Was gilt es beim Tragen von Sonnenbrillen zu beachten ?

Sonnenbrilen können allergische Hautreaktionen verursachen
Sonnenbrilen können allergische Hautreaktionen verursachen (Bild J. Meier on Unsplash)
«Nach dem Tragen von Sonnenbrillen, habe ich vermehrt Unreinheiten im Bereich der Nase, was kann ich tun?», fragt 50PLUS-Leserin Susan Tholen.

Auf diese und jede Ihrer anderen Beauty-Fragen hat Expertin Kim Petri von der Schminkbar eine kompetente Antwort.

«Liebe Frau Petri, nach langem Maskentragen habe ich mich entschieden, in ein hippes Accessoires zu investieren - die Sonnebrille kommt mir wie gerufen. Ich liebe ausgefallene Modelle und habe sogar einige, welche wahre Eyecatcher sind. Nun fällt mir auf, dass ich, seit die Sonnenbrillensaison angefangen hat, viele Unreinheiten im Bereich der Nase und Schläfenpartie habe – gibt es da einen Zusammenhang?»

Jawohl liebe Frau Tholen, den gibt es eindeutig. Im Sommer schwitzen wir mehr. Durch das Tragen einer Sonnebrille gibt es mehr Berührungspunkte zwischen Haut und Brille. An diesen Stellen bilden sich rasch Bakterien, welche dazu führen, dass Unreinheiten entstehen. Seit Monaten desinfizieren wir Hände und Gegenstände regelmässig, zögern Sie nicht, das auch mit ihrer Brille zu machen, leider geht das oft vergessen. Zu Hause können Sie ohne Probleme Ihr Spülmittel benutzen, um ab und an die ganze Brille zu waschen und auch Reste von Sonnencreme wegzukriegen. Das verschafft Ihnen einen klaren Durchblick – und kann nie schaden. 
Herzlich Kim Petri

Kim Petri ist Inhaberin und Creative Director der 2003 gegründeten Schminkbar. Mit ihrer Schwester und ihrem Mann führt sie in zweiter Generation mittlerweile sechs Filialen, unter anderem in Luzern, Zürich und Winterthur. Kim Petri verfügt über ein grosses Fachwissen und Know-How im Bereich der Kosmetik, Make-up und Wohlbefinden. Gerne beantwortet sie in ihrer 50PLUS-Kolumne all Ihre Fragen. Schreiben Sie auf  info(at)50PLUS.ch

www.schminkbar.ch

Abonnieren Sie die besten Tipps und Angebote im wöchentlichen Newsletter.