Richtig heben und Rückenschmerzen vorbeugen

Sport und Bewegung ideal gegen Rückenschmerzen
Sport und Bewegung ideal gegen Rückenschmerzen
Rücken- und Bandscheibenbeschwerden sind nach wie vor die Ursache für fast jeden zehnten Krankschreibungstag in Deutschland und der Schweiz.

Die Probleme mit dem Kreuz werden demnach heute vor allem hervorgerufen durch Bewegungsmangel, aber auch das einseitige Belasten am Arbeitsplatz und Übergewicht sind wichtige Risikofaktoren für die Rückengesundheit, so die Gesundheitsexperten der Krankenkasse. Sport und Bewegung seien deshalb ideal, um Rückenbeschwerden vorzubeugen.  

Mit geradem Rücken in die Knie gehen

Bei bereits bestehenden Beschwerden sollte man sich nicht übermäßig schonen, sondern die Rückenmuskulatur moderat aktivieren. Nur so kann die Entstehung eines Teufelskreises aus mangelnder Bewegung, Rückenschmerzen und noch weniger Bewegung durchbrochen werden. Besonders wichtig zur Vorbeugung eines Hexenschusses oder eines Bandscheibenvorfalls ist es, hektische und ruckartige Drehbewegungen zu unterlassen. Vor allem aber sollte man keine kombinierten Bück-Dreh-Bewegungen mit schweren Lasten vornehmen - dies kann fatale Folgen haben. Wer beispielsweise einen Kasten Bier transportieren will, sollte beim Anheben mit geradem Rücken in die Knie gehen und die Last beim Transport dicht am Körper halten.

Rückenübungen für den Alltag

Um Rückenschmerzen vorzubeugen und bereits bestehende Beschwerden zu lindern, ist ein Mix aus Dehn-, Kräftigungs- und Koordinationsübungen sinnvoll. Die Aktion Gesunder Rücken e. V. (AGR) beispielsweise hat gemeinsam mit den Experten der Konföderation der deutschen Rückenschulen (KddR) einfache Übungen zusammengestellt, die sich problemlos ohne viel Aufwand in den Alltag integrieren lassen. Die Übungen stehen unter www.agr-ev.de zum kostenlosen Download bereit. Zum Einstieg und Aufwärmen etwa sind einfache Dehnübungen gut geeignet. Sie entspannen die Muskeln und halten diese beweglich. Danach kann es mit speziellen Übungen für ein starkes Kreuz oder auch mit dem Einsatz von Turnstab, Thera-Band oder Hanteln weitergehen.

Quelle: djd

Abonnieren Sie die besten Tipps und Angebote im wöchentlichen Newsletter.