Sprachreisen

Verliebt in Italien: Meine Sprachreise 50Plus

Sprachreisen 50plus, Erlebnisse, Sprachen Lernen, iitalienisch lernen

Sprachreise Italien (Bild on Sthutterstock/Linguista)

Sprachreisen 50plus, Erlebnisse, Sprachen Lernen, iitalienisch lernen

Sprachreise Italien (Bild on (Shutterstock/Linguista)

Erst dachte ich, dass eine Sprachreise 50+ nichts für mich ist, als meine Tochter mir von dem Angebot von Linguista erzählte. Ich hatte nämlich bereits eine negative Erfahrung gemacht.

Das war, als ich damals alleine an die Ostsee fuhr und mich zwischen all den fröhlichen Menschen so ganz ohne Begleitung ziemlich einsam fühlte. Doch damals wusste ich noch nicht, dass mir die Reise meines Lebens bevorstand.

Mein 50+ Sprachaufenthalt in Siena, Italien
Gesagt getan, meine Tochter konnte mich überzeugen. Sie war gerade selbst mit Linguista unterwegs gewesen und kam aus dem Schwärmen nicht mehr heraus. Und ich hatte ja schliesslich auch schon seit Jahren den Traum, endlich Italienisch zu lernen.

So ging es für mich also nach Siena, mitten in die wunderschöne Toskana. Mir gefiel die sagenhafte Landschaft und die vielen Wanderausflüge, die angeboten wurden, klangen besonders verlockend.

Doch vor der Reise wurde ich noch einmal nervös. Würde ich wirklich neue Freunde finden können? Bin ich vielleicht schon zu alt, um eine neue Sprache zu lernen? Doch diese Zweifel waren völlig unbegründet, wie ich am ersten Tag meines Sprachaufenthalts herausfinden sollte.

In Italien angekommen
Anfang Juli landete ich nun endlich auf italienischem Boden und war begeistert. Die Sonne schien mir ins Gesicht und jedes mulmige Gefühl war Geschichte. Die Sprachschule lag in einem wunderschönen Gebäude aus dem 15. Jahrhundert mitten in der Altstadt.

Die freundlichen Mitarbeiter erklärten mir alles, was ich wissen musste und auch die Mitschüler waren lebenslustig und offen. Viel besser hätte ich es mir kaum erträumen können.

Ich fand gleich am ersten Tag eine gute Freundin, mit der ich bis heute befreundet bin – Maya. Wir haben im Unterricht viel gelacht, zusammen einen Kochkurs gemacht und waren häufig in den kleinen Boutiquen vor Ort shoppen.

Doch jemand anderes sollte meinen Sprachaufenthalt wirklich unvergesslich machen…

Italien und die Liebe
Niemals hätte ich damit gerechnet, in Italien diesen ganz besonderen Menschen kennenzulernen. Cesare ist der Besitzer eines kleinen Bistros, bei dem ich mir nach dem Unterricht immer gerne eine Glace holte.

Dieser schöne Mann mit grossen blauen Augen, braun gebrannter Haut und sympathischen Grübchen hatte es mir gleich von Tag eins angetan. Mit den wenigen Italienischkenntnissen, die ich hatte, unterhielten wir uns mit Händen und Füssen und hatten beide das Gefühl, uns schon ewig zu kennen.

Wir machten die Gegend zu zweit auf seiner Vespa unsicher und genossen mehrere Sonnuntergänge bei einem Glas Wein. Auch er liebte das Wandern und die Natur und wir verbrachten eine unvergessliche Zeit zusammen.

Seit der Sprachreise haben wir uns nicht mehr wiedergesehen. Doch eins ist mir gelblieben. Jede Woche bringt mir der Postbote einen neuen Brief von meinem Cesare. Dieser Briefkontakt hat mir besonders dabei geholfen, meine Italienischkenntnisse noch weiter zu verbessern und ich bin mir ganz sicher, dass ich in den nächsten Ferien wieder nach Italien fliegen werde.

Sprachreisen 50+ mit Linguista
Durch meine eigene Erfahrung kann ich anderen Menschen über 50 Jahren die Sprachreise 50Plus nur ans Herz legen. Ich konnte entgegen meiner negativen Erwartungen neue Freunde finden, die Sprache mit viel Freude lernen und eine unvergessliche Zeit in Bella Italia erleben. Vielleicht erwartet Sie ja ein ähnlich spannender Sprachaufenthalt wie meiner. Probieren Sie es doch einfach aus.

Weitere informationen finden Sie hier: 

 



Abonnieren Sie die besten Tipps und Angebote im wöchentlichen Newsletter.

      Wettbewerb /Gewinnspiel
      Photo by bruce mars on Unsplash