50 PLUS GELD

Gasanbieter wechseln und bares Geld sparen

Gasanbieter online vergleichen

Gerade in älteren Wohnungen und Häusern wird oft noch mit Gas geheizt oder auch gekocht. Doch jedes Jahr staunen Eigentümer und Mieter über die immer weiter steigenden Gaspreise. Was viele nicht wissen: Durch einen Wechsel des Anbieters lässt sich bares Geld sparen.

Denn die von den meisten Gaskunden genutzte lokale Grundversorgung, die für viele vielleicht zur Gewohnheit oder Selbstverständlichkeit geworden ist, schlägt häufig deutlich höher zu Buche als eine Versorgung durch einen unabhängigen, alternativen Versorger. Oft lassen sich mehrere Hundert Euro pro Jahr sparen!

Wer kann wechseln?
Grundsätzlich kann jeder, der einen eigenen Gasanschluss in der Wohnung oder im Haus hat, den Gasanbieter frei wählen. Selbst bei Gemeinschaftsanlagen, beispielsweise bei einer gasbetriebenen Zentralheizung, haben Sie die Möglichkeit, den Vermieter bzw. Eigentümer anzusprechen und um einen Wechsel zu bitten. Letztlich profitieren auch alle anderen Bewohner des Hauses davon.

Den richtigen Anbieter finden
Über Vergleichsportale im Internet verschaffen Sie sich schnell einen Überblick und finden gleichzeitig den günstigsten Anbieter. Hier empfiehlt sich ein Besuch bei beim mehrfachen Testsieger verivox.de. Dort geben Sie Ihre Postleitzahl und den geschätzen Verbrauch an und erhalten eine Auflistung der bei Ihnen verfügbaren Anbieter. Wenn Sie den Verbrauch nicht kennen, können Sie auch einfach die Wohnungsgröße angeben. Es wird dann automatisch ein für diese Größe üblicher Verbrauch eingesetzt. Wir empfehlen außerdem einen Blick auf die erweiterten Filtereinstellungen, mit denen sich die Suche um einige wichtige Kriterien verfeinern lässt. Auch ein Direktvergleich mehrerer Anbieter aus der Ergebnisliste ist möglich.

Wie läuft der Wechsel ab?
Haben Sie dann einen Anbieter ausgewählt, sind es nur noch wenige Schritte zum neuen Versorger. Verivox.de erlaubt es, für viele Anbieter unverbindlich kostenloses Infomaterial anzufordern oder den Wechsel direkt online zu beauftragen. Benötigt werden neben Ihrer Anschrift auch der Name des bisherigen Versorgers und die Zählernummer. Diese finden Sie direkt auf dem Gaszähler oder auf Ihrer letzten Rechnung. Der Zählerstand wird vom bisherigen Versorger direkt abgefragt und muss daher nicht angegeben werden.

Innerhalb weniger Tage erhalten Sie eine Auftragsbestätigung, und der neue Versorger übernimmt ab sofort alle weiteren Schritte. Er kündigt den alten Vertrag und meldet den Anschluss beim Netzbetreiber um. Im günstigsten Fall übernimmt er dann bereits nach einem Monat die günstigere Versorgung.

Was ist sonst zu beachten?
Zu aller erst: Niemand darf Ihnen verbieten, den Anbieter zu wechseln. Auch Vermieter oder Liegenschaft dürfen Ihnen keinen Anbieter vorschreiben, sofern Sie beim bisherigen Versorger direkt unter Vertrag stehen. Lediglich Mindestvertragslaufzeiten müssen beachtet werden. Üblich sind Laufzeiten von 6 bis 12 Monaten, sofern ein Vertrag nicht rechtzeitig gekündigt wird. Ein Sonderkündigungsrecht haben Sie übrigens, wenn der alte Anbieter die Preise unabhängig von Ihrer Vertragslaufzeit erhöht. Bei langen Kündigungsfristen lohnt sich möglicherweise auch eine eigene Kündigung, wenn Sie ohnehin beabsichtigen, einen neuen Versorger zu beauftragen.



Abonnieren Sie die besten Tipps und Angebote im wöchentlichen Newsletter.

      Wettbewerb /Gewinnspiel
      Photo by bruce mars on Unsplash