was man alles hat. Das Glück kann vor der Haustüre liegen, aber es muss gesehen werden.

Der Mann im Wildbach Wetzikon hat vor ein paar Wochen seine langjährige Ehefrau verloren. Er verbrachte fast sein ganzes Leben mit ihr und kannte sie seit dem Kindergarten. Die beiden waren bis zum Schluss unzertrennlich. Nun denkt er viel über sie und die schöne gemeinsame Zeit nach und vermisst sie.

Er hat sich aber auch gesagt, dass er den Rest seines Lebens glücklich verbringen möchte und das Beste daraus machen. Im Wildbach hat er vor ein paar Tagen eine Frau kennengelernt, mit der er am Nachmittag jeweils einen Kaffee trinken geht und über Gott und die Welt plaudert. Trotz der tiefen Trauer findet er das Glück in den kleinen Momenten.

Er geniesst die Zeit, die Gespräche mit den Pflegekräften, den Rauch der Zigarre und die Musik, die aus dem Radio neben seinem Sessel trällert. Dies macht ihn glücklich. Ob jung oder alt, das Glück ist immer da. Man muss es einfach erkennen.

 

 

 

 



Abonnieren Sie die besten Tipps und Angebote im wöchentlichen Newsletter.

      Wettbewerb /Gewinnspiel
      Photo by bruce mars on Unsplash