Kunsthaus Zug

Das Kunsthaus Zug besteht seit 1990 in einer Anlage aus dem 16. Jahrhundert, dem «Hof im Dorf», am Rande der Altstadt von Zug in der Schweiz.


Die Sammlung – Schatzkammer und Labor
Das Kunsthaus Zug verfügt über mehrere thematische Sammlungsgebiete, die von der klassischen Moderne bis zur Gegenwartskunst reichen und auch die Kunst der Region einbeziehen. Die Sammlung steht seit langem im Mittelpunkt der vielfältigen Kunsthausaktivitäten. Als «Schatzkammer» verfügt das Kunsthaus Zug über die bedeutendste Kollektion an Wiener Moderne ausserhalb Österreichs (Stiftung Sammlung Kamm). Die vielfältige Sammlung ist aus Platzgründen nicht permanent zu sehen und wird in thematischen Wechselausstellungen präsentiert. Der erweiterte Sammlungsbegriff beinhaltet Werke im öffentlichen Raum. Mit <Projekt Sammlung> wurde ein weltweit wohl einmaliges Sammlungsmodell zeitgenössischer Kunst entwickelt, welches das Museum zum «Labor» machte.

Kunsthaus mobil
Seit 2002 ist “Kunsthaus Zug mobil“ unterwegs, ein transportabler Ausstellungsraum in Form eines Spezialcontainers für ortsspezifische Projekte. Ein reisendes Museum, das auf kleinstem Raum Ausstellungen vorab mit Werken zeitgenössischer Kunst zeigt. Seit 2002 hat es an über 30 Orten in Zug, der übrigen Schweiz und im Ausland Halt gemacht und seine Türen einer breiten Bevölkerung geöffnet.

Programm
Hier finden Sie Informationen zu aktuellen Ausstellungen im Kunsthaus Zug. Weiter…

Besucher mit einer Behinderung
Das Kunsthaus Zug setzt sich für "Kultur inklusiv" ein. Es möchte einen hindernisfreien Zugang zu den Ausstellungen und Angeboten ermöglichen.Das Kunsthaus Zug achtet auf die Bedürfnisse von Besucherinnen und Besuchern mit einer Behinderung. Weiter...
 

Kunsthaus Zug
Dorfstrasse 27
6301 Zug
Website

Abonnieren Sie die besten Tipps und Angebote im wöchentlichen Newsletter.