50PLUS – LIEBE

Wie das Liebesleben und Glücklichsein verbunden sind

Sex bringt Glück – 50plus sowieso.

Für viele von uns ist Intimität ein unglaublich gutes Gefühl. Abgesehen von den offensichtlichen körperlichen Empfindungen bietet er auch eine jetzt von Schweizern und Kanadiern neu erforschte emotionale und mentale Stimulation. Anders ausgedrückt: Glück.

Vor kurzem haben Forscher von der Universität Toronto und der Universität Fribourg ihre Köpfe zusammengesteckt, um den Zusammenhang von Sex und emotionalem Glück zu erforschen.

In vier Studien hatten die Forscher amerikanische und Schweizer Paare befragt, wie oft sie Sex hatten. Diese Paare wurden gebeten aufzuzeichnen, wie viel sie küssen, sich umarmen, kuscheln und streicheln.

Diese Informationen wurden verglichen mit den Angaben, die diese Paare über ihre Lebenszufriedenheit und ihre Intensität der positiven Gefühle machten. Sobald alle diese Daten kombiniert waren, stiessen die Forscher auf eine Reihe interessanter Zusammenhänge.

Erstens spürten sexuell aktive Paare nach dem Liebesspiel eine längere gegenseitige Zuneigung (24 Stunden).

Zweitens - als die Forscher sechs Monate später mit Paaren wieder zusammenkamen, befanden sie, dass Paare, die während des Studienzeitraums Sex hatten, immer noch eine erhöhte Beziehungszufriedenheit für sich reklamierten.

Insgesamt erkannten die Forscher, dass Sex eine weitere Zuneigung motiviert, die langjährigem Glück sehr förderlich ist. "Wir haben gezeigt, dass Sex die Beziehung und deren Intensität enorm stärkt. Die Leute fühlen mehr Intimität ", sagte der Studienleiter, Anik Debrot.

"Sie fühlen sich einander näher, verstehen sich besser und fühlen sich gegenseitig mehr gewertschätzt."