Bestimmen Sie Ihre Vorsorge so lange es geht

Wie wäre es für Sie, wenn Sie eines Tages selber nicht mehr sagen können, wie Sie medizinisch behandelt oder gepflegt werden wollen?

Wer sorgt für Sie? Wer erledigt Ihre Zahlungen? Und wer vertritt Sie in rechtlichen Angelegenheiten? Ein Verlust der Urteilsfähigkeit, das Sterben und auch der Tod sollten keine Tabuthemen sein.

Warum tun wir uns so schwer damit, die persönliche Vorsorge anzugehen, auch wenn die Vorteile auf der Hand liegen? Warum kümmern wir uns nicht sofort darum? Es ist menschlich, dass wir Krankheit und Tod lieber ausblenden und es uns schwerfällt, uns mit unserer eigenen Endlichkeit und der Vorstellung einer Urteilsunfähigkeit zu befassen. Viele Menschen fühlen sich dabei verunsichert. Dafür stehen Ihnen die Mitarbeitenden der Beratungsstellen von Pro Senectute beim Ausfüllen des Vorsorgedossier DOCUPASS oder bei Fragen dazu einfühlend zur Seite.

Im DOCUPASS können Sie alle persönlichen Anliegen, Bedürfnisse und Wünsche für den Ernstfall festhalten: von der Patientenverfügung über den Vorsorgeauftrag bis zum Testament. Mit der Patientenverfügung legen Sie fest, wie Sie medizinisch behandelt oder gepflegt werden möchten, falls Sie sich selber nicht mehr dazu äussern können. Ebenso bestimmen Sie eine Person, die Sie in medizinischen Fragen vertritt. Im Vorsorgeauftrag bestimmen Sie, wer sich um Ihre Finanzen oder Ihr Haustier kümmert, wenn Sie selber nicht mehr dazu in der Lage sind. Eine sinnvolle Möglichkeit also, den eigenen Willen frühzeitig festzuhalten und Angehörige im Ernstfall zu entlasten.

Bestellen Sie Ihren DOCUPASS noch heute!

www.docupass.ch

Abonnieren Sie die besten Tipps und Angebote im wöchentlichen Newsletter.