Naturbetten entspannen spürbar

Naturbetten entspannen spürbar
Naturbetten entspannen spürbar (Bild Adobe Stock)
Die Corona-Pandemie verfolgt uns bis in den Schlaf hinein. Wer in diesen unsicheren Zeiten mit Sorgen zu kämpfen hat, findet auch in der Nacht kaum Ruhe.

Dagegen kann ein Ausflug in die Natur helfen. Sie beruhigt und tut gut. Das gilt auch für Naturbetten: In einem kuscheligen Hüsler Nest werden nur unbehandelte Naturmaterialien verarbeitet und sorgen für ein Wohlfühlklima.

Jeder 10. Deutsche schläft schlechter

In Zeiten von Corona schläft jeder Zehnte in Deutschland schlechter. Das belegt eine aktuelle Forsa-Umfrage im Auftrag der Techniker Krankenkasse (TK), für die repräsentativ 1.000 Menschen befragt wurden. Sie zeigte: Wer in der aktuellen Pandemiesituation häufig unter Stress steht, ist deutlich stärker betroffen. So raubte Covid 19 in dieser Gruppe jedem Vierten den Schlaf. „Die Daten zeigen, dass die Pandemiezeit, gerade wenn sie mit einem hohen Stresslevel für die Menschen einhergeht, auch den Schlaf negativ beeinflussen kann“, erklärt Dr. Jens Baas, Vorstandsvorsitzender der TK. „Dabei ist ausreichender und erholsamer Schlaf ein wichtiger Baustein psychischer und physischer Gesundheit.“ Der Körper tankt in der Nacht auf und ist am nächsten Tag wieder leistungsfähig.

„Was sich zunächst einfach anhört, ist jedoch ein sehr komplexer neurophysiologischer Vorgang, bei dem wichtige Prozesse unter anderem für die Regeneration oder die Gedächtnisbildung ablaufen“, so Baas. Dauerhaft schlechter Schlaf stört diese Prozesse und kann langfristig die Gesundheit beeinträchtigen. Aber was tun? Schlaftabletten oder das viel beschworene Glas Rotwein vor dem Bettgang sind keine Lösung. Experten raten deshalb am Abend einen Spaziergang zu machen, möglichst einige Stunden bevor sie ins Bett gehen keine oder nur leichte Kost zu sich zu nehmen und das Schlafzimmer ordentlich zu lüften.

Schlafstörungen

Manchmal kann aber auch das Bett selbst Schlafstörungen verursachen. Hand aufs Herz: Wissen Sie, welche Materialien in Ihrem Bett verarbeitet worden sind? Ob es ergonomisch zu Ihren Körpermassen passt und ob Hölzer, Lattenroste oder Matratzen chemische Zusätze enthalten? Alle diese Faktoren können sich auf einen erholsamen Schlaf auswirken. Immerhin verbringt jeder Mensch im Schnitt gut ein Drittel seines Lebens im Bett. Entsprechend hochwertig und wohngesund sollte es sein. Wie ein Hüsler Nest aus der Schweiz. Der Naturbettenhersteller verwendet bei der Herstellung seiner Produkte konsequent natürliche und unbehandelte Rohstoffe. Chemie oder Metall sucht man hier vergebens.

Ein weiteres Plus: Ein Hüsler Nest lässt sich individuell auf jeden Schläfer einstellen. Das patentierte Liforma-System macht es möglich. Anstelle konventioneller, gekrümmter und verleimter Sperrholzlatten entwickelte die Manufaktur ein spezielles Lattensystem mit sogenannten Trimellen. Die oberste Schicht des Federelements ist der menschlichen Anatomie nachempfunden und passt sich ihr perfekt an. Denn Breite und Abstände der Trimellen sind exakt auf die Wirbelsäule abgestimmt und machen jede Bewegung mit. Die untere Lage ist durch Latexstreifen mit der oberen verbunden und arbeitet mit dieser aktiv zusammen. Sie nimmt das Körpergewicht der schlafenden Person auf und stützt sie. Zudem garantiert die geniale Konstruktion einen optimalen Liegekomfort und orthopädisch richtiges Schlafen.

Naturmaterialien

Ob Holz, Naturkautschuk, Kokos, Bambus, Leinen, Mais oder Baumwolle – bei einem Hüsler Nest kommen grundsätzlich nur nachwachsende Rohstoffe zum Einsatz. Denn das Unternehmen hat bei der Fertigung seiner Produkte stets den Gesundheits- und Wohlfühlaspekt für den Menschen im Blick. Neben den Bettsystemen bietet die Schweizer Manufaktur auch ein umfangreiches Zubehörprogramm an: von Naturlatex-Matratzen, komfortablen Motorrahmen und Bettgestellen über Polsterbetten und Nachttische bis hin zu einer großen Auswahl an Decken und Kissen.

Mehr Informationen und Tipps zum gesunden Schlaf finden Sie hier.

Abonnieren Sie die besten Tipps und Angebote im wöchentlichen Newsletter.