Urlaub

Safari Reisen - Gut vorbereitet sein!

Safari, Urlaub, Reisen, Vorbereitung

Woran Safari-Reisende vorab denken müssen (Bild Arleen Wiese on Unsplash)

Planen Sie eine Safari? Wie Sie sich auf Ihren Urlaub in Afrika am besten vorbereiten, erfahren Sie in unserem Beitrag!

Um das Reisen auf dem Schwarzen Kontinent geniessen zu können, ist eine optimale Vorbereitung empfehlenswert. Einsteiger bevorzugen eine Gruppenreise. Von Vorteil ist ein ortskundiger Fahrer, der die bevorzugten Plätze der Tiere kennt.

Wenn Sie über mehr Reiseerfahrung verfügen, ist eine individuelle Tour unter der Sonne Afrikas eine mögliche Wahl. Was Sie sonst noch beachten sollten, lesen Sie hier!

Die passende Safari für Ihren Urlaub finden
Sobald Sie sich entschieden haben, ob Sie alleine oder geführt reisen, stellt sich die Frage nach dem Reiseland. Für Anfänger ist Kenia geeignet. Wenn Ihnen die Reiseart zusagt, sind Botswana, Tansania oder Südafrika eine Option.

Besonders günstig reisen Sie durch Namibia. Ein Geheimtipp ist Sambia. In Simbabwe begegnen Sie der grössten Elefantenpopulation der Erde. Badeaufenthalt und Safari lassen sich auf Sansibar perfekt verbinden.

Unterkünfte wie ein rustikales Zeltcamp oder eine luxuriöse Lodge bieten jeglichen Komfort. In Flusslage oder auf einer Anhöhe ist ein reizvoller Ausblick garantiert. Die Unterbringung in Nationalparknähe spart Zeit bei der täglichen Anreise. 

Was Sie beim Reisen im fernen Land erwartet
Da viele Wildtiere morgens aktiv sind, beginnt der Urlaubstag im Camp vor Sonnenaufgang. Damit Ihnen genügend Freiraum für eine Safari bleibt, sollten Sie pro Nationalpark einen dreitägigen Aufenthalt einplanen.

In der Mittagshitze lockt je nach Unterkunft eine Erfrischung im hoteleigenen Pool. Bedenken Sie bei der Auswahl Ihrer Kleidung, dass es tagsüber heiss und nachts kühl sein kann. Zum Reisen sind pflegeleichte Materialien in sportlichem Schnitt ideal.

Vor Sonne und Insektenstichen sind Sie in langer Oberbekleidung mit hellen Farben besser geschützt. Ins Reisegepäck gehören unbedingt festes Schuhwerk, Sonnenbrille und Kopfbedeckung.

Woran Safari-Reisende vorab denken müssen
Suchen Sie vor Reiseantritt einen Arzt für Reisemedizin auf! Lassen Sie sich zu Schutzmassnahmen wie Impfungen und Hygiene im jeweiligen Reiseland fachkundig beraten! In Afrika ist die medizinische Grundversorgung vielerorts gewährleistet.

Allerdings stellt die Malaria auf Reisen ein Problem dar. Denken Sie deshalb an eine chemische Prophylaxe! Nutzen Sie im Schlafbereich ein Moskitonetz, denn die stechenden Insekten sind vor allem nachtaktiv! Informationen zur Ausstattung ihrer persönlichen Reiseapotheke erhalten Sie im Internet.

Dokumente wie Buchungsbestätigung und Flugticket, Reisepass und Impfausweis tragen Sie sicherheitshalber körpernah. Fahren Sie als Individualtourist den Safari-Jeep selbst, ist ein internationaler Führerschein erforderlich.

Wo wilde Tiere leben, kann ein Zusammenstoss in der Weite Afrikas schwere Folgen haben. Deshalb bewahren Sie Ruhe und bleiben im Auto! 

Wie Sie auf Reisen bezahlen können
Neben der Landeswährung zahlen Sie fast überall mit US Dollar. Wechseln Sie deshalb nur einen kleinen Betrag lokaler Zahlungsmittel für Notfälle in entlegenen Gebieten.

Weitestgehend akzeptiert bei einer Safari sind Kreditkarten wie Visa, Master Card und American Express. Beachten Sie gebührenfreie Alternativen im bargeldlosen Zahlungsverkehr! Bis zu 25 Dollar pro Tag sind als Gruppentrinkgeld für den Guide empfohlen. 

Fazit
Freuen Sie sich auf einen faszinierenden Erdteil, der mit spektakulärer Tierwelt und unberührter Natur zu beeindrucken weiss! Nehmen Sie sich ausreichend Zeit für Ihre Reiseplanung! Denn nur mit der richtigen Vorbereitung bleibt eine Safari unvergesslich!
 



Abonnieren Sie die besten Tipps und Angebote im wöchentlichen Newsletter.

      Wettbewerb /Gewinnspiel
      Photo by bruce mars on Unsplash