Vitamin D unterstützt das Immunsystem

Vitamin D unterstützt das Immunsystem
Mehr Sonne für trübe Tage (Bilder Bio Strath)
Ob Kind oder Erwachsener –Vitamin D ist in jedem Lebensabschnitt wichtig. Es unterstützt das Immunsystem und hat einen positiven Einfluss auf den Erhalt von Knochen und Zähnen.

Jeder Vitalstoff hat seine eigenen Qualitäten und beeinflusst die Körperfunktionen auf ganz spezifische Weise. Wichtig ist, dass dem Körper von allen Vitalstoffen eine genügende Menge zur Verfügung steht.

Vitamin D unterstützt das Immunsystem und macht uns weniger empfänglich für Krankheitserreger. Es beeinflusst den Erhalt von Knochen und Zähnen positiv und unterstützt das Wachstum von Kindern. Vitamin D steuert zudem viele wichtige Funktionen, so trägt es unter anderem zu einer normalen Muskelfunktion bei.

Die Bedeutung der Haut bei der Vitamin D Bildung

Speziell an Vitamin D ist, dass es vom Körper selber synthetisiert werden kann. Durch die UVB Strahlen des Sonnenlichts auf die Haut wird Vitamin D produziert.
Die Vitamin D Bildung in unserer Haut wird allerdings von verschiedenen Faktoren beeinflusst. Von November bis Mai reicht die Sonneneinstrahlung in Europa nicht aus, um genügend Vitamin D zu produzieren. Des Weiteren reduziert sich mit zunehmendem Alter die Fähigkeit Vitamin D zu bilden um das 4-fache. Zudem meiden ältere Menschen die direkte Sonnenexposition häufig.

Andere, altersunabhängige Risikofaktoren für einen Vitamin D-Mangel sind zum Beispiel Übergewicht, schlechte Nährstoffaufnahme im Darm und konsequentes Auftragen von Sonnenschutzmittel.  Nicht zu vergessen, dass in der Schwangerschaft und Stillzeit sowie bei Kindern ein erhöhter Vitamin D Bedarf besteht. 

Vitamin D nur aus der Nahrung? Das reicht nicht

Natürlich nehmen wir auch mit der Ernährung Vitamin D auf. Die Quellen für die Vitamin D-Zufuhr sind allerdings beschränkt. Vitamin D ist fettlöslich und kommt deshalb vorwiegend in fetthaltigen Lebensmitteln vor. Grössere Mengen sind vor allem in fettem Fisch wie z.B. Lachs, Sardinen oder Makrelen enthalten.

Um eine ausreichende Zufuhr von Vitamin D über die Nahrung zu erreichen, müssten aber täglich 2 Portionen von fettem Fisch eingenommen werden.

Nicht tierische Vitamin D Quellen sind sehr spärlich und können die tägliche Zufuhr bei Weitem nicht decken. Veganes Vitamin D kommt z.B. in Chlorella (Süsswasseralgen), Avocado und Pilzen vor.

Da der Vitamin D-Mangel weit verbreitet ist und das Sonnenlicht sowie die Ernährung keine verlässlichen Quellen für eine ausreichende Vitamin D-Versorgung in der Schweiz darstellen, hat das Bundesamt für Gesundheit folgende Empfehlung für die Vitamin D-Ergänzung der Nahrung mit Supplementen herausgegeben:
Ab dem 60. Lebensjahr 800IE (IE = internationale Einheit), vom 2. bis 59. Lebensjahr 600IE und ab dem 1. Lebensjahr 400 IE Vitamin D pro Tag. 

Eine Nahrungsergänzung mit Vitamin D Supplementen in diesen Mengen ist gut verträglich und stellt in über 97% der Bevölkerung sicher, dass ein Vitamin D-Mangel behoben werden kann. Eine Vitamin D-Blutspiegelmessung vor Beginn der Supplementierung wird nicht generell empfohlen.

Strath Aufbaumittel mit natürlichem Vitamin D basiert auf der hochwertigen Vitamin-D-Kräuterhefe. Die vitalstoffreiche Nahrungsergänzung eignet sich für Kinder, Erwachsene, Schwangere, Stillende, Schüler, Berufstätige, Sportler und ältere Menschen.

 

Abonnieren Sie die besten Tipps und Angebote im wöchentlichen Newsletter.