Guter Schlaf dank richtiger Ernährung

Lebensmittel, Ernährung, Einschlafen, Schlafen, Durchschlafen
Welche Lebensmittel begünstigen das Einschlafen? (Bild Matheus Vinicius on Unsplash)
Einige Fehler dürfen Sie nicht machen, wenn Sie gut durchschlafen wollen. Sie wissen, was gemeint ist? Zur Erinnerung hier ein paar Tipps.

Nicht nur Schlaf, sondern auch die Ernährung und das Essen sind wichtige Bausteine für ein gesundes Leben. Wir befinden uns in einer Zeit, mit einem immer grösser werdenden Bewusstsein der Gesellschaft für die eigene Gesundheit. Deshalb ist es unabdingbar, dass man auch eher abstrakt wirkende Parallelen zieht, da man den Körper als Gesamtkunstwerk zu betrachten hat.

Auch Bio-Artikel werden heutzutage immer häufiger in die Ernährung mit einbezogen. Das Wichtige ist generell, dass die Zusammenhänge erkannt werden und diese Erkenntnisse genutzt werden können.

Welche Lebensmittel begünstigen das Einschlafen?

Grundsätzlich ist es sinnvoll, dass vor allem blutdrucksenkende oder pulssenkende Lebensmittel vor dem Schlafen gehen konsumiert werden. Hierfür bieten sich beispielsweise Tee oder auch warme Milch an. Man sollte auf Essen verzichten, das reich an Ballaststoffen ist. Diese kurbeln den Stoffwechsel eines Menschen an.

Doch nicht nur die Lebensmittel sind wichtig, sondern auch der Zeitpunkt der letzten Mahlzeit vor dem Schlaf. Experten raten hierbei, dass man spätestens zwei bis drei Stunden vor dem Zubettgehen das letzte Mal gegessen haben sollte. Isst man später, so sollte man leichte Speisen zu sich nehmen.

Welche Tipps eignen sich nicht für besseren Schlaf?

Zum Beispiel, dass Alkohol beim Einschlafen helfe. Grundsätzlich ist dies auch richtig, jedoch gibt es mehrere gravierende Nachteile. Zum einen besteht die Gefahr einer Abhängigkeit.

Zudem wird die zweite Hälfte der Nacht extrem unruhig und bei zu hohem Alkoholkonsum am Vorabend macht sich ein "Kater" bemerkbar und man hat am Folgetag ein schlechtes Gefühl und Kopfweh. Eine weitere schlechte Idee sind koffeinhaltige Getränke oder das Schlafengehen mit einem knurrenden Magen. Die Hungerhormone lösen hierbei auch Wachhormone aus, weshalb das Einschlafen erschwert ist.

Wie kann man durch richtige Ernährung im Schlaf abnehmen?

"Im Schlaf abnehmen" klingt für viele Menschen zunächst wie ein wahr gewordener Traum. Doch durch die richtige Ernährung kann man zumindest einen grossen Beitrag zur Reduktion des Gewichts leisten. Unser Körper unterliegt einem Rhythmus, der sich an den Tageszeiten orientiert.

Wenn man diesen ausnutzt, um die Verbrennung des Fetts gerade während des Schlafs voranzutreiben, so kann man einige Erfolge erzielen. Gerade das Hormon Insulin spielt bei der Fettverbrennung eine wichtige Rolle. Man sollte vor allem darauf achten, dass man sich entweder kohlenhydratreich oder eben eiweisshaltig ernährt. Eine Vermischung treibt den Blutzuckerspiegel nach oben und hindert den Körper somit an der Fettverbrennung.

Was kann man noch beherzigen, um einen angenehmen Schlaf zu haben?

Trinken Sie viel Wasser. Das kurbelt den Stoffwechsel an. Um einen nächtlichen Gang auf das WC zu vermeiden, sollte man jedoch darauf achten, dass man circa 60 Minuten vor dem Zubettgehen den letzten Schluck getrunken hat.

Zum anderen sollte man kurz vor der Nachtruhe auch auf eine salzhaltige Ernährung verzichten, da das Salz wasserentziehend auf den Körper wirkt und über Nacht gelagert wird. Abends Sport treiben ist gut. Das regt den Körper an. Hierbei sollte jedoch nicht weniger als eine Stunde zwischen der Sporteinheit und dem Schlafengehen liegen, da der Puls und der Blutdruck ansonsten zu hoch sein könnten.


Abonnieren Sie die besten Tipps und Angebote im wöchentlichen Newsletter.

      Tolle Preise gewinnen