GESUNDHEIT

Neuer Impfstoff bei Grippe für Allergiker und Senioren

Rechtzeitiger Schutz ist vor allem für 50plus wichtig.

Rechtzeitiger Schutz ist vor allem für 50plus wichtig.

Jeden Winter aufs Neue werden wir von der Grippe heimgesucht. Eine frühzeitige Impfung kann davor schützen. In diesem Winter sollen für Allergiker und Senioren neue Impfstoffe zur Verfügung stehen.

Der Berufsverband Deutscher Internisten (BDI) weist laut dem Gesundheitsportal vitanet.de darauf hin, dass verschiedene Impfstoffe gegen Grippe für die kommende Saison unterschiedlichen Zielgruppen angepasst wurden.

So werde es spezielle Impfstoffe für Allergiker und Senioren geben, aber auch solche, die gegen neue Influenza-Erreger schützen sollen.

"Neben den bekannten Impfstoffen gegen Grippe, die für jede Saison neu produziert werden müssen, gibt es zum Beispiel für Senioren ab 65 ein Serum mit Wirkstoffverstärker, das die Immunabwehr bei älteren Menschen zusätzlich stimulieren soll", erklärt Dr. Peter Walger, Leitender Arzt für Intensivmedizin und Infektiologie am Johanniter-Krankenhaus in Bonn und Infektionsexperte des Berufsverbands Deutscher Internisten (BDI) dem Gesundheitsportal.

Für Allergiker gebe es zudem einen neuen Stoff, der nicht in Hühnereiern, sondern in Zellkulturen produziert werde und so ohne Antibiotika, Aldehyde und Stabilisatoren auskomme.

"Und schließlich gibt es auch einen Grippe-Impfstoff, der - neben den von der Weltgesundheitsorganisation (WHO) vorgegebenen Influenzastämmen - auch noch gegen ein zusätzliches Influenza-B-Virus Schutz bietet", so Dr. Walger.

Bedingt durch die Ausschreibungen der Krankenkassen stünden aber nicht in allen Bundesländern sämtliche neue Impfstoffe zur Verfügung. Interessierte Patienten könnten sich bei ihrem Arzt informieren, welche Grippeimpfung für sie infrage komme, rät der Experte.

Weiter Erklärt Dr. Walger: "Um einen optimalen Impfschutz zu erzielen, werden die Grippe-Impfstoffe jedes Jahr an die aktuell zirkulierenden Grippe-Viren angepasst. Die Zusammensetzung der Grippe-Impfstoffe basiert auf den Erkenntnissen der weltweiten Influenzaüberwachung der WHO und berücksichtigt Virenstämme, die mit großer Wahrscheinlichkeit im kommenden Winter die saisonale Grippewelle dominieren werden."

Da die Impfwirkung aber mit der Zeit nachlasse, sei man nur wirksam geschützt, wenn die Grippeimpfung jedes Jahr neu vorgenommen werde, meint der Experte.

Laut dem Portal sei eine Impfung im Zeitraum zwischen September und November optimal, da das Immunsystem nach der Impfung zunächst 14 Tage brauche, um einen wirksamen Schutz gegen die Influenza aufzubauen.



Abonnieren Sie die besten Tipps und Angebote im wöchentlichen Newsletter.

      Wettbewerb /Gewinnspiel
      Photo by bruce mars on Unsplash