Museum Engiadinais

Das Museum Engiadinais in St. Moritz im Oberengadin ist ein volkskundliches Heimatmuseum.

Die Historischen Zimmer
Herzstück des Museums mit seinen 21 Ausstellungsräumen bilden historische Interieurs aus fünf Jahrhunderten: getäfelte Stuben aus dem Engadin und den angrenzenden Regionen, ein Prunksaal aus dem Veltlin, eine herrschaftliche Küche und eine Schlafkammer. Um diese herum wurde das Museum erbaut. Die stimmungsvollen Räume vermitteln einen lebendigen Eindruck vergangener Lebenswelten. Die Geschichte(n) dazu erzählt der E-Guide auf Tablet, der im Eintrittspreis inbegriffen ist. Weiter...

Die Schausammlung
Das Museum zeigt ausgewählte Bestände aus Riet Campells hochkarätiger Sammlung in originell inszenierten Schausammlungen. Den Beginn machen Truhen, Schatullen und Behältnisse aller Grössen sowie unsere Uhrenhighlights. Weiter...

Die Rätoromanische Sprache
Zur Kultur und Geschichte des Engadins gehört die Sprache der hier lebenden Menschen – das Rätoromanische. Diese war vor rund hundert Jahren stark vom Schwinden begriffen, weshalb sich engagierten Anhänger für deren Erhaltung einsetzten. 1938 wurde das Rätoromanische in einer Volksabstimmung mit riesigem Mehr als vierte offizielle Landessprache anerkannt. Die romanische Sprache mit ihren verschiedenen Idiomen ist nach wie vor lebendig. Im E-Guide, der allen Besuchern zur Verfügung steht, finden sich verschiedene Hörbeispiele. Weiter...

Museum Engiadinais
Via dal Bagn 39
7500 St.Moritz
Website

Abonnieren Sie die besten Tipps und Angebote im wöchentlichen Newsletter.