Senioren im Urlaub: Tipps für einen Städtetrip nach Berlin

Berlin ist eine Stadt mit unzähligen Highlights.
Berlin ist eine Stadt mit unzähligen Highlights. - (Bild von Couleur auf Pixabay)
Viele Senioren wollen ihre kostbare Lebenszeit nicht einzig damit verbringen, auf die Enkelkinder aufzupassen und Socken zu stricken.

„Best Ager“ haben Zeit und Geld, um zu reisen, etwas zu erleben und neue Orte zu entdecken. Die Hauptstadt ist vor allem für ihre Multikulti-Atmosphäre, das ausgeflippte Nachtleben und eine florierende Kunstszene bekannt. Auch wenn Sie nicht vorhaben, Ihre Nächte in Clubs zu verbringen, hat Berlin für einen Städtetrip einiges zu bieten.

Unterwegs mit dem Auto oder mit öffentlichen Verkehrsmitteln?

Grundsätzlich ist das Verkehrsnetz in Berlin sehr gut ausgebaut. Mit Bus, U-Bahn, S-Bahn und Tram kommen Sie überall hin. Doch der Berliner öffentliche Nahverkehr ist zu den Hauptstoßzeiten für gewöhnlich auch sehr voll. Das Autofahren als Alternative im Stadtverkehr ist eher versierten Fahrern zu empfehlen, da vielerorts auf den Straßen viel los ist und es bisweilen recht ruppig zugehen kann. Weil es jedoch auch spannende Ausflugsziele im Berliner Umland zu erkunden gibt, lohnt sich eine Mischung aus beidem: Packen Sie Ihren Koffer altersgerecht und reisen Sie mit der Bahn an. Mit einem Mietwagen, den Sie über Anbieter wie TUIcars buchen können, haben Sie die nötige Flexibilität, tageweise zu entscheiden, wie sie sich fortbewegen möchten: per Auto oder mit den „Öffis“, je nach Zielort, Lust und Laune. Kürzere Strecken erreichen Sie leicht zu Fuß – so verringern Sie Ihren ökologischen Fußabdruck und tun direkt etwas Gutes für die Gesundheit.

In Mitte durch die Straßen schlendern

Berlin ist eine Stadt, deren Highlights nicht zentral an einem Ort gelegen sind, sondern über die verschiedenen Bezirke verteilt. Jeder Teil ähnelt einer kleinen Stadt für sich mit eigenem Charme. Mitte ist der Stadtteil, in dem sich die bekanntesten Sehenswürdigkeiten befinden. Diese sind gut fußläufig voneinander erreichbar, was sie zu einem beliebten Ausflugsziel macht. Hier können Sie beispielsweise den Alexanderplatz mit der Weltzeituhr und dem Fernsehturm besichtigen. Mit 368 Metern Höhe überragt der Turm alle anderen Gebäude Berlins. Er lädt dazu ein, im Café über den Dächern die ganze Stadt von oben zu bewundern. Das Brandenburger Tor am anderen Ende der Straße „Unter den Linden“ ist das wohl bekannteste Wahrzeichen Berlins und erinnert an die einstige Teilung Deutschlands: Rechts und links vom Tor hat damals die Berliner Mauer gestanden. Das Tor selbst wurde bereits vor 200 Jahren vom preußischen König Friedrich Wilhelm II. in Auftrag gegeben. Neben der geschichtsträchtigen Bedeutung besticht es durch seine interessante Architektur, die dem frühklassizistischen Stil zuzuordnen ist. Andere architektonisch spannende Gebäude sind der Berliner Dom und das Rote Rathaus. Gerade an einem regnerischen Tag ist die Museumsinsel mit einer Vielzahl spannender Ausstellungen stets einen Besuch wert: Das Neue und Alte Museum sowie das Pergamonmuseum sind dort zu finden.

Berliner Küche

Berlin ist eine multikulturelle Stadt. Das merkt man an der Atmosphäre genauso wie an der jungen, gesunden und kreativen Küche. Essen ist hier längst mehr als Currywurst und Döner – wer schnell etwas für auf die Hand sucht, wird trotzdem fündig. Traditionelle Berliner Gerichte sind von der brandenburgischen, mecklenburgischen, schlesischen und ostpreußischen Küche inspiriert. Sie sind eher deftig und gutbürgerlich: Klopse, Eisbein oder Berliner Leber mit Äpfeln. Da Berlin an Havel und Spree liegt, haben auch Fischgerichte in der traditionellen Küche ihren Platz. Im Sommer trinkt man draußen gern „Berliner Weiße“. Dabei handelt es sich um Weizenbier, das einen Schuss Waldmeister oder Himbeersirup enthält, wodurch es einen frischen und fruchtigen Geschmack bekommt. Davon abgesehen werden in Berlin Nachhaltigkeit und ein gesunder Lebensstil großgeschrieben, vor allem bei der jüngeren Generation. Nahrungsmittel aus regionalen und frischen Zutaten wie Smoothies, Bowls, Salate und Säfte sowie vegane und vegetarische Vollwertkost sind an jeder Ecke zu finden.

Abonnieren Sie die besten Tipps und Angebote im wöchentlichen Newsletter.