Gesund werden mit Wildkräutern

Mit Wildkräutern gegen Arthrose, Gicht und Arthritis
Mit Wildkräutern gegen Arthrose, Gicht und Arthritis
Bei Arthrose, Gicht und Arthritis kennen die Ärzte meistens nur einen Satz: „Das chunt halt im Alter“ und verschreiben alle möglichen Schmerzmittel.

Doch das muss nicht sein. Der Körper kann mit Hilfe von Wildkräutern regenerieren.

Es fing mit Schmerzen im linken Daumen an, dann im rechten Daumen. Mein Mann Felix konnte kein Glas mehr halten, kein Schnitzel mehr mit dem Messer zerkleinern. Und zu allem Verdruss schmerzte nach kurzer Zeit auch der rechte Grosszeh. Ds Gelenk rötete sich und wurde druckempfindlich. In normalen Schuhen war ein Gehen nicht mehr möglich, barfuss schon gar nicht.

Die Erfahrungen eines Ayurveda-Arztes mit Wildkräuterdrinks  bei verschiedenen Krankheiten machten mich hellhörig. Meine Mutter hatte mir schon als Kind die Wirkung verschiedener Kräuter erklärt. Und so begann ich jeweils am Morgen durch unseren Garten zu streifen und all die Unkräuter, gegen die ich jahrelang einen Stellungskrieg führte, einzusammeln und zu einem Smoothy  zu mixen. Weil Wildkräuter entsetzlich bitter schmecken, habe ich sie zusammen mit süssen Datteln und Bananen gemixt und zusätzlich noch Gelatinepulver und Schwarze Melasse beigefügt.

Mit Felix handelte ich aus, dass er ab sofort – vorerst als Versuch für 3 Wochen – auf seine vielen Espressi verzichtet, auch auf jenen am Morgen. Stattdessen erhielt er einen Wildkräuterdrink aus Brennnesseln, Löwenzahn, Giersch, Frauenmänteli und Ackerschachtelhalm, bekannt auch als Zinnkraut. Im Laufe des Nachmittags kochte ich ein leichtes Essen mit Salat, Gemüse und Kartoffeln. Der Fleischkonsum wurde auf zweimal pro Woche reduziert und auf Alkohol, glutenhaltige Lebensmittel sowie sämtliche Süssigkeiten verzichtet. Dank der Bitterstoffe verschwanden Gelüste nach Schokolade, Kuchen, Cakes und Torten.

Die Entzündung im Gelenk des Grosszeh klang nach 3 Wochen merklich ab und die Schmerzen im Daumen wurden erträglich. Angespornt vom sichtlichen Erfolg entschied Felix, die Wildkräuterkur weiter zu führen.  Nach einem halben Jahr waren die Schmerzen in den Gelenken komplett verschwunden und was am Schönsten ist, mein Mann hat eine neue Lebenslust bekommen und mit 77 Jahren angefangen, Gleitschirm zu fliegen!

Wildkräuter sind ein Geschenk von Mutter Natur

Sie haben Jahrhunderte überlebt, sie sind robust und widerstandfähig. Wildpflanzen sind entscheidend für unsere Gesundheit. Sie sind nicht von Menschenhand manipuliert, ihre DNA ist unverfälscht – und sie wachsen direkt vor unserer Haustüre! Das gesündeste Fast-Food überhaupt! Die Wildkräuter enthalten eine Fülle an Phyto-Nährstoffen, die den Körperzellen neues Leben einhauchen.

Abonnieren Sie die besten Tipps und Angebote im wöchentlichen Newsletter.