Sehr gefragte alte Hasen in Hollywood

alte Hasen, Freeman, Babyboomer, Hollywood, Douglas, De Niro, Kline
Hangover für Babyboomer: Freeman, Douglas, De Niro, Kline (Filmplakat)
Hollywood-Urgesteine, Oscar-Sammler, Alt-Meister: Die Filmindustrie baut auf die alten Hasen und lockt sie mit neuen Drehbüchern auf die Leinwand.

Das Kinopublikum freut sich, denn das Ergebnis sind Filme wie "Last Vegas", in denen gleich vier lebende Schauspiel-Legenden zusammen vor der Kamera stehen, schreibt "n24.de". Es sind ihre unverwechselbaren Stimmen, die seit mehr als vier Jahrzehnten durch die Kinosäle hallen. Es sind ihre vom Leben gezeichneten Gesichter, die jedem ihrer Filme einen Hauch von diesem achtungsgebietenden Hollywood-Glanz verleihen.

Und diese Alt-Meister der Filmbranche denken nicht ans Aufhören - im Gegenteil: Viele neue Produktionen bauen auf die Professionalität und Erfahrung von Leinwandgrößen, die den Nachwuchs noch immer locker in die Tasche spielen.

Der betagteste im Film-Olymp ist Clint Eastwood. Mit seinen 83 Jahren und vier Oscars hätte er gut in den neuen Streifen "Last Vegas" gepasst, der am Donnerstag in die deutschen Kinos kommt.

Die Komödie versammelt nämlich die Oscar-prämierten Leinwand-Legenden Robert De Niro (70), Michael Douglas (69), Morgan Freeman (76) und Kevin Kline (66) in einer herzlichen Komödie. Der exklusive "Ü 60"-Club spielt eine Clique alter Kumpels, die es ein erstes und letztes Mal in der Stadt der Sünde mächtig krachen lässt - "Hangover" im Stil der alten Schule.

Auch Ben Kingsley gehört in den Olymp der "Silver Agers".

Ein weiteres Ur-Gestein vor der Kamera ist Bill Cosby (76), der mit seiner Sitcom "Die Bill Cosby Show" und trotz einiger jahrelanger Unterbrechungen im Prinzip von 1969 bis 2000 für Quoten-Erfolge auf der ganzen Welt sorgte.

Jetzt hat er in einem Interview mit "Yahoo TV" verraten, dass eine neue Show in Planung ist, die wieder mit viel Humor aus dem Leben einer kinderreichen Familie und ihren täglichen Problemen erzählen will.

Zehn Jahre jünger als Bill Cosby, aber auch schon ein sogenannter "Silver Ager", ist Arnold Schwarzenegger (66). Er und Sylvester Stallone (67) haben ihre Karrieren als Kult-Kämpfer gemacht und waren einander deshalb auch immer harte Konkurrenz.

Aber wenn am 14. November der Action-Knaller "Escape Plan" Premiere feiert, wird man die beiden Heroen bei einem ihrer seltenen gemeinsamen Auftritte sehen können. Wem das nicht gefällt, der kann auf den klassischen "Arnie" im fünften Teil von "Terminator" hoffen, zu dem im Januar die Dreharbeiten beginnen sollen.

Auch wenn es um Jack Nicholson (76) und Al Pacino (73) in letzter Zeit ein wenig ruhig geworden ist, so dürfen Sie doch in der Liste der viel gebuchten Alt-Stars nicht fehlen: Noch immer sind diese Meister ihrer Zunft Publikumsmagneten und Vorbilder für mittlerweile fast drei Generationen.

Abonnieren Sie die besten Tipps und Angebote im wöchentlichen Newsletter.