So verlieren Sie die Lust auf Fertiggerichte

So verlieren Sie die Lust auf Fertiggerichte
Essen ist Genuss (Bild Karolina Kolodziejczak on Unsplash)
Fertiggerichte bestimmen immer mehr unser Leben. Und oftmals merken wir gar nicht, das wir eigentlich ein Fertiggericht auf dem Teller haben.

Dabei sind genau diese Gerichte ungesund. Wie gelingt es also, von diesen ungesunden Essgewohnheiten wegzukommen? 

Was sind Fertiggerichte? 

Um überhaupt erst einmal zu begreifen, wo überall Fertiggerichte auf Sie warten es ist wichtig zu wissen, was als Fertiggericht gilt. 

Glaubt man der Definition, dann versteht man unter Fertiggerichten ein Gericht, das komplett zubereitet gekauft werden kann. Als Fertiggericht werden zum Beispiel Mahlzeiten bezeichnet, die nur noch im Ofen oder in der Mikrowelle erwärmt werden müssen. Doch es gibt auch Fertiggerichte, die noch nach einigen frischen Zutaten verlangen. Vielleicht etwas Milch oder Butter.. 

Fertiggerichte sind zum Beispiel auch Backmischungen, fertiger Hefeteig, Blätterteig, Pizzateig, die Currywurst aus der Schale oder die Königsberger Klopse, die bereits mit Sosse zum Verkauf angeboten werden. All diese Produkte müssen nicht frisch gekocht werden, weil sie bereits fertig im Angebot sind. 

Fertigprodukte darf man aber nicht mit Fast Food verwechseln. Fast Food, wie es beispielsweise McDonald's oder andere grosse Fast Food Produzenten anbieten, ist noch einmal ein kleiner Unterschied. 

Wie gelingt es, dem ungesunden Fertiggericht abzuschwören? 

Die Nahrungsaufnahme im Allgemeinen darf keine Beschäftigung sein, die wir als Pflicht ansehen. Vielmehr muss die Nahrungsaufnahme mit Genuss verbunden werden. Ebenso muss das Essen immer mit dem Thema Gesundheit verbunden werden. Je hochwertiger unsere Nahrung ist, die wir zu uns nehmen, umso besser ist das für unsere Gesundheit. Wenn Sie das verinnerlichen, haben Sie bereits den ersten wichtigen Schritt gemacht. Sie wissen, dass Sie nur von hochwertigen Produkten, die Sie selbst zubereiten, ein gesundes Leben führen können. 

Kochen macht Spass 

Ein weiterer wichtiger Punkt ist, dass Sie Freude am Zubereiten der Lebensmittel haben. Kochen ist ein Vorgang, der viel Spass macht. Man kann alleine kochen aber auch zu zweit oder mit der Familie. Das Entstehen der Gerichte, das Riechen der frischen Produkte, das Zubereiten und das kreative Verfeinern sind Dinge, die bei einem Fertiggericht absolut verloren gehen. Zudem ist das gemeinsame Kochen auch immer eine gemeinsame Zeit, die man miteinander verbringt. Man kann sich über den Alltag unterhalten, über die Geschehnisse, man kann ein gutes Glas Wein dazu trinken und das Kochen zu einem Event machen. 

Außerdem hat man immer die Möglichkeit beim Kochen eigenständig festzulegen, welche Produkte verwendet werden. Wie gut ist das Fleisch? Welches Gemüse mögen Sie am liebsten? Welche Beilage soll es sein? Sie können all diese Dinge selbst entscheiden und werden deshalb beim eigenständigen Kochen immer eine bessere Qualität erzielen, als bei Fertiggerichten. 

Essen ist Genuss 

Verinnerlichen Sie sich immer, dass die Nahrungsaufnahme Spass machen muss. Und das macht sie nur dann, wenn Sie qualitativ hochwertige Produkte haben und wenn Sie selbst aktiv geworden sind. 

Wenn Sie nur eine Packung aufreissen, diese in die Mikrowelle stellen und deren Inhalt dann auf den Teller kippen, werden Sie keine Freude haben. Dann ist es auch nicht verwunderlich, wenn Sie vor dem Fernseher Ihre Mahlzeit einnehmen, vor dem PC oder sonstige Ablenkung von dieser Mahlzeit suchen. 

Kochen Sie selbst mit frischen Zutaten, mit tollen Gewürzen und Kräutern, dann freuen Sie sich auch darauf, diese Mahlzeit zu genießen. Sie werden den Tisch schön decken, werden sich hinsetzen und sich Zeit nehmen. Das ist nicht nur eine Würdigung Ihrer Kochleistung, sondern auch ein wichtiger Aspekt für Ihre Gesundheit. 

Wenn Sie sich bei den Mahlzeiten nur auf die reine Nahrungsaufnahme konzentrieren, und nicht nebenbei Ihre Mahlzeit verzehren, dann essen Sie auch nur soviel, wie Sie tatsächlich vertragen. Sie werden durch das bewusste essen weniger Gewicht zunehmen und sich auch deutlich gesünder ernähren. 

Nehmen Sie sich Zeit für Ihre Mahlzeiten, kochen Sie frisch und kochen Sie mit den Zutaten, die Ihnen tatsächlich gut tun. Sie werden Ihre Fertiggerichte definitiv nicht vermissen und sehr schnell zu der Erkenntnis kommen, dass dieser Weg deutlich besser für Sie ist.

Abonnieren Sie die besten Tipps und Angebote im wöchentlichen Newsletter.