Was bereuen Sterbende am meisten

Was bereuen Sterbende am meisten
Sterbende bereuen es, nicht sie selbst gewesen zu sein (Bild iStock)
Das Thema Sterben ist heikel. Sterbende bereuen oft etwas in ihrem Leben. Diese Dinge können Ihnen helfen, Ihr eigenes Leben bewusst zu gestalten. 

Sterbende bereuen ihre Lebensführung 

Sicherlich kennen Sie es auch: Sie träumen davon, Ihr eigenes Café zu eröffnen oder endlich diese Rundreise durch die USA zu buchen. Aber, ach. Sie haben ja noch Zeit. Vielleicht nächstes Jahr. Und eigentlich ist das mit dem Café auch keine gute Idee, viel zu riskant, sagen Ihre Freunde und Bekannten. Also lassen Sie sich beeinflussen und schieben diese Träume in die hinterste Schublade, ehe Sie sie komplett aus den Augen verlieren. Eben diese oben beschriebenen Träume oder eher, diese nicht umgesetzt zu haben, bereuen tatsächlich die meisten Sterbenden. Es ist selbstverständlich immer ein Balance-Akt, sich abzusichern, um Rechnungen und die Miete zu bezahlen. Viele Menschen auf dem Totenbett hadern aber mit ihren nicht realisierten Träumen. Schieben Sie diese also nicht auf "später", dann kann es zu spät sein. 

Sterbende bereuen es, nicht sie selbst gewesen zu sein 

Die Gesellschaft, die sogenannte "Normen" vorgibt, kann grausam sein. Was denken die Nachbarn, Freunde oder Bekannte von mir? Vielleicht haben Sie sich diese Frage ebenso gestellt und Entscheidungen, die nur Sie etwas angehen, nicht in die Tat umgesetzt. Für manche ist es der raspelkurze Haarschnitt, für andere ein Kleidungsstil oder die Partnerwahl. Sehr viele Menschen verbiegen sich, wollen keine Schwäche oder Blösse zeigen, aus Angst ihr "Gesicht" zu verlieren. Auch schämen sich viele Menschen im Laufe des Lebens, Erschöpfung oder Krankheiten zuzugeben, aus Angst, dass diese nicht akzeptiert werden. Somit tragen sie immer (un)bewusst eine Maske. Diesen Umstand bereuen viele Menschen, dass sie nicht einfach gelebt und sich so gezeigt haben, wie sie wirklich sind. Diesen Fehler sollten Sie somit nicht begehen. Dazu zählt auch der Umstand, nie auf seine eigenen Bedürfnisse geachtet zu haben. Fällt es Ihnen auch schwer, einfach einmal "nein" zu sagen? Das Treffen mit der Bekannten, obwohl Sie darauf keine Lust haben oder der Chef, der fragt, ob Sie noch ein paar Überstunden anhängen möchten. Menschen, die zu jedem immer "ja" sagen, vernachlässigen sich selbst und fühlen sich mit der Zeit unzufrieden, übergangen und können sogar eine Wut gegen sich selbst entwickeln, weil sie meinen, es immer allen recht machen zu müssen. Dabei tut ein einfaches nein in der Regel niemandem weh und Sie werden sich besser fühlen, wenn Sie auf Ihr Gefühl gehört haben. 

Sterbende und die Familie 

Im Beruf immer alles geben, die Dienstreise unbedingt absolvieren und selbstverständlich kann die Schicht für den Kollegen mit übernommen werden. Arbeiten an Feiertagen? Klar, wird doch gut bezahlt und der Geburtstag der Tochter ist ja dieses eine Mal nicht so wichtig, der lässt sich nachholen oder man kauft ihr ein besonders schönes Geschenk. Sehr viele Menschen bereuen es in den letzten Tagen ihres Lebens, Beruf und dem Geld oft den Vortritt gegenüber der Familie gegeben zu haben. Trotz aller finanziellen Sicherheiten und der Anerkennung im Beruf unterschätzen wohl die meisten, dass es eine Sache gibt, die sich nicht kaufen oder erarbeiten lässt: Zeit. Jeder Tag, der vergeht wird so niemals wiederkommen, er ist verloren und unwiederbringlich fort. Konzentrieren Sie sich auf kostbare Momente mit Ihren Liebsten und priorisieren Sie, ob dieser oder jener Gefallen für die Firma wirklich sein muss. Viele Väter bereuen es im Nachhinein, sehr viele Schritte ihrer Kinder verpasst zu haben: die ersten Schritte, der erste Zahn, dass erste Wort. 

Der unerfüllte Kinderwunsch 

Sich Kinder zu wünschen, aber es dann so lange "aufzuschieben", bis es tatsächlich zu spät ist, gehört wohl mit zu den häufigsten Dingen, die Menschen auf ihrem letzten Weg bereuen. Sehr viele Menschen werden mit oder ohne Kinder glücklich, aber wenn sie tatsächlich Kinder wollten, aber unterschiedliche Faktoren nie zu ihrer Zufriedenheit passten, sieht es natürlich ganz anders aus. Zu diesen Punkten zählen zum Beispiel: 

  • Nicht/zu spät den richtigen Partner gefunden 
  • Finanzielle Unsicherheiten
  • Den richtigen Zeitpunkt verpasst 

Viele Menschen fühlen sich mit zunehmendem Alter einsam und hätten gerne die Gesellschaft ihrer Söhne oder Töchter gehabt. Dies kann überaus belastend sein. Auch unerfüllte Liebe kann ein Punkt sein, der später bereut wird. Entweder, weil der Mut fehlte, der Person die Liebe zu gestehen oder weil die Ehe oder Partnerschaft leichtfertig aufs Spiel gesetzt wurde, sei es durch Vernachlässigung oder einen Seitensprung. Manche Menschen, die lieber ohne Partner durchs Leben gegangen sind, hadern gegen Ende damit, zahlreiche Erfahrungen nicht oder nicht in ausreichendem Masse erlebt zu haben. Der erste Kuss, wirklich verliebt zu sein, mit Schmetterlingen im Bauch. All diese Dinge werden gegen Ende des Lebens bereut.

Abonnieren Sie die besten Tipps und Angebote im wöchentlichen Newsletter.